Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Fastnacht 2018: Mehr Busse und Bahnen unterwegs – Umleitungen notwendig | DarmstadtNews.de

Fastnacht 2018: Mehr Busse und Bahnen unterwegs – Umleitungen notwendig


7. Februar 2018 - 13:30 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

HEAG mobiloAn den Fastnachtstagen von Freitag (9.2.) bis Dienstag (13.2.18) bietet die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation –DADINA– zusätzliche Fahrten im Nachtverkehr an. Außerdem umfahren die Busse teilweise wegen örtlicher Fastnachtsumzüge die Innenstädte. Zu größeren Umleitungen kommt es insbesondere in der Fastnachtshochburg Dieburg. Bei kleineren Veranstaltungen halten Ordnungskräfte die Busse nur kurz an, bis der närrische Lindwurm vorbei ist. Zu den Fastnachtsumzügen nach Mainz am Rosenmontag (12.2.) und nach Dieburg am Fastnachtsdienstag (13.2.) setzt der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) Sonderzüge ein.

Mehr Busse und Bahnen in den fünf närrischen Nächten
Die DADINA bietet von Freitagnacht (9.2.) bis Dienstagnacht (13.2.) auf vielen Linien Nachtfahrten bis etwa 2.30 Uhr an. Normalerweise fahren die NightLiner nur freitags und samstags nachts. Für die Narrenschar und andere mit Feierlaune wurde das Angebot auf fünf Nächte ausgedehnt.
In diesen Nächten gilt der NightLiner-Fahrplan durchgängig auf den Linien 5 (Kranichstein – Hauptbahnhof), 7/8 (Arheilgen Dreieichweg – Darmstadt – Seeheim-Jugenheim – Alsbach), 8N (Eberstadt – Alsbach-Hähnlein), 9 (Darmstadt – Griesheim), H (Darmstadt Anne-Frank-Straße – Kesselhutweg), O (Darmstadt – Mühltal – Ober-Ramstadt – Brandau), P (Eberstadt – Pfungstadt), PE (Pfungstadt – Eschollbrücken), RH (Darmstadt – Roßdorf – Georgenhausen – Reinheim – Ueberau), U (Urberach – Messel – Darmstadt), 671 (Darmstadt – Dieburg – Groß-Umstadt), 672 (Darmstadt – Roßdorf – Groß-Zimmern – Dieburg), 677 (Darmstadt – Dieburg – Babenhausen – Schaafheim – Aschaffenburg), 678 (Darmstadt – Reinheim – Groß-Umstadt-Wiebelsbach) und 5515 (Darmstadt – Weiterstadt – Gräfenhausen – Erzhausen).

Nachtfahrten zwischen Reinheim und Ober-Roden
Von Freitagnacht (9.2.) bis Dienstagnacht (13.2.) starten auf der Linie 679 (Reinheim – Groß-Zimmern – Dieburg – Ober-Roden) Busse ab Reinheim „Bahnhof“ um 22.33 Uhr und 0.33 Uhr über Dieburg „Landratsamt“ (22.54 und 0.54 Uhr) nach Ober-Roden. Von dort zurück um 23.38 und 1.38 Uhr über Dieburg „Landratsamt“ (0.05 und 2.05 Uhr) nach Reinheim. Die Busse halten in Eppertshausen „Mitte“ um 23.48 und 1.48 Uhr, in Münster „Hallenbad“ um 23.58 und 1.58 Uhr und in Groß-Zimmern „Friedensschule“ um 0.14 und 2.14 Uhr vorgesehen.

Nachtfahrten zwischen Dieburg und Groß-Umstadt
Auf der Linie 671 fährt am Fastnachtssamstag (10.2.) und Fastnachtssonntag (11.2.) ein zusätzlicher Bus ab Groß-Umstadt „Pfälzer Schloß“ um 21.34 Uhr nach Dieburg. Eine zusätzliche Rückfahrt um 3.04 Uhr ab Dieburg „Hochschule Süd“ über „Hochschule Nord“ wird während der Fastnacht von Freitagnacht bis Dienstagnacht angeboten.

