Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. DarmstadtNews.de | Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung


    Aktuelles

    Wissenschaftsstadt Darmstadt nach wie vor ein beliebtes Geschäfts- und Städtereiseziel

    Der Boom im Hessen-Tourismus hält weiter an und verzeichnet für 2019 einen weiteren Besucherrekord mit knapp 15,9 Millionen Gästen (plus 2,2 Prozent zum Vorjahr) und rund 35,6 Millionen Übernachtungen (plus 2,5 Prozent) in den Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen. Das belegen die in diesem Monat vom Hessischen Landesamt für Statistik veröffentlichten Zahlen. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt erreichte nach den Rekordjahren 2016 und 2018 mit über 700.000 Übernachtungen wieder die guten Werte von 2015 und 2017: 353.655 Ankünfte (plus 0,1 Prozent) und 670.605 Übernachtungen (minus 5,2 Prozent) bei einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von fast zwei Tagen. Die Auslastung der Häuser liegt bei 38,6 Prozent bzw. bei Häusern mit mehr als 25 Zimmern bei 58,4 Prozent.  [Weiter…]

SERVICE: Der DarmstadtNews.de-Newsletter

Aktuelle News

Die neusten Nachrichten auf DarmstadtNews.de

  • Robotik-Workshop für Schülerinnen und Schüler: Lego-Kindercampus in den Sommerferien
  • 62-Jährige mit 2,83 Promille am Steuer gestoppt – Anzeige und Ermittlungsverfahren
  • Wissenschaftsstadt Darmstadt nach wie vor ein beliebtes Geschäfts- und Städtereiseziel
  • Feinstaubkontrolle in der Landgraf-Georg-Straße
  • Zivilfahnder nehmen Drogendealer fest – 3 kg Marihuana und Fahrzeug sichergestellt
  • Erbach: Polizei erleben – Eine Informationsveranstaltung für Bewerberinnen und Bewerber
  • Fastnacht 2020: Mehr Busse und Bahnen unterwegs – Umleitungen notwendig
  • Abbau der polizeilichen Videoüberwachung im Herrngarten – Polizei zieht positive Bilanz
  • Zivilfahnder stoppen auf der Autobahn über 140 Fahrzeuge und kontrollieren 358 Personen – 8000 Euro in Socken versteckt
  • Im Keller gezündelt – Polizei nimmt 36-jährigen Hausbewohner fest
  • Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert private Begrünungsmaßnahmen in der Mollerstadt
  • Griesheim: Unbekannter greift 18-Jährigen mit Pfefferspray an
  • Oberbürgermeister Jochen Partsch ist neuer Vorsitzender des Kultursommers Südhessen
  • Wochenendseminar zur Lebensmittelverschwendung
  • Förderprojekt „Nachhaltige Mobilität Lincoln“ – Quantitative Anwohnerbefragung in der Lincoln-Siedlung durch Uni Frankfurt
  • Ausstellung von Parkausweisen erfolgt ab sofort beim Ordnungsamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • Griesheim: 32-Jähriger attackiert Gäste auf Faschingsfeier
  • Vandalen beschädigen öffentliche Toilette – Zeugen gesucht
  • Lilien gewinnen auch gegen Sandhausen
  • Abschluss „Scientists for Future im Dialog“ in der Pauluskirche
  • Eberstadt: Lkw versucht in Brand zu stecken
  • Mann mit 2,9 Promille am Steuer gestoppt
  • Kanaluntersuchungen in der Frankfurter Landstraße
  • Kontrolle endet mit Festnahme, Ermittlungsverfahren und Wohnungsdurchsuchung
  • Märchenbühne mit Grimms „Bienenkönigin“ im Offenen Haus
  • Aktuelles

    Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert private Begrünungsmaßnahmen in der Mollerstadt

    GrünDie Wissenschaftsstadt Darmstadt ruft Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken im Sanierungsgebiet ‚Westliche Innenstadt – Mollerstadt‘ auf, die spezielle Förderung von Begrünungsmaßnahmen durch Bund, Land Hessen und Wissenschaftsstadt Darmstadt in Anspruch zu nehmen. Für Begrünungsmaßnahmen an Gebäuden sowie in den Höfen in der Mollerstadt stehen Mittel für direkte Zuschüsse zur Verfügung. Für Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung gelten erhöhte Abschreibungsmöglichkeiten auf der Grundlage einer gesonderten Bescheinigung durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt. [Weiter…]

    Bund fördert Elektromobilität in Darmstadt mit knapp 5 Millionen Euro

    Saubere LuftDie Stadt Darmstadt erhält für die Anschaffung und Umrüstung von Elektrofahrzeugen die Fördersumme von rund 4,9 Millionen Euro aus dem Sofortprogramm „Saubere Luft 2017-2020“ des Bundes. [Weiter…]

    Wissenschaftsstadt Darmstadt baut digitales Umweltsensornetz auf

    HimmelZur Messung der Luftbelastung durch den motorisierten Verkehr nutzt die Wissenschaftsstadt Darmstadt seit Ende 2019 eine neue, digitale Luftmesstechnik. Dabei kommen hochmoderne Sensoren zum Einsatz, die im gesamten Stadtgebiet Luftqualitätsdaten in Echtzeit erheben. Die Daten werden künftig direkt in Planungs- und Entscheidungsprozesse einfließen, um intelligente, innovative Mobilitätskonzepte zu realisieren. Ziel ist, die Emission von Stickoxiden, CO2 und weiteren Treibhausgasen zu reduzieren und die städtische Luftbelastung durch Schadstoffe möglichst gering zu halten. [Weiter…]

    Weitere Baumersatzpflanzung am Campus Lichtwiese

    Baumersatzpflanzung / Bild: Dezernat IV/TU DarmstadtAuf dem Campus Lichtwiese wird derzeit der dritte Bauabschnitt eines umfänglichen Baumersatzpflanzungsprojektes umgesetzt. Am südöstlichen Waldrand werden insgesamt 102 Waldbäume und Großsträucher gepflanzt, insbesondere Rotbuche, Bergahorn, Hainbuche, Feldahorn, Stieleiche und Winterlinde. Hiermit wird ein circa 20 Meter breiter, abgedachter und wegfreier Waldrand entwickelt, der so am Standort bisher noch nicht vorkommt. [Weiter…]

    Der Mikrokosmos in 3D

    Amerikanische Kiefernwanze / Bild: Hessisches Landesmuseum DarmstadtDie  Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt  und das Hessische Landesmuseum Darmstadt präsentieren bis 09. April 2020 die gemeinsame Ausstellung »Der Mikrokosmos in 3D«. [Weiter…]

    Großbritannien verlässt die EU: 60-jährige Städtepartnerschaft zwischen Darmstadt und Chesterfield trotzt dem Brexit

    BrexitAm Freitag (31.01.20) um Mitternacht verlässt Großbritannien nach knapp 50 Jahren die Europäische Union (EU). Dieser für die Geschichte der EU einschneidende und denkwürdige Tag ist Anlass, die mehr als 550 Städtepartnerschaften zwischen deutschen und britischen Kommunen in den Fokus zu rücken und ihre Bedeutung für den europäischen Zusammenhalt zu betonen. [Weiter…]

    Oberbürgermeister Jochen Partsch ist neuer Vorsitzender des Kultursommers Südhessen

    Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch wurde am 13. Februar 2020 zum Vorsitzenden des Kultursommers Südhessen e.V.  gewählt und tritt damit die Nachfolge von Landrat Thomas Will (Landkreis Groß-Gerau) an. Vertreter des Vorsitzenden wurden Christian Engelhardt, Landrat des Landkreises Bergstraße (1. Stellvertreter), und Frank Matiaske, Landrat des Odenwaldkreises (2. Stellvertreter).

    Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid dankte dem bisherigen Vorsitzenden, Landrat Will für die gute Arbeit und hieß den neuen Vorsitzenden Partsch herzlich willkommen.
    Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Landkreisen die Vielfalt der Südhessischen Kulturlandschaft zu stärken und auszubauen.“  [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Kultur
    „Amphibische Stadträume“ gegen den Klimawandel – Kurt-Ruths-Preis 2020 geht an Dr.-Ing. Inga Bolik

    Dr.-Ing. Inga Bolik ist mit dem Kurt-Ruths-Preis 2020 ausgezeichnet worden. Die Architektin und TU-Wissenschaftlerin erhält die mit 12.000 Euro dotierte Ehrung für ihre Dissertation zu amphibischen Stadträumen. Mit dem von ihr entwickelten Planungsansätzen sollen hoch verdichtete Stadträume Wetterextremen künftig besser standhalten. [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Umwelt
    Wissenschaftsstadt Darmstadt veröffentlicht neueste Ausgabe der Statistischen Berichte – Sonderbeitrag zum Wohnungsmarkt in Darmstadt

    Die Abteilung Statistik und Stadtforschung im Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat kürzlich die neueste Ausgabe seiner Statistischen Berichte veröffentlicht. Darin enthalten sind Daten für das erste Halbjahr 2019 zur Bevölkerungsentwicklung, dem Arbeitsmarkt und weiteren Themenfeldern. [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Wirtschaft
    62-Jährige mit 2,83 Promille am Steuer gestoppt – Anzeige und Ermittlungsverfahren

    Beamte des 2.Polizeireviers haben am Mittwochnachmittag (19.02.20), gegen 14.30 Uhr, eine 62 Jahre alte Frau mit 2,83 Promille am Steuer ihres Autos in der Eschollbrücker Straße gestoppt. Der Nachmittag endete für die Darmstädterin auf der Polizeiwache. Dort wurde ihr Blut entnommen und der Führerschein sichergestellt. Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr wird sich die 62 -Jährige nun zukünftig strafrechtlich verantworten müssen. [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Polizei
    Lilien gewinnen auch gegen Sandhausen

    Zweiter Sieg in Folge: Nach dem Auswärtserfolg in Dresden siegte der SV Darmstadt 98 am Sonntag (16.02.20) auch gegen den SV Sandhausen – 1:0 (0:0) hieß es nach 90 hochintensiven sowie leidenschaftlichen Minuten. Den Treffer des Tages erzielte Immanuel Höhn (59.). [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Sport
    Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt zu „One Billion Rising“ und setzt Zeichen gegen geschlechtsspezifische Gewalt

    Die Wissenschaftsstadt Darmstadt setzt mit ihrer Teilnahme an One Billion Rising auch in 2020 erneut ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen. Unter dem Motto ‚Bewegen – Erheben – Leben‘ sind alle Darmstädterinnen und Darmstädter für Freitag, 14. Februar 2020, wieder herzlich eingeladen, gemeinsam zu tanzen und sich für das Ende von geschlechtsspezifischer Gewalt einzusetzen. [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Veranstaltung
    Studie der TU Dresden belegt steigenden Anteil des Radverkehrs in Darmstadt

    Radfahren in Darmstadt wird immer attraktiver. Das unterstreicht nun auch eine neue Studie der Technischen Universität (TU) Dresden. Darmstädterinnen und Darmstädter nutzen der sogenannten SrV-Studie, in der alle 5 Jahre die aktuellen Trends der Mobilitätsentwicklung in deutschen Städten untersucht werden, zufolge demnach häufiger das Fahrrad, der Modal Split ist von 17 auf 22 Prozent gestiegen. [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Pressemitteilung
    Förderprojekt „Nachhaltige Mobilität Lincoln“ – Quantitative Anwohnerbefragung in der Lincoln-Siedlung durch Uni Frankfurt

    Im Rahmen des Förderprojekts ‚NaMoLi – Nachhaltige Mobilität Lincoln‘ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird Ende Februar eine quantitative Anwohnerbefragung in der Lincoln-Siedlung durch die Goethe Universität Frankfurt am Main (AG Mobilitätsforschung, Institut für Humangeographie) durchgeführt. Dafür werden am Donnerstag und Freitag (27. und 28. Februar 2020) 500 Fragebögen an die Haushalte in der Siedlung versandt. Sie sollen Erkenntnisse zum Mobilitätsverhalten der Bewohner liefern und Vorschläge für Verbesserungen sammeln. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 20 Minuten.   [Weiter…]


    Aus der Rubrik: Lokal