Schlagwort-Archive: Sezession

Ehren- und Mahnmal „Opfer“ des Bildhauers Fritz Schwarzbeck auf dem Waldfriedhof wieder vervollständigt

Oberbürgermeister Jochen Partsch hat am Dienstag (28.03.23) das rekonstruierte „Ehrenmal für die Opfer der Brandnacht vom 11./12. September 1944“ in Anwesenheit von Mitgliedern der Familie des Künstlers eingeweiht. Die drei von dem Darmstädter Bildhauer Fritz Schwarzbeck (1902-1989) im Jahr 1958 geschaffenen lebensgroßen Bronzefiguren wurden → im Dezember 2017 von Unbekannten gestohlen, ihr Verbleib ist bis heute unbekannt. Weiterlesen

Neue Malerei von Gerd Winter in der Galerie Netuschil

Gerd Winter: Zeitspur I, 2018/20, Mischtechnik auf Leinwand, 130 x 90 cmAm Sonntag, 14. Februar 2021 um 11 Uhr eröffnet die Galerie Netuschil ihre neue Ausstellung mit neuer Malerei des Wilhelm-Loth-Preisträgers Gerd Winter. Die Vernissage wird gefilmt und kann, so wie ein Atelierbesuch, anschließend von zu Hause aus auf dem Galerie-eigenen YouTube Kanal angesehen werden.

Die Galerie Netuschil vertritt das Werk von Gerd Winter bereits seit ihrem Gründungsjahr 1976. Seit 45 Jahren begleitet die Galerie den künstlerischen Weg Gerd Winters und hat sein Werk in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Weiterlesen

Magistrat beschließt: Kreuzung in Arheilgen heißt künftig Helmut-Lortz-Platz

Die Freifläche an der Kreuzung Gute-Garten-Straße und Stadtweg wird künftig Helmut-Lortz-Platz heißen. Dies hat der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Weiterlesen

Literarischer März 2021: 476 Autorinnen und Autoren bewerben sich um den Leonce-und-Lena-Preis

15 Kartons voller Manuskripte fein säuberlich sortiert stapeln sich derzeit im Kulturamt Darmstadt. Junge Menschen aus aller Welt, nicht älter als 35 Jahre, waren bis 15. September 2020 aufgerufen, sich mit Gedichten in deutscher Sprache am biennal stattfindenden Darmstädter Lyrik-Wettbewerb zu beteiligen. Weiterlesen

Thomas Duttenhoefer – Ein Gruß zum Siebzigsten – Neue Arbeiten

Duttenhoefer, antike Erzaehlungen, Eisen, 2019 / Bild: Galerie NetuschilAls Auftakt des Ausstellungsjahres 2020 ehrt die Galerie Netuschil den Bildhauer [[Thomas Duttenhoefer]] mit einer Ausstellung zum 70. Geburtstag, die am Sonntag, 9. Februar 2020 um 11 Uhr eröffnet wird. Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 9. Februar 2020 um 11 Uhr werden Jochen Partsch (Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt), Dr. Veronika Wiegartz (Gerhard-Marcks-Haus, Bremen) und Claus K. Netuschil sprechen, Heidrun Finke spielt auf der Oboe. Weiterlesen

Kunstfestival „Den Bogen spannen“ in Darmstadt

Den Bogwn spannen / Bild: rfw. kommunikationDie Darmstädter Sezession feiert ihr 100. Jubiläum an 100 Tagen mit dem Kunstfestival „Den Bogen spannen“ vom 8. Juni bis 15. September 2019 in Darmstadt und Berlin. Ihr Centennial begeht die Künstlervereinigung nicht einfach als Retrospektive, es ist ein Festival der Gegenwart und mit Blick auf die Zukunft. Gezeigt wird das breite Spektrum des schöpferischen Ausdrucks von mehr als 150 Kunstschaffenden im gesamten Stadtgebiet – mal figurativ, abstrakt, konkret oder überraschend anders. Weiterlesen

Literarischer März: 357 Dichter und Dichterinnen bewerben sich um den Leonce-und-Lena-Preis 2019

Literarischer MärzDer renommierte Darmstädter Leonce-und-Lena-Preis geht in die nächste Runde: 357 Dichterinnen und Dichter bewerben sich um die im Jahr 2019 erneut zu vergebende Auszeichnung. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt verleiht sie im Rahmen des Lyrikwettbewerbs „Literarischer März“, die im kommenden Jahr am 29. und 30. März ausgetragen wird. Weiterlesen

