Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Vergiftungsfälle an der TU Darmstadt: Enger und vertrauensvoller Austausch zwischen Stadt und Universität | DarmstadtNews.de

Vergiftungsfälle an der TU Darmstadt: Enger und vertrauensvoller Austausch zwischen Stadt und Universität


24. August 2021 - 15:07 | von | Kategorie: Info, Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Aufgrund der Vergiftungsfälle an der Technischen Universität Darmstadt am Montag (23.08.21) steht Oberbürgermeister Jochen Partsch im engen Austausch mit der Universität.

Nach einem Telefonat mit TU-Präsidentin Tanja Brühl erklärte der Oberbürgermeister: „Dieser Vorfall erschüttert uns – gerade als Wissenschaftsstadt haben wir zu unserer Technischen Universität ein ganz besonderes und vertrauensvolles Verhältnis, umso erschreckender sind die gestrigen Ereignisse. Die gesamte Stadt steht hinter der TU und vor allem den Opfern, die sich unserer Unterstützung und Solidarität sicher sein können. Wir wünschen ihnen alles Gute und baldige Genesung – das ist momentan das wichtigste. Gleichzeitig müssen diese Ereignisse, über deren Hintergründe wir aktuell leider noch nicht mehr wissen, so schnell wie möglich aufgeklärt werden, damit sich so etwas auf keinen Fall wiederholt. Die Sicherheit der weiteren Studierenden und Beschäftigten der TU muss garantiert sein. Wir werden daher auch weiterhin im direkten Austausch stehen und als Stadt Hilfestellung leisten, wo es uns möglich ist.“

Nach dem Verzehr von Lebensmitteln und Getränken in einem Gebäude am Campus Lichtwiese war es gestern bei sieben Personen zu gesundheitlichen Problemen bis hin zu Vergiftungserscheinungen gekommen. Die Ermittlungen dazu dauern weiter an.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,