Umleitungen wegen Umzügen
Mit kleinen und großen Veranstaltungen locken die Fastnachtsgruppen überall in der Region die Schaulustigen an. So finden am Sonntag (11.2.) Umzüge in Gräfenhausen, Mosbach und Ueberau, am Montag (12.2.) in Mainz und Urberach sowie am Dienstag (13.2.) in Babenhausen und Dieburg statt.

Faschingsveranstaltungen in Dieburg
Wegen Faschingsveranstaltungen am Fastnachtssonntag (11.2.) und Faschingsdienstag (13.2.) können die Busse jeweils von 11 Uhr bis 19 Uhr in der Dieburger Innenstadt die Haltestellen „Nordring“, „Dieselstraße“, „Dammweg“, „Industriestraße“, „Gewerbestraße“, „Landratsamt“, „Bahnhof“, „Kirche“, „Schlossgarten“, „Schießmauer“ und „Friedhof“ (Verlegung in Höhe Max-Planck-Straße) nicht anfahren.

Mit dem Fastnachtsbus zum Umzug in Gräfenhausen
Am Sonntag (11.2.) findet zwischen 12 und 17 Uhr der AEWG-Fastnachtsumzug in Gräfenhausen statt. Die Linien 5515 und 751 können in dieser Zeit die Haltestellen „Schneppenhäuser Straße“, „Postplatz“, „Gartenstraße“ und „Am Ohlenbach“ in Gräfenhausen nicht bedienen.

Die Linie 5515 fährt in dieser Zeit nur bis/ab „Schneppenhausen Feuerwehr“. Es sind die Fahrten ab „Darmstadt Schloß“ um 11.45, 12.45, 13.45, 14.45, 15.45 und 16.45 Uhr und in der Gegenrichtung ab „Gräfenhausen Postplatz“ um 12.38, 13.38, 14.38, 15.38 und 16.38 Uhr betroffen.

Die Linie 751 bedient die Haltestellen in Gräfenhausen bei folgenden Fahrten nicht: Ab Frankfurt-Flughafen um 13.06 und 15.06 Uhr und in der Gegenrichtung ab Darmstadt Mathildenplatz um 12.43, 14.43 und 16.43 Uhr.

Es wird ein Busverkehr eingesetzt, der in die Haltestellen ab „Riedbahn Riedstraße“ bis zur Haltestelle „Gräfenhausen Schneppenhäuser Straße“ und zurück bedient. Die Hinfahrt startet 11.28 Uhr und die Rückfahrt beginnt um 17 Uhr. Die Hin- und Rückfahrt kostet pro Person drei Euro. RMV-Fahrkarten werden nicht anerkannt.

Umzug am Sonntag in Mosbach
Am Fastnachtssonntag (11.2.) werden wegen des Umzugs auf der Linie K 54 (Aschaffenburg – Babenhausen) die Haltestellen „Evangelische Kirche“ und „Raiffeisenbank“ in Mosbach sowie „Radheim Ost“ zwischen 13.30 und 14.30 Uhr nicht bedient. In dieser Zeit enden und beginnen die Fahrten von und nach Aschaffenburg in Wenigumstadt an der Haltestelle „Mosbacher Straße“, ab „Radheim Alte Schule“ verkehrt von und nach Babenhausen ein Ersatzbus.

Fastnachtsumzug in Reinheim-Ueberau
Anlässlich des Fastnachtsumzuges in Ueberau können am Sonntag (11.2.) die Haltestellen „Karl-Marx-Straße“, „Kirche“ und „Lengfelder Straße“ ganztägig von den Linien RH und 678 nicht angefahren werden. Als Ersatz dient die Haltestelle Reinheim „Bahnhof“.

Linie U am Rosenmontag in Urberach umgeleitet

Die Linie U (Darmstadt-Oberwaldhaus – Messel/Urberach) wird am Rosenmontag (12.2.) in Urberach von zirka 2 Uhr bis zur letzten Fahrt umgeleitet. Die Umleitung beginnt mit der Fahrt um 12.46 Uhr ab der Haltestelle „Bienengarten“ und in der Gegenrichtung um 12.54 Uhr ab „Urberach Bahnhof“. Die Haltestelle „Bahnhofstraße 18“ wird dann nicht bedient. Die Haltestelle „Darmstädter Straße“ in Richtung Darmstadt wird in die Kinzigstraße verlegt.