Digitalstadt Darmstadt GmbH stellt neuen Projektbereich Kultur im Rahmen der Kunstausstellung „Positionen 2018 – Digitale Stadt“ vor

Darmstadt - Digitale StadtDie Digitalstadt Darmstadt GmbH wird künftig auch Kultur-Projekte in Darmstadt unterstützen, die sich mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen. Dazu wird ein neuer Themenbereich „Kultur“ installiert, der insbesondere mit dem nun erweiterten Themenbereich „Handel“ (jetzt „Handel & Tourismus“) kooperiert. Weiterlesen

Werke der Sezessions-Preisträgerin Carola Keitel an der TU Darmstadt

SchlossgrabenAm Samstag, 18. Juni 2016, um 18.00 Uhr wird das „Kunstforum der TU Darmstadt“ mit der Ausstellung „out of order“ von Carola Keitel in Anwesenheit der Künstlerin offiziell eingeweiht. Die Ausstellung der Preisträgerin der Darmstädter Sezession 2014 findet in der Ausstellungshalle des Kunstforums im Alten Hauptgebäude und im Schlossgarten statt. Im Anschluss an die Eröffnung gibt es ein Sommerfest im Schlossgraben.   Weiterlesen

Vergessene Autoren – Claus K. Netuschil und Die Dachstube

Am 11. Februar 2016 um 20 Uhr liest der Kunsthistoriker Claus K. Netuschil für den Verein Darmstadt KulturStärken unter dem Titel „Die Zeit fordert heraus“ im Theater im Pädagog (TIP), Pädagogstr. 5, 64283 Darmstadt im Rahmen der Reihe Vergessene Autoren über die Vereinigung ‚Die Dachstube‘.

Die Vereinigung ‚Die Dachstube‘ führt in die Anfänge des Spätimpressionismus in Darmstadt. Die Geschichte der Gründung ist atemberaubend in ihrer Kuriosität und Einmaligkeit im Kontext des Deutschen Expressionismus: Fünf Schüler des Ludwig-Georgs-Gymnasiums gründeten vor 100 Jahren, am 6. August 1915 die Vereinigung „Die Dachstube“. Neben Joseph Würth, dem späteren Druckerverleger und Inhaber des Darmstädter Verlages, gehörten F. C. Lehr, Ludwig Breitwieser, Karl Roller und Ernst Müller zu den Gründungsmitgliedern. Am Gründungstag erschien das erste Flugblatt gleichen Namens, das bis 1918 stolze 65 Ausgaben vorlegte. Weiterlesen

Die HEAG Bilderkammer – Darmstadt und die Künste 1846-1978

Ausstellungshalle MathildenhöheDie HEAG beschenkt das Institut Mathildenhöhe Darmstadt mit bislang unbekannten oder nur selten gezeigten Kunstwerken ersten Ranges: Sie sind ab 3. Februar 2013 in den Bildhauerateliers des Museums Künstlerkolonie zu entdecken.

Aus Anlass der großzügigen Schenkung von über 70 Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen, Druckgrafiken und Skulpturen aus dem Besitz der HEAG an die Städtische Kunstsammlung Darmstadt präsentiert das Institut Mathildenhöhe eine Auswahl dieser Donation im Museum Künstlerkolonie. Zu entdecken sind ebenso überraschende wie faszinierende Arbeiten des 19. und 20. Jahrhunderts von rund 30 Künstlern, die die hauseigenen Bestände aufs Beste ergänzen. Weiterlesen

Die Künstlerkolonie Mathildenhöhe auf dem Weg zum Weltkulturerbe: Wissenschaftsstadt Darmstadt informiert über das positive Gutachten von Professor Werner Oechslin zur Welterbefähigkeit der Künstlerkolonie

Ernst-Ludwig-HausIn einer ersten öffentlichen Veranstaltung informierte die Wissenschaftsstadt Darmstadt am Mittwoch (29.02.2012) über den Weg der Künstlerkolonie Mathildenhöhe zur Anerkennung als Weltkulturerbestätte. Dabei stand das für den Antrag zur Aufnahme in die Tentativliste gemäß den Bestimmungen der UNESCO und des Welterbe-Komitees für Weltkulturerbestätten notwendige Gutachten von Professor Werner Oechslin im Mittelpunkt.
„Die Mathildenhöhe ist ein lebendiges Gebilde – vernetzt mit Darmstadt, den Wachstums- und Entwicklungsschüben, den Debatten und Veränderungen der Stadt bis heute. Weiterlesen