Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Ausstellungseröffnung "Sezession hoch n" und Künstlergespräche | DarmstadtNews.de

Ausstellungseröffnung „Sezession hoch n“ und Künstlergespräche


9. Juli 2019 - 09:48 | von | Kategorie: Ausstellung |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Den Bogwn spannen / Bild: rfw. kommunikationBeim Kunstfestival „Den Bogen spannen“ zum 100-jährigen Jubiläum der Darmstädter Sezession starten nun gleich zwei Veranstaltungs-Hightlights:

In der Reihe „Face2Face“ treten an vier Freitagen je zwei KünstlerInnen der Sezession aus verschiedenen Generationen in den öffentlichen Austausch und sprechen über ihr Leben, ihr Wirken und ihre Ansichten. Den Anfang machen mit:

Face2Face I
Susann Maria Hempel und Kurt Wilhelm Hofmann
Freitag, den 12.07.2019, um 18:30 Uhr
Atelier Siegele, Wolfskehlstraße 110a, 64287 Darmstadt

Bezugnehmend auf die mathematische Regel des Potenzierens vergegenwärtigt eine neue Werkschau die Vielfältigkeit der künstlerischen Haltungen und Arbeitsansätze der Darmstädter Sezession. Mit dieser Zielsetzung wird eine medienübergreifende Ausstellungskomposition geschaffen, die Zeichnungen, Fotografien, Videoarbeiten, Malerei, Collagen, Reliefs und wetterempfindliche Skulpturen zeigt. Hier wird das kreative Potential und die Lebendigkeit des Schaffens der SezessionistInnen deutlich:

„Sezession hoch n“
Samstag, den 13.07.2019, um 18:00 Uhr
Designhaus Darmstadt, Eugen-Bracht-Weg 6, 64287 Darmstadt

Mit Werken von: Bernhard Jäger, Franz Baumgartner, Daniela Ginten, Helmut Werres, Kurt Wilhelm Hofmann, Jens Trimpin, Michael Sell, Peter Ruehle, Ruben Aubrecht, Siegfried Kreitner, Till Augustin, Werner Neuwirth, Willes Meinhardt, Susanne Ritter, Barbara Eitel, Bärbel Dieckmann, Klaus Staudt.

Quelle: SiS Förderverein Darmstädter Sezession e.V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: