Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. 68. Darmstädter Heinerfest vom 28. Juni – 02. Juli 2018 | DarmstadtNews.de

68. Darmstädter Heinerfest vom 28. Juni – 02. Juli 2018


23. Juni 2018 - 07:13 | von | Kategorie: Veranstaltung |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Heinerfest„Kommt alle!“ Dieser Aufforderung folgen jedes Jahr mehrere hunderttausend Besucher aus Nah und Fern, um sich dem fröhlichen Treiben in der Innenstadt Darmstadts rund um das Residenzschloss hinzugeben. Jeder ist willkommen bei den 170 kostenlosen Kulturveranstaltungen. Ein attraktives Heinerfest-Ticket bringt die Menschen schnell und preisgünstig zum riesigen Festgelände, wo Kultur, Karussells und Kulinarisches aus aller Welt locken.
Viele Jubiläen wollen wir beim Lieblingsfest der Heiner in diesem Jahr feiern: Dazu gehören die 60-jährige Partnerschaft mit Alkmaar (Holland) und Troyes (Frankreich), das 50-jährige Jubiläum mit unserer österreichischen Partnerstadt Graz und 30 Jahre Płock in Polen.

Wolfgang Koehler, der sein erstes Heinerfest im vergangenen Jahr als HeinerfestPräsident mit Bravour bestanden hat, ist stolz darauf, dass das „Heinerfest ein echtes Bürgerfest ist und vom ehrenamtlichen Engagement lebt. Jahr für Jahr wird der Kreis der Förderer und Unterstützer größer. Es ist schon etwas ganz Besonderes, dass sich Vereine sowie Einrichtungen und Unternehmen, die zur Identität der Wissenschaftsstadt Darmstadt gehören, auf einem Volksfest präsentieren.“

Gemütliche Treffpunkte für alle Weinliebhaber sind auch in diesem Jahr wieder der idyllische Weingarten an der alten Stadtmauer und die barocke Schlossbastion. Im lauschigen Bärenzwinger, umgeben von den historischen Mauern des Schlosses, lässt es sich in diesem Jahr wieder vortrefflich speisen. Einen großen Biergarten hält dagegen die Festhalle Hausmann auf dem Karolinenplatz bereit. Mehr als 200 Schausteller reisen aus ganz Deutschland mit neuen Fahrgeschäften an. Dazu gehören u.a. der „Voodoo Jumper“ mit sensationellen Feuer-und Lichteffekten oder „Jules Verne Tower“, der höchste mobile Riesenkettenflieger der Welt.

Fünf fröhliche Tage im Herzen der Stadt mit vielen neuen Attraktionen: So wird erstmals eine Boulemeisterschaft „Heiner-Buul“ im Herrngarten ausgetragen, die alle Boulebegeisterten aus allen Stadtteilen und aus den Partnerstädten zusammenbringen möchte. Eine Premiere ist auch der erste Stadtteilfrühschoppen, bei dem alle Heiner ihren jüngsten Stadtteil Kranichstein feiern, der 50 Jahre alt wird, und auch das Rodensteiner Café im Hessischen Landesmuseum ist dabei. Auch in diesem Jahr schlägt das Herz des Heinerfests wieder auf dem Friedensplatz, obwohl die Neugestaltung noch nicht ganz abgeschlossen ist. Hier verwöhnen Darmstadts Partnerstädte und hessische Gastronomen im beliebten AlleWeltTreff die Besucher mit Kultur und Kulinarik. Seemannslieder aus Alkmaar, Alpenrock aus Graz mit Dominik Ofner, farbenfrohe Folklore aus Płock, das Schwyzerörgeli-Quartett aus Saanen-Gstaad oder die legendäre Dragqueen-Show: dies sind nur ein paar kulturelle Highlights auf der AlleWeltTreff-Bühne.

Musik ist in der ganzen Stadt zu hören: Der Ponyhof gastiert im Jugendstilbad, und die Krone und Piazza sind mit szenebekannten DJs und Live-Acts dabei. Auf sieben LiveBühnen wird ein vielfältiges mitreißendes Musik- und Tanzprogramm geboten. Einmalig ist auch das anspruchsvolle Klassikprogramm: Im darmstadtium ist die MerckOrchesterwerkstatt zu Gast, in der Stadtkirche gibt es ein großes Heinerfestkonzert mit der Kantorei, und junge, mehrfach ausgezeichnete musikalische Ausnahmetalente verblüffen mit ihrem Können.

Während sich die großen Heiner im HeinerTreff auf der Ostseite des Schlossgrabens mit Jazz und Mundart vergnügen, können die kleinen Heiner im neu gestalteten Westteil nach Herzenslust beim nostalgischen Kinderfest spielen, Blumenkränze binden und sich verzaubern lassen. Ein weiterer Schwerpunkt des Heinerfests ist die Mundart, die auf allen Heinerfestplätzen gepflegt wird: So wird der Preis „Spirwes für Maulkunst und Lebensart“ am Samstag vor dem Fest im Staatstheater verliehen. Die vier Sängerinnen der A-Cappella-Band „Allegría“ bilden gleich bei der Heinerfest-Eröffnung den Auftakt mit ihrem Hit „Hessisch Mädsche“. Hessisch gebabbelt wird auch bei der neuen DatterichInszenierung mit einem jungen Ensemble in der Stadtkirche, bei der „Hessischen Spielgemeinschaft“ im Liebighaus, bei „Bees denäwe“ im Residenzschloss, bei Aurora de Meehl, Charly Landzettel und Riwwelmaddhes im Schlossgraben, bei der „Spirwes-Mussiggnachd“ im AlleWeltTreff mit den „Söhnen Heusestamm“ und den „Oigebohrne“, und im Carree mit „Lichtenberg“ und „Welthits auf Hessisch“. Im Herrngarten geben sich die Alkmaarer Shantys und der Odenwälder Shantychor ein Stelldichein.

Doch damit nicht genug: Der illuminierte Herrngarten lädt allabendlich zu Konzerten, einem großen Tanzfestival und Rap mit dem bekannten MC René und DJ Phonk ein. Die beliebte Band „Besidos“ und ihre Freunde, zu denen auch das 10-köpfige „Soundkitchen Orchestra“ gehört, wandern fröhlich durch musikalische Kulturen dieser Welt. Auf dem Luisenplatz zeigt Circus Waldoni fantasievolle Artistik. Straßentheater und Filmvorführungen gehören genauso zum vielfältigen Heinerfest-Kulturprogramm wie ein großes Sportangebot. Astronaut Reiter setzt mit seinem Vortrag am Heinerfest-Montag im darmstadtium einen weiteren Höhepunkt.

Krönender Abschluss des beliebten Darmstädter Heinerfestes ist das große MerckFeuerwerk am Montagabend vom Dach des darmstadtiums.

Programm Heinerfest

Quelle: Heimatverein Darmstädter Heiner e. V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,