Gewerbliche Mieten sinken – IHK Darmstadt aktualisiert gewerblichen Mietpreisspiegel


6. Oktober 2010 - 10:33 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

IHKDie Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar hat ihren Mietpreisspiegel für Gewerberäume aktualisiert. In der Tendenz sind sowohl die Büromieten als auch die Mieten für Einzelhandelsflächen und Lager- oder Produktionshallen gegenüber der Veröffentlichung aus dem Jahr 2009 leicht gefallen. Die Basis für die aktualisierten Zahlen bildet eine von der IHK Darmstadt durchgeführte Befragung der südhessischen Immobilienwirtschaft.

Der Mietpreisspiegel ist nach Ober- und Mittelzentren sortiert und mit ergänzenden statistischen Standortdaten versehen. Dies sind zum Beispiel Realsteuerhebesätze, Kaufkraftkennziffern oder Entfernungsangaben zu umliegenden Oberzentren. Damit bietet die vorliegende Broschüre ansiedlungswilligen Unternehmen erste Informationen bei der Frage nach einer Standortentscheidung für die Engineering Region Darmstadt Rhein Main Neckar.

Alle angegebenen Preise sind Orientierungswerte. Die genannten Spannen umfassen die üblicherweise geforderten Mieten. Im Einzelfall können die Mieten auch nach oben oder unten abweichen, je nach Alter des Gebäudes, Ausstattung, Verkehrslage, Nähe der Kommune zu Flughafen, Autobahnen, Bundesstraßen und Image der jeweiligen Kommune. Die genannten Kaltmieten beziehen sich auf Neuvermietungen. Nebenkosten wie Heizung, Elektrizität oder Fahrstuhl sind im Mietpreisspiegel nicht enthalten.

Bei den Büromieten liegt Darmstadt mit sechs bis 13,50 Euro pro Quadratmeter (qm) vorn. Im Kreis Bergstraße ist es Bensheim (fünf bis zehn Euro/qm), im Kreis Groß-Gerau ist es Biebesheim (fünf bis 13,50 Euro/qm), im Kreis Darmstadt-Dieburg ist es Pfungstadt (sechs bis 10,50 Euro/qm) und im Odenwaldkreis ist es Erbach/Michelstadt (4,50 bis acht Euro/qm).

Auch bei den Mieten für Einzelhandelsflächen ist Darmstadt am teuersten: In der City kostet ein Quadratmeter Fläche bis zu 80 Euro. In den Landkreisen fallen die Mieten deutlich geringer aus und liegen zum Teil nur wenig über den Büromieten. Einzig in Bensheim (20 Euro), Raunheim (17 Euro) und Ginsheim (17 Euro) sind die Mieten für Einzelhandelsflächen höher.

Der Preisspiegel 2010 und die Daten zu Büroflächen, Ladenmieten, Hallen- und Abstellflächen sind im Internet unter www.darmstadt.ihk24.de (Dokument-Nummer 21687) abrufbar – Direktlink.

Auf dem Internetportal www.engineering-region.de hat die IHK Darmstadt weitere Informationen über Gewerbeflächen in Darmstadt Rhein Main Neckar zusammengestellt.

Quelle: IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen