Schlagwort-Archive: Theaterstück

Neue Produktion der theaterquarantäne: EDWARD II – NO SATISFACTION

Die theaterquarantäne präsentiert diesen September ein neues Theaterstück: Edward II – NO SATISFACTION. Auch dieses Jahr wurde ein besonderer Ort als Bühne gefunden, die Kulturtanke im Niederfeld 8 in Darmstadt (Nähe Hauptbahnhof), die für das Stück wieder in eine echte Tankstelle verwandelt wird. Ein Ort der nicht passender sein könnte als Symbol für die Energiekrise durch die weltweiten Konflikte, übermalt von den Machtkämpfen im Königsdrama Edward II. Das Stück findet unter freiem Himmel statt. Weiterlesen

Emine Sevgi Özdamar erhält den Georg-Büchner-Preis 2022

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den Georg-Büchner-Preis 2022 an die Schriftstellerin [[Emine Sevgi Özdamar]]. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird am 5. November 2022 in Darmstadt verliehen.

Begründung der Jury:
»Mit Emine Sevgi Özdamar zeichnet die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung eine herausragende Autorin aus, der die deutsche Sprache und Literatur neue Horizonte, Themen und einen hochpoetischen Sound verdankt. Einst aus der Türkei ins geteilte Berlin gekommen, bereichert Özdamar seit über drei Jahrzehnten die deutschsprachige Literaturszene mit ihren Romanen, Erzählungen und Theaterstücken, zuletzt mit dem Opus magnum ‚Ein von Schatten begrenzter Raum‘. Ungewohnte literarische Stilmittel und aus dem Türkischen inspirierte Sprechweisen prägen ihre multiperspektivischen Texte, die neben intimen persönlichen Erfahrungen ein breites Panorama deutsch-türkischer Geschichte entfalten − vom Ersten Weltkrieg über die Aufbruchstimmung der sechziger und siebziger Jahre bis in unsere Gegenwart. Emine Sevgi Özdamars Werk eröffnet einen zugleich intellektuellen wie poetischen Dialog zwischen verschiedenen Sprachen, Kulturen und Weltanschauungen, an dem wir lesend teilhaben dürfen.« Weiterlesen

Schauspiel als Hörstück – Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken

Eine Nachrichtensprecherin, die in laufender Sendung aus ihrem Job aussteigt, eine Tochter, die sich vor lauter Leistungswillen beide Arme bricht und ein Steward, der sich nach Anerkennung und Harmonie sehnt – Laura Naumanns vielgelobtes Theaterstück „Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken“ zeigt eindrücklich und lebensnah Menschen, die um ein glückliches Leben kämpfen. Weiterlesen

Wissenschaftsstadt Darmstadt vergibt Ricarda-Huch-Preis 2018 an Jurist und Schriftsteller Ferdinand von Schirach

Der [[Ricarda-Huch-Preis]] der Wissenschaftsstadt Darmstadt geht in diesem Jahr an den in Berlin lebenden Strafverteidiger, Schriftsteller und Dramatiker [[Ferdinand von Schirach]]. Das hat der Magistrat Anfang Juli beschlossen. Der mit 10.000 Euro dotierte Ricarda-Huch-Preis wird von der Stadt alle drei Jahre vergeben. Die offizielle Preisverleihung ist für den 3. Oktober 2018 vorgesehen.

Zuvor hatte eine Jury, bestehend aus Oberbürgermeister Jochen Partsch als Vorsitzendem, der Vorsitzenden des Kulturausschusses der Stadtverordnetenversammlung Hildegard Förster-Heldmann und der stellvertretenden Vorsitzenden Irmgard Klaff-Isselmann, der Literaturkritikerin der FAZ, Sandra Kegel, Dr. Burkhard Bonsels vom Lions Club Darmstadt Mathildenhöhe sowie die Darmstädter Bundestagsabgeordneten Dr. Astrid Mannes und Daniela Wagner, den Preisträger ausgewählt und die Auswahl wie folgt begründet: Weiterlesen

Literaturhaus der Wissenschaftsstadt Darmstadt startet mit dem Frühjahrsprogramm 2016

Literaturhaus DarmstadtAm Dienstag (19.01.16) beginnt das Literaturhaus in der Kasinostraße 3 mit dem Frühjahrsprogramm 2016 und bietet auch in diesem Halbjahr spannende Gesprächsrunden, die sich nicht ausschließlich auf Literatur beziehen und unter dem gemeinsamen Motto „Wortwechsel“ stehen. Der Eintritt für alle Gesprächsabende beträgt sechs Euro (ermäßigt vier Euro). Weiterlesen

Rainald Goetz erhält Georg-Büchner-Preis

„Rainald Goetz“ von Lesekreis - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rainald_Goetz.jpg#/media/File:Rainald_Goetz.jpgDie Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den mit 50.000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis 2015 an den Schriftsteller [[Rainald Goetz]]. Der Preis wird am 31. Oktober 2015 in Darmstadt verliehen.

Begründung der Jury:
»Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zeichnet einen Autor aus, der sich mit einzigartiger Intensität zum Chronisten der Gegenwart und ihrer Kultur gemacht hat, als teilnehmender, denkender und moralisch urteilender Beobachter, der immer wieder neue Formen und Medien erprobt hat: Erzählung, Roman, Drama, Blog und Text-Bild-Collage. Rainald Goetz hat die deutsche Gegenwart der letzten dreißig Jahre beschrieben, zur Anschauung und zu Wort kommen lassen, er hat sie gefeiert und verdammt und immer wieder auch mit den Mitteln der Theorie analysiert. Weiterlesen

Niebergall-Ausstellung im Rahmen des Datterich-Festivals

Im Rahmen des Datterich-Festivals lädt die Universitäts- und Landesbibliothek zur Niebergall-Ausstellung vom 05. bis 28. Juni 2015 in die ULB Stadtmitte ein.

