Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Bürgerumfrage 2018: Detaillierte Ergebnisse veröffentlicht – Bürgerinnen und Bürger geben ihrer Stadt insgesamt gute Noten | DarmstadtNews.de

Bürgerumfrage 2018: Detaillierte Ergebnisse veröffentlicht – Bürgerinnen und Bürger geben ihrer Stadt insgesamt gute Noten


30. August 2019 - 07:03 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Darmstädter Oberbürgermeister Jochen Partsch hat am Donnerstag (29.08.19) gemeinsam mit Dr. Jan Dohnke, Leiter Abteilung Statistik und Stadtforschung, die detaillierten Ergebnisse der Bürgerumfrage 2018 vorgestellt.

„Die regelmäßige Befragung der Bevölkerung ist ein unverzichtbarer Baustein der kommunalen Beteiligungskultur geworden. Die hohe Beteiligung ist ein wichtiges Zeichen, dass die Bürgerinnen und Bürger diese Stadt mitgestalten wollen“, erklärte Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger in Kurzform, die sich aus der Bürgerumfrage 2018 ergibt, ist: Darmstadt ist eine wachsende und moderne Großstadt mit sehr hoher Lebensqualität“, so Partsch weiter.

Auf Basis einer repräsentativen Stichprobe konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung zu wichtigen städtischen Fragestellungen äußern. Die gesamtstädtischen Ergebnisse wurden bereits in 2018 veröffentlicht, eine detaillierte Darstellung mit vielen Einzelergebnissen und Auswertungen für die Bereiche Lebensqualität und Stadtentwicklung, Verkehr und Mobilität, Wohnen und Einkaufen in der Stadt und im Stadtteil, Bildung und Soziales liegt jetzt vor. Diese sind häufig in Stadtteile, Altersgruppen oder Geschlechtergruppen aufgeteilt und erlauben tiefgehende Einblicke in Darmstadts Stadtgesellschaft.

Lebensqualität
Bei kommunalen Bürgerumfragen ist die Frage nach der Lebensqualität in der Stadt von zentraler Bedeutung. Sie bietet einen wichtigen Indikator für das Lebensgefühl der Menschen. In Darmstadt bescheinigen rund 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger der Stadt eine hohe bis sehr hohe Lebensqualität. In den vergangenen Bürgerumfragen lag dieser Wert bei  72,9 Prozent (2009), 76,6 Prozent (2012) und 83,9 Prozent in 2015, in 2018 liegt der Wert bei 80,4 Prozent und zeigt einen leichten Rückgang um 4 Prozentpunkte. Die immer noch sehr hohe Zustimmung zur Lebensqualitätsaussage ist nahezu unabhängig vom Geschlecht und liegt bei allen Altersgruppen um die 80 Prozent, bei den Jüngeren sogar deutlich darüber. Auch bei der Auswertung nach Stadtteilen liegen die Werte zwischen rund 70 und 85 Prozent, am besten schneidet Bessungen ab.

Bemerkenswert ist die Zuversicht der Darmstädterinnen und Darmstädter, was die weitere Entwicklung der Lebensqualität in der Stadt betrifft. So überwogen in 2012 die Skeptiker bei der Frage, wie sich die Lebensqualität in der Stadt verändert. In 2015 und 2018 hat sich das Verhältnis angeglichen: ein Viertel glaubt nun an eine Verbesserung der Lebensqualität in Darmstadt, die Zahl der Skeptiker ist von 15,4 Prozent in 2015 jedoch auch auf 23,7 Prozent angestiegen. Die große Mehrheit mit über 50 Prozent ist der Meinung: die Lebensqualität in Darmstadt bleibt gleich. Überraschend ist die positive Meinung der nichtdeutschen Bevölkerung, da hier die Erwartung einer Verbesserung der Lebensqualität rund 10 Prozentpunkte über der der Deutschen liegt.

Oberbürgermeister Jochen Partsch zeigt sich zufrieden mit diesem Ergebnis: „Vier von fünf Darmstädterinnen und Darmstädter sind in ihrem Lebensumfeld zufrieden mit der Entwicklung, die Darmstadt in den letzten Jahren genommen hat. Sehr erfreulich ist die Zuversicht, mit der die Bürgerinnen und Bürger in die weitere Entwicklung unserer Stadt schauen. Das ist einerseits ein Zeichen, dass die Ergebnisse unserer Arbeit auch bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommen, andererseits ist das auch ein Ansporn, die hohe Lebensqualität in der Stadt auch weiterhin zu erhalten und weiter zu verbessern.“

Stadtentwicklung
Zentral für viele Darmstädterinnen und Darmstädter sind die Themen Wirtschaft, Arbeitsplätze, Wissenschaft und Infrastruktur. Mit teilweise sehr hohen Zustimmungsquoten werden diese Bereiche beurteilt. Geradezu überwältigend ist die Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger zur Frage, ob die Stadt eine Wissenschaftsstadt sei. Dieser Wert ist seit der ersten Bürgerumfrage 2006 deutlich angestiegen.

Generell ist festzuhalten, dass bei den Fragen zur Lebensqualität die Themen Verkehr und Mobilität von sehr großer Bedeutung sind und gegenüber den letzten Bürgerumfragen an Relevanz zugenommen haben: An erster Stelle steht die Forderung nach einem Ausbau des Fahrradwegenetzes (Top 1), gefolgt von dem Wunsch nach Schaffung von neuen Angeboten auf dem Wohnungsmarkt, der Verbesserung des Verkehrsflusses und der Sanierung der öffentlichen Wege und Straßen. Vor allem bei den Männern liegt beim Thema Stadtentwicklung der Ausbau des Fahrradwegenetzes ganz vorne, die Prioritäten der Frauen sind hingegen breiter gestreut: Neben einem Ausbau des Fahrradwegenetzes liegt der Fokus hier auch auf dem verstärkten Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs, der Sanierung öffentlicher Straßen und Wege und einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Verbesserung des Verkehrsflusses und das Angebot an Parkmöglichkeiten, die Senkung der Luftverschmutzung  und die weitere Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs liegen den Bürgerinnen und Bürger ebenfalls sehr am Herzen, die in der neuen Publikation auch nach Altersgruppen dargestellt werden.

An Bedeutung gewonnen haben viele Umweltthemen, so z. B. die Senkung der Luftverschmutzung (Feinstaub) und andere, die auch weiterhin ganz oben auf der Liste der wünschenswerten Veränderungen in der Stadt stehen.

Wohnen in Darmstadt
Auch mit der Wohnsituation in der Wissenschaftsstadt sind die Darmstädterinnen und Darmstädter mit 95 Prozent zufrieden bis sehr zufrieden: ein wiederum verbesserter Wert gegenüber 2012 und 2009, ähnlich wie 2015. Dennoch ist die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger der Meinung, dass es schwer ist, eine den eigenen Bedürfnissen entsprechende Wohnung zu finden. Das gilt insbesondere bei der nichtdeutschen Bevölkerung.

Einkaufssituation
Lebensmittel für den täglichen Verbrauch werden in Darmstadt von über 70 Prozent der Bürgerinnen und Bürgern zu Fuß oder mit dem Fahrrad erworben. Auffällig ist: nur in Wixhausen und Eberstadt ist das Auto Verkehrsmittel Nr.1 für den täglichen Einkauf. In allen anderen Stadtteilen sind das Fahrrad oder der Weg zu Fuß dominant. Interessant sind zudem die Auswertungen zu den vermissten Angeboten in den jeweiligen Stadtteilen, jedoch sind 83 Prozent der Meinung, dass Darmstadt eine Einkaufsstadt mit einem zufriedenstellenden Warenangebot ist. Dieser Wert ist in den letzten Umfragen stets gestiegen.

Kultur und Infrastruktur
Am beliebtesten sind weiterhin der Herrngarten und die Mathildenhöhe, die in den letzten zwei Jahren von jeweils rund 80 Prozent der Bevölkerung besucht wurden. Die höchsten Zufriedenheitswerte erreichen das Oberfeld und der Park Rosenhöhe. Bei den kulturellen Einrichtungen kamen in den letzten zwei Jahren die meisten Besucher ins Staatstheater, die Centralstation und ins darmstadtium. Eine Stärkung der Kulturangebote sehen mehr als 75 Prozent der Bürgerinnen und Bürger als wichtig oder sehr wichtig an.

Umfangreiche Antworten gab es ebenso zu den Themenfeldern Bürgerbeteiligung und Digitalstadt, die sich jeweils großer Bekanntheit erfreuen. Mit Blick auf die Digitalisierung halten jeweils mehr als die Hälfte der Befragten die Themenfelder (Ausbau der) IT-Infrastruktur, Verkehrsfluss und Bildung für besonders wichtig.

Die Publikation „Darmstadt fragt nach: Bürgerumfrage 2018“  ist ab sofort kostenlos erhältlich, die Ergebnisse sind in der Broschüre mit vielen Grafiken und Erläuterungen, mit differenzierten Aussagen zu Stadtteilergebnissen, einer Auswertung der Meinung von Frauen und Männern sowie nach Altersgruppen zusammengefasst.

Die Publikation ist auf den städtischen Internetseiten unter www.darmstadt.de/standort/statistik-und-stadtforschung zu finden und herunter zu laden und in gedruckter Form in der Bürgerinformation am Luisenplatz 5a erhältlich.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,