Erstes Stadtwirtschaftsforum in Darmstadt: HEAG präsentiert Stadtwirtschaft


6. Mai 2009 - 07:17 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

darmstadtiumDie HEAG führte erstmals am 4. Mai 2009 in der Centralstation ein Stadtwirtschaftsforum durch. Die Teilnehmer konnten sich über acht Unternehmen der Stadtwirtschaft informieren und sich direkt von deren Verantwortlichen über aktuelle Entwicklungen im Unternehmen, dessen Beitrag zur Stadtwirtschaft und über die Highlights für 2009 erläutern lassen. Die acht Unternehmen waren: HEAG, HEAG Südhessische Energie AG (HSE) HEAG mobilo GmbH, bauverein AG und die Eigenbetriebe EAD, Immobilienmanagement Darmstadt, Klinikum und Kulturinstitute. Die Veranstaltung diente auch als Auftakt zur Diskussion über die Stadtwirtschaftsstrategie in den städtischen Gremien. Der HEAG-Vorstand stellte den ersten Entwurf einer Gesamtstrategie für die Darmstädter Stadtwirtschaft vor.Diese Form des Informationsaustausches stellt für Darmstadt ein neues und innovatives Konzept mit vielfältigen Möglichkeiten dar. Oberbürgermeister Walter Hoffmann äußerte sich zufrieden, dass „nun erstmals ein breiter Austausch zwischen der Stadtwirtschaft und dem gesamten Magistrat sowie allen Stadtverordneten stattfinden konnte“. Dies steigere „die Transparenz und das gegenseitige Vertrauen“, erklärte Hoffmann weiter. Er freue sich auf eine baldige Fortsetzung.

Die Stadtwirtschaftsstrategie gilt für die Unternehmen des HEAG-Konzerns sowie für alle weiteren Mehrheitsbeteiligungen der Stadt. Erarbeitet wurde sie von der HEAG in intensiver Abstimmung mit den Dezernenten der Wissenschaftsstadt Darmstadt und den wesentlichen Beteiligungen. Darüber hinaus waren die Vorsitzenden aller großen Fraktionen einbezogen. Dies verdeutlicht, wie wichtig die Stadtwirtschaftsstrategie für Darmstadt ist, denn schließlich geht es hierbei nicht nur um die gewinnträchtigen Beteiligungen der Stadt, sondern auch darum, den Zuschussbedarf der Stadt zu reduzieren. Dr. Klaus-Michael Ahrend, Vorstandsmitglied der HEAG, fasst das Vorhaben so zusammen: „Wir fokussieren mit dieser Strategie die Stadtwirtschaft. Es gilt, den Einfluss der Stadt zu sichern.“ Durch die Bündelung von Leistungen soll erreicht werden, dass Wertschöpfungspotentiale realisiert werden.

Mit der kontinuierlich weiterzuentwickelnden Stadtwirtschafsstrategie wird zum ersten Mal die wirtschaftliche Betätigung der Wissenschaftsstadt Darmstadt in einem ganzheitlichen Blick erfasst. Dadurch werden Ziele und zukünftige Wege der Beteiligungen definiert. „Die HEAG sucht und lebt den Dialog“, so Dr. Markus Hoschek, Vorstandsmitglied der HEAG. Umgesetzt wird dies in einer Netzwerkorganisation, deren Mittelpunkt die HEAG ist. So können die Zusammenarbeit intensiviert und gemeinsame Projekte umgesetzt werden.

Das Forum am 4. Mai gab der Darmstädter Politik erstmals die Gelegenheit, sich mit der Thematik Stadtwirtschaftsstrategie auseinanderzusetzen und bot vielfältige Möglichkeiten des Informationsaustausches. Der Vorstand der HEAG stellte zu Beginn der Veranstaltung die zentralen Handlungsfelder der Stadtwirtschaftsstrategie vor. Anschließend konnten sich alle Besucher an Ständen genauer über jedes der vertretenen Unternehmen informieren. Viele nutzten die Gelegenheit, Fragen direkt an die Verantwortlichen der Unternehmen zu stellen. Wichtige Anliegen wurden im Anschluss daran in vier-Augen-Gesprächen diskutiert und vertieft.

Quelle: HEAG Holding AG – Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt (HEAG)

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen