Start der Impfaktion gegen die Schweinegrippe


24. Oktober 2009 - 07:14 | von | Kategorie: Info | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

ImpfungDas Gesundheitsamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg ist für die am Montag (26.10.09) beginnende Impfaktion gegen die „Neue Grippe“, besser bekannt als Schweinegrippe, gerüstet. „Der Impfstoff ist da“, teilen die Gesundheitsdezernenten Stadtrat Dr. Dierk Molter und Landrat Klaus Peter Schellhaas mit. Eingelagert ist der Impfstoff im Kühlraum der Apotheke des Klinikums Darmstadt. Von dort rufen das Gesundheitsamt und die Krankenhäuser den Impfstoff ab, um die Prioritätengruppen (Gesundheitspersonal, Feuerwehr, Rettungsdienste und weitere Gruppen) impfen zu können.  Während die Krankenhäuser die Impfung des Gesundheitspersonals vornehmen, werden die restlichen Prioritätengruppen durch das Gesundheitsamt, nach Vorlage der entsprechenden Rückmeldungen, geimpft. Chronisch kranke Menschen können sich ebenfalls gleich zu Beginn impfen lassen, Ansprechpartner sind hier die Haus- und Kinderärzte. Schwangere können sich bei ihrem Facharzt informieren, außerdem stehen die Universitätskliniken in Frankfurt, Marburg und Gießen bereit.

Die Impfung der Prioritätengruppen wird voraussichtlich sechs bis acht Wochen dauern, danach ist die weitere Bevölkerung dran. Sie kann sich bei niedergelassenen Ärzten impfen lassen. Kinder bis neun Jahre bekommen dabei im Abstand von mindestens zwei Wochen zweimal eine halbe Impfdosis, Menschen zwischen 10 und 60 Jahren werden voraussichtlich nur einmal geimpft, Menschen jenseits der 60 Jahre hingegen werden zweimal geimpft, weil bei ihnen das Immunsystem verstärkt angestoßen werden muss. Die niedergelassenen Ärzte rufen ihren Impfstoff bei fünf Apotheken im Landkreis und zwei Apotheken in der Stadt Darmstadt ab. Diese sieben Apotheken wiederum ordern ihren Bedarf bei der Apotheke im städtischen Klinikum.

Dr. Dierk Molter und Klaus Peter Schellhaas weisen darauf hin, dass es angesichts der Impfaktion überhaupt keinen Grund zur Panik gibt: „Dies ist eine ganz normale Impfaktion, die der Prävention der Schweinegrippe gilt“. Man dürfe nicht vergessen, dass an der Schweinegrippe in Deutschland bisher lediglich zwei Menschen gestorben sind (davon eine Risikopatientin). An der saisonalen Influenza, der Grippe, würden hingegen pro Winter bis zu 10 000 Menschen sterben. Neben der Impfung sei es wichtig, persönliche Hygienemaßnahmen zu verstärken – etwa mit vermehrtem Händewaschen.

Das Gesundheitsamt hat ab Montag (26.) 8 Uhr eine Hotline eingerichtet (06151/330922), wo Fragen zur Impfung beantwortet werden. Außerdem stehen mehrsprachige Informationen im Internet auf der Homepage des Gesundheitsamts: www.gesundheitsamt-dadi.de oder www.darmstadt.de/gesundheit zur Verfügung.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen