Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Jahrestag der Brandnacht: Kranzniederlegung, Friedensgottesdienst, Filmabend, Glockenläuten | DarmstadtNews.de

Jahrestag der Brandnacht: Kranzniederlegung, Friedensgottesdienst, Filmabend, Glockenläuten


7. September 2021 - 06:06 | von | Kategorie: Veranstaltung |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

In Erinnerung an die Opfer der Darmstädter Brandnacht vom 11. September 1944 wird der Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch, am Samstag, 11. September 2021, um 11 Uhr am Gräberfeld auf dem Waldfriedhof einen Kranz niederlegen und damit der Bürgerinnen und Bürger gedenken, die an jenem Tag vor 77 Jahren gestorben sind.

„Wir gedenken an diesem Tag des unermesslichen Leids, das am 11. September 1944 fast jede Familie in Darmstadt auf furchtbare Weise getroffen hat, wir erinnern an die unfassbare hohe Zahl der Toten dieser Nacht und an die grenzenlose Zerstörung, die Darmstadt als einem der historisch gewachsenen Zentren in Hessen erfuhr. Buchstäblich kein Stein blieb auf dem anderen; es war das bitterste Ereignis in unserer Stadtgeschichte“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Die Erinnerung ist uns Mahnung – den Frieden zu bewahren, die Verständigung zu suchen, unter den einzelnen Menschen ebenso wie unter den Völkern. Wie wichtig dies ist, das führen uns Krieg und Gewalt auch heute nachdrücklich vor Augen.“

Um 18.30 Uhr gibt es einen Ökumenischen Friedensgottesdienst in der Kirche St. Ludwig. Die Ansprache hält Oberbürgermeister Jochen Partsch. Es predigt Kirchenrätin Anne Heitmann, Karlsruhe, Mitglied des Zentralausschusses beim Weltrat der Kirchen; die Liturgie leiten Ulrike Schmidt-Hesse (Evangelisches Dekanat Darmstadt) und Dr. Christoph Klock (Katholisches Dekanat Darmstadt). Gegen 19.30 Uhr folgt auch am Mahnmal auf dem Kapellplatz eine Kranzniederlegung. Um 23.55 Uhr – dem Zeitpunkt, zu dem vor 77 Jahren der Angriff begann – läuten die Glocken der Darmstädter Kirchen in der Innenstadt.

Ab 20 Uhr werden in der Centralstation die beiden Filme „Brandmale“ (von Jutta und Christian Gropper) und „Running with Mum – Der Weg meiner Mutter“ (von Martin Greaves) gezeigt. Einlass ist um 19.30 Uhr; der Eintritt ist frei, das Platzkontingent begrenzt, eine Anmeldung erforderlich.

In der Nacht vom 11. auf den 12. September 1944 machten Bomber der Royal Air Force die Innenstadt und den überwiegenden Teil der Wohnviertel Darmstadts dem Erdboden gleich. Über 280 000 Brandbomben erzeugten einen enormen Feuersturm. In einer knappen halben Stunde löschten die 234 englischen Flugzeuge zwischen 23.55 und 0.20 Uhr all das aus, was Darmstadt als historische Stadt in Hessen geprägt hatte. Die Bilanz der Brandnacht war furchtbar: über 11.000 Tote, eine hohe Dunkelziffer an Vermissten, zudem über 65.000 obdachlos gewordene Menschen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , ,