Staatsarchiv: Feuerwehr übt Bergung und Schutz von Kulturgut


9. März 2017 - 08:00 | von | Kategorie: Info | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

MollerbauBergung und Erstversorgung von Kulturgut sind das Thema einer Übung der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Innenstadt und des Roten Kreuzes am Freitag, 10. März 2017, von 8 bis 13 Uhr auf dem Karolinenplatz. Beim Übungsszenario wird angenommen, dass in einem Magazin des Hauses der Geschichte (Mollerbau) wertvolles Archiv- und Kulturgut in Brand geraten ist. Zwar kann der Brand schnell gelöscht werden, doch das kostbare Material wurde durch Feuer und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. So liegt der Schwerpunkt der Übung darauf, das Archiv- und Kulturgut so rasch und sorgsam wie möglich zu bergen und derart zu versorgen, dass es nicht weiter leidet und später restauriert werden kann. Die Übung erstreckt sich auf Flächen nördlich und nordwestlich des Archivgebäudes. „Wie wichtig diese Übung ist, zeigt der Brand der Anna-Amalia-Bibliothek 2004 in Weimar und auch der spätere Einsturz des Kölner Stadtarchivs, bei denen jeweils wertvollste Kulturschätze beschädigt oder vernichtet wurden“, sagt Bürgermeister Rafael Reißer. „Daraus haben wir aber auch gelernt, dass die richtige Bergung und Sicherung des Materials in den ersten Minuten wesentlich mitentscheidend ist, ob die Kulturgüter am Ende restauriert und somit gerettet werden können.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen