Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Jugendehrung 2021: Wissenschaftsstadt Darmstadt zeichnet Jugendliche und junge Menschen für ehrenamtliches Engagement aus | DarmstadtNews.de

Jugendehrung 2021: Wissenschaftsstadt Darmstadt zeichnet Jugendliche und junge Menschen für ehrenamtliches Engagement aus


10. Juli 2021 - 06:34 | von | Kategorie: Jugend, Soziales |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz hat im Rahmen der Jugendehrung 2021 am Freitag (09.07.21) am Jagdschloss Kranichstein Jugendliche und junge Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Verleihung der Ehrenurkunden und Geldpreise an zehn Einzelpersonen und drei Gruppen wurde gerahmt von musikalischen Beiträgen, gestaltet von der Jugendkulturarbeit im Jugendhaus *huette: „Aktive Bürger und Bürgerinnen sind unverzichtbar für eine demokratische Gesellschaft, unverzichtbar für eine Stadt wie Darmstadt mit einer so umfassenden Infrastruktur und erst recht unverzichtbar in diesen Zeiten“, so Akdeniz. Seit zwanzig Jahren ehrt die Wissenschaftsstadt Darmstadt Jugendliche und junge Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement.

In diesem Jahr werden folgende Einzelpersonen und Gruppen für ihr ehrenamtliches Engagement von der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnet:

Einzelpersonen:
Tim Strüber – Stadtschüler*innenrat Darmstadt
Lea Franz – Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Darmstadt e.V.
Björn Schulz – Klimaentscheid Darmstadt
Anne Jenseit – Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Eberstadt e.V.
Carolin Beckmann – BDKJ Darmstadt e.V.
Renee Kocur – Christliche Pfadfinder*innen der Adventjugend Darmstadt-Marienhöhe
Aron Baldauf – BDKJ Darmstadt e.V.
Régis Fayard – Christliche Pfadfinder*innen der Adventjugend Darmstadt-Marienhöhe
Ann-Kathrin Drößler – Christliche Pfadfinder*innen der Adventjugend Darmstadt-Marienhöhe
Benedikt Freitag – vielbunt e.V.

Gruppen:
Leiter*innenrunde der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) Heilig Kreuz Darmstadt – BDKJ Darmstadt e.V.
Mädchengruppe im Ökumenischen Kinder- und Jugendhaus – Ökumenisches Kinder- und Jugendhaus Darmstadt
V.I.Peers-Projekt / Nachwuchs – Ökumenisches Kinder- und Jugendhaus Darmstadt

Die Jury für die Jugendehrung 2021 setzte sich zusammen aus:
Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz, Imke Jung-Kroh – Leiterin des städtischen Jugendamts, Michael Lindner – Vorsitzender Fachausschuss Kinder- und Jugendarbeit, Uwe Knecht – Sportkreisjugend Darmstadt-Dieburg, Aaron Mark Becker – Stadtjugendring und Bero Schröter – Stadtschüler*innenrat.

Die Corona-Krise hat vielen Menschen gezeigt, wie wichtig sozialer Zusammenhalt ist. Freiwilliges Engagement kann viel bewirken und zu einem besseren Miteinander in der Gesellschaft beitragen. Allein in Deutschland engagieren sich etwa 30 Millionen Menschen ehrenamtlich – darunter zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene. Pandemiebedingt mussten im zurückliegenden Jahr alle Bürger und Bürgerinnen viele Hürden in fast allen Lebensbereichen überwinden. Das ehrenamtliche Engagement stand und steht vor neuen Herausforderungen: Gerade soziales Engagement hängt vom persönlichen Kontakt ab und ist immer noch oft nur noch eingeschränkt möglich. Gleichzeitig sind Hilfe und Solidarität mehr denn je gefragt.

Trotz der neuen Herausforderungen sind viele Jugendliche weiterhin im Ehrenamt engagiert.
„Ohne das vielfältige ehrenamtliche Engagement der jungen Menschen in Darmstadt, wäre es nicht möglich gewesen, die gesellschaftlichen Folgen und Auswirkungen der Pandemie in unserer Stadt zu bewältigen“, so Akdeniz. „Es freut mich, dass sich Jugendliche und junge Erwachsene so viele Gedanken machen und mit Kreativität neue Wege finden, sich für andere einzusetzen. Sie gestalten aktiv unsere Gesellschaft mit. Besondere Projekte für den Klimaschutz, Förderung des Respektes für Vielfalt in unserer Gesellschaft oder spezifische Projekte in den Stadtteilen spiegeln das hohe Engagement und politische Bewusstsein der jungen Menschen wider. Das ist nicht selbstverständlich. Schon gar nicht in Zeiten einer Pandemie, wo unter Umständen auch die eigene Gesundheit betroffen sein kann.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , ,