Gedenken an die „Brandnacht“


7. September 2014 - 10:51 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Stadtkirche DarmstadtZum 70. Jahrestag der Darmstädter Brandnacht vom 11. September 1944 gedenkt die Wissenschaftsstadt Darmstadt der Opfer in mehreren Veranstaltungen.

Am Donnerstag (11.09.14) wird um 11 Uhr am Gräberfeld auf dem Waldfriedhof ein Kranz niedergelegt.

Oberbürgermeister Jochen Partsch eröffnet um 17 Uhr die Ausstellung „Das Feuer fraß die halbe Stadt“ im Kunstarchiv Darmstadt e.V. im Literaturhaus, Kasinostraße 3. Zum Thema „Brandnacht“ sind Werke von den Künstlern Karl Deppert, Willi Hofferbert, Annelise Reichmann, Marcel Richter, Lothar Toller, Ernst Vogel zu sehen. Zahlreiche Fotos zeugen von der zerstörten Stadt.

Um 19 Uhr ist in der Stadtkirche, Kirchstraße 11, ein ökumenischer Friedensgottesdienst. Gegen 20 Uhr folgt im Anschluss an den Gottesdienst die Kranzniederlegung am Mahnmal auf dem Kapellplatz.

Die Centralstation, Im Carree, zeigt um 20 Uhr den Film „Brandmale“ und „Running with Mum – Der Weg meiner Mutter“. Zur gleichen Zeit gibt es im Staatstheater Darmstadt, Kleines Haus ein Kammerkonzert.

Die Theatermacher e.V. veranstalten im Rahmen der Gedenkfeierlichkeiten zur Brandnacht am 10. September um 9 Uhr und am 11. September um 20 Uhr im Theater Moller Haus, Sandstraße 10, das Theaterstück mit Workshop „Kennst du mich? Oder: wie kommt der Krieg in den Kopf?“ für Jugendliche.

Um 23:55 Uhr werden die Glocken der Darmstädter Kirchen in der Innenstadt zum Gedenken läuten.

Oberbürgermeister Jochen Partsch lädt alle Darmstädterinnen und Darmstädter zur Teilnahme an diesen Veranstaltungen ein, um gemeinsam der schrecklichen Ereignisse von 1944 zu gedenken.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen