Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt ändert Sondernutzung und Marktordnung – "City-Sommer" zur Unterstützung von Schaustellern und Einzelhändlern | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt ändert Sondernutzung und Marktordnung – „City-Sommer“ zur Unterstützung von Schaustellern und Einzelhändlern


17. Juni 2020 - 17:42 | von | Kategorie: Wirtschaft |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat zur Unterstützung von Schaustellern und Einzelhändlern in Darmstadt eine Reihe von Maßnahmen beschlossen. So einigte sich der Magistrat bereits Ende Mai auf die Änderung der Marktordnung. Zur Steigerung der Attraktivität des Wochenmarktes wird damit das Sortiment des Marktes erweitert. Wenn die Stadtverordnetenversammlung am 25. Juni 2020 zustimmt, dürfen auch Produkte aus zubereiteten Speisen und alkoholische Getränke aus eigener Erzeugung angeboten werden. Der Mix des Angebotes muss überwiegend Regional sein. Durch diese Lockerung können u.a. Imbissbetriebe, Foodtrucks, Craftbierbrauereien, Apfelweinkeltereien und Winzer zugelassen werden.

„Diese Maßnahmen sind nicht nur langfristig zum Erhalt und der weiteren Entwicklung des Wochenmarktes notwendig, sondern helfen in der aktuellen kritischen wirtschaftlichen Situation rund um die Corona-Pandemie besonders geschwächten Branchen wie z.B. den Schaustellern“, erklärt dazu Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Darüber hinaus wird es unter dem Titel ‚Darmstädter City-Sommer‘ vom 3. Juli bis 16. August 2020 Aktionen zur Unterstützung der Darmstädter Schaustellerinnen und Schausteller geben. Die Vergabe wird mit Augenmaß und Rücksicht auf die umliegenden Gastronomiebetriebe durchgeführt. Gleichzeitig hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt den Gastronomen die Chancen eröffnet, durch Vergrößerung der Außengastronomie und Kostenerlass für die Sondernutzungsflächen Einnahmeausfälle durch die aktuellen Verordnungen zumindest teilweise zu kompensieren. In Abstimmung mit dem Bauernmarktverein werden auch in den Stadtteilen zusätzliche Standflächen geschaffen, die die Schaustellerinnen und Schaustellern nutzen können.

„Wir als Stadt haben größtes Verständnis für die Sorgen und Nöte der Schausteller. Volksfeste gehören für uns zur Kultur unserer Stadt und sind nicht wegzudenken“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Es schmerzt uns deshalb alle, dass wir in 2020 so viele Feste absagen müssen. Daher haben wir schnell und sorgsam sowohl mit Gastronomen als auch Schaustellern konstruktive Gespräche geführt. Konkret: Wir haben beide Interessensgruppen jeweils eingeladen und gemeinsam Lösungen erarbeitet. Wir spielen unterschiedliche Interessensgruppen nicht gegeneinander aus, sondern haben gemeinsam ein gutes Maßnahmenbündel geschaffen. Zur Unterstützung der Schausteller wird es mehrere Maßnahmen geben: Dazu zählen die Änderung der städtischen Marktordnung, die Zulassung von Schaustellerinnen und Schaustellern auf den verschiedenen Bauernmärkten und eine Aktion während der Sommerferien auf öffentlichen Flächen, den Darmstädter City-Sommer.“

„Wir hoffen, dass diese Maßnahmen zum einen die Gastronomie, aber auch unsere Schaustellerinnen und Schausteller unterstützen, um die wirtschaftlich harten Zeiten bedingt durch die Corona-Pandemie zu überstehen. Wir werden darum kämpfen, den Weihnachtsmarkt mit neuen angepassten Konzepten durchführen zu können. Wir müssen es schaffen, zu einer Art neuen Normalität zu kommen, auch bei unseren Jahrmärkten und Events“, erläutert Stadtkämmerer André Schellenberg.

Bei der Sonderaktion ‚Darmstädter City-Sommer‘ können Darmstädter Schaustellerinnen und Schausteller 5 städtische Sondernutzungsflächen innerhalb der Stadt nutzen, Friedensplatz, Karolinenplatz, Mercksplatz Ost, Stadtmauer am Hinkelsturm und Parkplatz Oberwaldhaus.
Bewerbungen sind zu richten an: Darmstadt Marketing GmbH, Abt. Events und Märkte, Stichwort „Darmstädter City-Sommer“, Elisabethenstraße 20-22, 64283 Darmstadt, messen-maerkte [at] darmstadt [dot] de.  Auf der Internetseite (www.darmstadt-tourismus.de/city-sommer) gibt es alle notwendigen Informationen. Die Bewerbungen können bis zum 24.6.2020 erfolgen, die Auswahl wird bis zum 26.6.2020 getroffen, damit ab dem 3.7.2020 die ersten Stände eröffnen können.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,