Während an den beiden Ausstellungsstationen Liebig-Haus und Staatstheater die inhaltlichen Dimensionen und Verknüpfungen von Leben Niebergalls und seinen Werken sowie deren „aktiver“ Rezeption in Gestalt von Aufführungen der Theaterstücke die Hauptrolle spielen, legt die Teilausstellung in der Universitäts- und Landesbibliothek den Schwerpunkt auf die historischen Quellen und Dokumente, die von Niebergall in den Sammlungen der Bibliothek erhalten sind. Weiterlesen

Literarischer März 2015: Leonce-und-Lena-Preis geht an David Krause – Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise für Anja Kampmann und Özlem Özgül Dündar

Literarischer März Der Kulturdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Oberbürgermeister Jochen Partsch, hat am Samstag (21.03.15) um 20 Uhr im Kulturwerk Centralstation den Leonce-und-Lena-Preis 2015 an David Krause (geboren 1988 in Köln) vergeben. Die Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise gingen an Anja Kampmann (geboren 1983 in Hamburg) und Özlem Özgül Dündar (geboren 1983 in Solingen). Mit dem Leonce-und-Lena-Preis ist ein Preisgeld von 8.000 Euro verbunden, die Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise sind mit jeweils 4.000 Euro dotiert. Weiterlesen

Darmstadts Engagement im Kulturfonds Frankfurt RheinMain ist eine große Erfolgsgeschichte

Mathildenhöhe DarmstadtIn Darmstadt haben am Donnerstag (29.01.2015) Oberbürgermeister Jochen Partsch und der Geschäftsführer des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, Dr. Helmut Müller, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz eine positive Bilanz über die Impulse des Fonds für die Stadt Darmstadt gezogen. Weiterlesen

Weihnachtspuppentheater zu Gast im Hessischen Landesmuseum Darmstadt

Spielszene aus dem Weihnachtspuppentheater, © Die UmweltBühneIn Kooperation mit der UmweltBühne aus Chemnitz zeigt das Hessische Landesmuseum Darmstadt am Samstag, dem 29. November 2014 um 15 Uhr, dem Vorabend des ersten Advents, ein weihnachtliches Puppenstück für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren.

Durch eine flexible und spontane Spielweise wird das Publikum bei der Aufführung zu einem wesentlichen Bestandteil der Geschichte und aktiv ins Geschehen auf der Bühne integriert. Weiterlesen

Gedenken an die „Brandnacht“

Stadtkirche DarmstadtZum 70. Jahrestag der Darmstädter Brandnacht vom 11. September 1944 gedenkt die Wissenschaftsstadt Darmstadt der Opfer in mehreren Veranstaltungen. Weiterlesen

Das Projekt „Inklusives Martinsviertel“ zieht eine Zwischenbilanz

Das seit April 2012 bestehende Projekt „Inklusives Martinsviertel“ zog am Dienstagabend (08.10.13) unter dem Titel „Inklusives Martinsviertel – Wie steht’s, was geht? “ mit einer Veranstaltung im Heiner-Lehr-Zentrum am Darmstädter Kopernikusplatz eine erste Zwischenbilanz. „Das Projekt „Inklusives Martinsviertel“ hat seit der Eröffnungsveranstaltung im April 2012 fünfzig Veranstaltungen auf die Beine gestellt, das kann sich sehen lassen. Das Projekt dient dazu, die UN-Behindertenrechtskonvention beispielhaft in die Praxis umzusetzen und die aktive Teilhabe aller Menschen in unserer Stadt zu ermöglichen. Weiterlesen

Sibylle Lewitscharoff erhält den Georg-Büchner-Preis 2013

Sibylle Lewitscharoff - Bild: Wikipedia-Benutzer Amrei-MarieDie Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den mit 50.000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis 2013 an die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff. Der Preis wird am 26. Oktober 2013 in Darmstadt verliehen.

Begründung der Jury
In ihren Romanen hat Sibylle Lewitscharoff mit unerschöpflicher Beobachtungsenergie, erzählerischer Phantasie und sprachlicher Erfindungskraft die Grenzen dessen, was wir für unsere alltägliche Wirklichkeit halten, neu erkundet und in Frage gestellt. Ihre Texte vertiefen und erweitern die genaue Wahrnehmung der deutschen Gegenwart in Bereiche des Satirischen, Legendenhaften und Phantastischen. Philosophische und religiöse Grundfragen der Existenz entfaltet die Schriftstellerin in einer subtilen Auseinandersetzung mit großen literarischen Traditionen und mit erfrischend unfeierlichem Spielwitz. Weiterlesen

Oberbürgermeister Jochen Partsch übergibt den Preis „Gesicht zeigen!“

Gesicht zeigenOberbürgermeister Jochen Partsch wird am Freitag (26.04.13) um 13 Uhr in einer öffentlichen Veranstaltung im Heiner-Lehr-Zentrum, Kopernikusplatz 1, den Preis „Gesicht zeigen!“ für besonderes Engagement gegen Rassismus, Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus übergeben. 2013 gibt es zwei von einer Jury benannte Preisträger, die sich in Antirassismus- und der Erinnerungsarbeit engagieren. Im Anschluss stellt Oberbürgermeister Partsch das Jahresprogramm der AG „Aktion Weltoffenes Darmstadt“ und die neue Broschüre zur Erinnerungsarbeit in Darmstadt vor. Weiterlesen