Fastnachtsumzug in Modautal-Ernsthofen
Aufgrund eines Faschingsumzuges in Modautal-Ernsthofen am Dienstag (13.2.) zwischen  9.30 Uhr und 11 Uhr fahren die Linien O und MO3 verkürzte Linienwege. Die Linie O fährt nur bis/ab Nieder-Modau Haltestelle „Kirchstraße“ und die Linie MO3 bis/ab „Asbach Sandstraße“ bzw. Klein-Bieberau.

Betroffen sind die Fahrten der Linie O ab „Darmstadt Böllenfalltor“ um 9.32 und 10.02 Uhr sowie ab „Brandau Feuerwehr“ um 9.44, 10.19 und 10.49 Uhr. Die Haltestellen „Modauhalle“ in Nieder-Modau bis „Brandau Feuerwehr“ entfallen in dieser Zeit.
Bei der Linie MO3 sind die Fahrten ab „Reinheim Bahnhof“ um 9.15 und 10.15 Uhr sowie ab „Ernsthofen Schule“ 9.17 und 10.13 Uhr betroffen. In Ernsthofen werden die Haltestellen „Mitte“ und „Schule“ nicht bedient.

Fastnachtsumzug Babenhausen
Aufgrund des Umzuges am Fastnachtsdienstag (13.2.) werden in Babenhausen von 12 bis 17 Uhr die Haltestellen „Stadthalle“, „Ludwigstraße“, „Luisenstraße“ und „Friedhof“ von der Linie K 66 (Stadtverkehr Babenhausen) nicht angefahren. Stattdessen wird die Haltestelle „Bürgermeister-Willand-Straße“ bedient.

Umzug in Eschollbrücken-Eich
Am Sonntag (11.2.) findet in Eschollbrücken – Eich ein Karnevalsumzug statt. Für den Zeitraum von 12 bis 17 Uhr kann die Linie PE nicht nach Eschollbrücken – Eich fahren. Die Haltestellen „Eich“, „Pfungstädter Straße“ und „Römer“ entfallen in dieser Zeit.

Am Rosenmontag nach Mainz
Mehr Züge fahren am Rosenmontag (12.2.) nach Mainz. Sonderzüge starten um 9.28, 10.00, 10.21, 10.55 und 11.36 Uhr ab dem Darmstädter Hauptbahnhof. In Weiterstadt besteht um 10.28 und 11.02 Uhr die Möglichkeit zum Zustieg. Auf dem Rückweg fährt die RB 75 ab 14.15 Uhr bis in die Abendstunden alle dreißig Minuten. Ein Sonderzug fährt um 15.25 Uhr ab Mainz Hauptbahnhof nach Darmstadt.

Am Fastnachtsdienstag mit Sonderzügen nach Dieburg
Der Zug zum Umzug in der Fastnachtshochburg Dieburg startet am Fastnachtsdienstag (13.2.) auf der Linie 61 (Dreieichbahn) um 11.26, 12.26 und 13.26 Uhr ab Rödermark/Ober-Roden, um 11.30, 12.30 bzw. 13.30 Uhr ab Eppertshausen um 11.33, 12.33 bzw. 13.33 Uhr ab Münster mit Ankunft um 11.36, 12.36 bzw. 13.36 Uhr in Dieburg. Für den Heimweg steht in Dieburg um 15.38, 16.38 und 17.38 Uhr jeweils ein Sonderzug in Richtung Ober-Roden bereit.
Ab Darmstadt kommen die Narren auch mit den Regionalbahnen der Linie 75 nach Dieburg.

Fastnacht in Dieburg: Busse umrunden die Innenstadt von Dieburg
Zum Kinderfastnachtsumzug in Dieburg am Fastnachtssonntag (11.2.) und Fastnachtsdienstag (13.2.) jeweils von 11 bis 19 Uhr können die Busse in der Dieburger Innenstadt die Haltestellen „Nordring“, „Dieselstraße“, „Dammweg“, „Industriestraße“, „Gewerbestraße“, „Landratsamt“, „Bahnhof“, „Kirche“, „Post“, „Schießmauer“ und „Friedhof“ (Verlegung in Höhe Max-Planck-Straße) nicht anfahren. Für die Buslinien 671, 672, 674, 679, K 68 und K 69 bestehen entsprechende Umleitungen. Als Ersatz dienen die Haltestellen „Hochschule Nord“ auf der Aschaffenburger Straße, „Hochschule Süd“ in der Max-Planck-Straße und „Aubergenviller Allee“ in der Groß-Zimmerner-Straße sowie die Ersatzhaltestelle „Friedhof“ im Bereich der Einmündung Max-Planck-Straße/Groß-Umstädter-Straße bzw. in Höhe der JET-Tankstelle.

Linie 671
Die Linie 671 (Groß-Umstadt – Darmstadt) fährt ab Haltestelle „Aubergenviller Allee“ nach Fahrplan über die Haltestellen „Hochschule Süd“ und „Hochschule Nord“ nach Groß-Umstadt, die Gegenrichtung entsprechend. Zusätzlich fährt am Fastnachtsdienstag (13.2.) ab Groß-Umstadt „Pfälzer Schloß“ um 12.37 Uhr ein Verstärkerbus nach Dieburg.

Linie 672
Die Linie 672 (Groß-Zimmern – Roßdorf – Darmstadt) fährt ab der Haltestelle „Klein-Zimmerner-Straße“ direkt zur „Hochschule Nord“ und „Hochschule Süd“ an. Von dort fährt die Buslinie 672 stündlich nach Darmstadt zurück. Zusätzlich fahren am Fast-nachtsdienstag (13.2.) ab Roßdorf „Spessartring“ von 11.27 bis 13.27 halbstündlich Verstärkerfahrten nach Dieburg „Aubergenviller Allee“.

Linie 674
Die Linie 674 (Ober-Roden – Münster – Dieburg – Darmstadt) bedient die Haltestelle „Aubergenviller Allee“ sowie die Ersatzhaltestelle „Hochschule Nord“ und „Hochschule Süd“ in der Aschaffenburger Straße.

Linie 677
Diese Linie fährt nach Fahrplan den normalen Linienweg.

Linie 679
Die Linie 679 (Ober-Roden – Münster – Groß-Zimmern – Reinheim) bedient die Haltestelle „Aubergenviller Allee“ sowie die Ersatzhaltestelle „Hochschule Nord“ und „Hochschule Süd“ in der Aschaffenburger Straße. Zusätzlich zur Linie 679 fahren am Fastnachtsdienstag (13.2.) ab Reinheim Bahnhof um 11.18 und 12.18 Uhr Verstärkerfahrten nach Dieburg.

Linien K 68 und K 69
Die Linien K 68 (Dieburg – Groß-Umstadt – Wald-Amorbach) und K 69 (Dieburg – Groß-Umstadt – Wiebelsbach Sportplatz) fahren von Groß-Umstadt über Semd zur Haltestelle „Hochschule Süd“ in Dieburg. Die Rückfahrten von dort starten stündlich von 8.10 bis 19.10 Uhr in Richtung Groß-Umstadt.

Auskünfte geben die DADINA-Geschäftsstelle (montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr sowie montags bis donnerstags von 13 bis 15.30 Uhr) unter 0 61 51 / 3 60 51 0, die RMV-Mobilitäts-zentrale Darmstadt montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr) unter 0 61 51 / 3 60 51 51. An den Fastnachtstagen gelten in der RMV-Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof die regulären Öffnungszeiten. Die Geschäftsstelle ist am Fastnachtsdienstag bis 12.30 Uhr erreichbar. Das Kundenzentrum der HEAG mobilo am Luisenplatz in Darmstadt schließt an diesem Tag bereits um 13 Uhr. Die Verkehrsunternehmen informieren an den jeweiligen Haltestellen über den aktuellen Fastnachtsfahrplan. Fahrpläne sind eingestellt unter www.dadina.de, www.rmv.de und www.heagmobilo.de.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,