Tag der Stadtführungen – Einführungsvortrag von Isolde Nees im darmstadtium


30. August 2011 - 08:46 | von | Kategorie: Tipp | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Mathildenhöhe DarmstadtDarmstadt Marketing GmbH lädt ein, einen Tag lang Darmstadt zu entdecken: von historischen Baudenkmälern und moderner Architektur, Stadt-, Fürsten-, Theater- und Kunstgeschichte und vielen attraktiven Angeboten berichten Gästeführerinnen und Gästeführer der Darmstadt Marketingorganisation am Tag der Stadtführungen – spannend und interessant für einheimische Interessierte und auswärtige Besucher. Mit dem Tag der Stadtführungen am Samstag, 3. September 2011, stellt Darmstadt Marketing unter Beweis: Darmstadt ist eine schöne Stadt mit vielen Facetten. Mit einem Kombi-Ticket zum Preis von 5 Euro kann man an diesem Tag an vier verschiedenen Führungen teilnehmen. Die Karten gibt es im Darmstadt Shop am Luisenplatz, unter www.darmstadt-marketing.de oder direkt beim Gästeführer.

„Normalerweise kostet die Teilnahme an einer einstündigen Führung 5 Euro. Schon die zweite Führung gibt es also gratis dazu“, so Anja Herdel, Geschäftsführerin von Darmstadt Marketing. „Damit wollen wir dafür werben, die Schönheiten Darmstadts, die vielfältigen thematischen Angebote sowie die unterhaltsam-informativen Präsentationen unserer Gästeführerinnen und -führer noch besser kennenzulernen“. Die Termine sind so gesetzt, dass man es – nach einer kleinen Pause – rechtzeitig von einer zur nächsten Führung schaffen kann.

Um 11.30 Uhr kann man sich entscheiden zwischen „Darmstadt zum Kennenlernen“ (Treffpunkt Darmstadt Shop), „Auf den Spuren der Stadtmauer“ (Treffpunkt Altstadtmuseum Hinkelsturm) oder „In Worte gefasst“ (Treffpunkt Darmstadt Shop).
Um 13 Uhr kann man sich am Haupteingang des darmstadtiums treffen zu einer Führung durch dieses Haus, am Karolinenplatz zu einer Führung durchs Alte Theater, oder am Durchgang von der Seite des Supermarkts her zu einer Führung um die Waldspirale von Friedensreich Hundertwasser.
Um 15 Uhr wird „Geschichte eingeSCHLOSSen“ am Treffpunkt Glockenhof im Schloss, den Herrngarten und Prinz-Georgs-Garten kann man erkunden am Treffpunkt Südeingang Herrngarten/Karolinenplatz, am gleichen Ort kann man sich zu einer Führung zum „Fürstenhaus Hessen-Darmstadt und die Romanows“ zusammenfinden – oder „Mit der Frau des Malers Bracht über die Mathildenhöhe“ gehen (Treffpunkt Nordeingang Museum Künstlerkolonie).
Um 17 Uhr schließlich kann man auch „Mit Frau Louise über die Mathildenhöhe“ gehen (Treffpunkt Nordeingang Museum Künstlerkolonie) und am gleichen Treffpunkt „Vom Jugendstil zum Heimatstil“ finden, sowie „Kunsthandwerk und Jugendstil in Bessungen“ kennenlernen (Treffpunkt Orangerie, Eingang Jahnstraße, Dauer 2 Std.).

„40 Jahre Stadtführungen“ – Vortrag von Isolde Nees um 11 Uhr im darmstadtium
„Die Stadt, die gelernt hat für sich zu werben“, war einmal die Bildunterschrift eines Fotos von Isolde Nees auf der Titelseite der ZEIT. Ab 1971 betreute sie Gäste und Journalisten und konzipierte die ersten Stadtführungen – zunächst noch als „One-Woman-Show“ – und bildete die ersten Gästeführer aus.

Auf ihre Anekdoten aus dieser „Pionierzeit“ darf man schon jetzt gespannt sein. Mit der Entwicklung bis heute und einigen aktuellen Zahlen wird Darmstadt Marketing dann den Bogen in die Gegenwart spannen. Der Vortrag findet um 11 Uhr im darmstadtium im Rahmen des Seniorentages statt und ist kostenlos. Da er nur 20 Minuten dauert, schafft man es noch bis zur ersten Führung um 11.30 Uhr.

Weitere Infos und der Programmflyer sind erhältlich im Darmstadt Shop, unter Tel. 06151 – 13 45 13 oder im Internet unter www.darmstadt-marketing.de.

Quelle: Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen