Whippets mit Split gegen Bundesligaabsteiger Neuenburg


5. Mai 2009 - 10:10 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Zwei Horrorinnings besiegeln Niederlage

Darmstadt WhippetsAm Sonntag (03.05.09) empfing der Tabellenführer aus Darmstadt den Absteiger aus der 1. Bundesliga, Neuenburg. Die Atomics, die nicht optimal in die Saison gestartet waren, präsentierten sich mit ihren hochkarätigen ausländischen Spielern wie zu erwarten als starker Gegner.

Dies bekam Jason Mills, der für die Whippets als Pitcher in Spiel 1 startete, zu spüren. Im Inning 1 konnte er und seine Defensive die starke Gästeoffensive zu null halten und Darmstadt ging sogar mit 2-0 durch Fabian Araya Ramos und Jörn Bremer in Führung. Doch das zweite Inning lief anders: nach vier Walks und vier Treffern der Atomics lagen die Südhessen mit 2-6 im Rückstand, was sie auch im dritten Inning sichtlich aus der Fassung brachte – Neuenburg konnte noch weitere 7 Punkte nachlegen. Auch Swen Hess, der im dritten Inning als Pitcher für Mills kam, war vorerst nicht in der Lage, die Atomics zu bremsen. „Lasst die Köpfe nicht hängen! Wir kämpfen uns zurück ins Spiel!,“ ermunterte Headcoach Thomas Könecke zwischen den Innings sine Team, und das schien zu helfen – Darmstadt konnte im 3. und 4. Inning fünf Punkte erzielen. Auch Hess fand nun besser ins Spiel und musste im weiteren Verlauf nur noch drei Runs abgeben.

Dass die Aufholjagd der Whippets gebremst wurde, hatten die Neuenburger ihrem linkshändigen Pitcher aus den USA zu verdanken, der mit seinen präzisen und harten Würfen immer wieder den Angriff der Darmstädter stoppte, Endstand 8-16 für die Atomics.
„Wir hätten uns hier abschlachten lassen können, doch wir haben gekämpft und uns noch einigermaßen achtbar aus der Affäre gezogen. Man muss bedenken, dass die Neuenburger letztes Jahr noch 1. Bundesliga gespielt haben und im Großen und Ganzen spielertechnisch unverändert geblieben sind. Dass wir gegen Aucoin nicht viele Runs scoren würden, war zu erwarten, aber er ist auch einer der besten Pitcher der Liga.“, so Trainer Könecke in der Spielpause.Punkte für Darmstadt (Runs, Hits, RBIs):
Fabian Araya Ramos (3, 0, 0), Jason Lillebo (1, 0, 1), Jörn Bremer (1, 1, 3), Tobias Kuczulaba (1, 0, 0), Patrick Runkel (1, 0, 0), Ludwig Rühl (1, 0, 1).

Baseballkrimi bis zum Schluss

Wegen einsetzendem Regen begann das zweite spiel verspätet. Jason Lillebo (Darmstadt) gegen Marino lautete das Pitcher-Duell in dieser Partie. Lillebo machte ein gutes Spiel und hielt mit seiner Defensive die Atomics größtenteils in Schach. Im Gegenzug konnte Marino zwar ein Aus erzielen, aber nach zwei darauf folgenden Walks war für ihn Schluss und Daroczi, der den Sieg in Spiel eins ermöglicht hatte, sollte es wieder richten. Ein Fehler des Neuenburger Shortstops ermöglichte Micky Strasser dann jedoch die 1-0 Führung für die Hessen. Nach Walk für Marino und Basehit durch Daroczi konnten die Atomics in Inning zwei direkt kontern und das Spiel ausgleichen, erst im 4. Inning wurde wieder Punkt erzielt und die Whippets gingen erneut in Führung: beim Stand von zwei Aus erzielten Ludwig Rühl und Andre Spies Singles und Straßner ermöglichte durch einen schönen Basehit beiden Läufern zu punkten, Zwischenstand 3-1. Nun wurde wieder Aucoin als Pitcher eingewechselt und es war klar, dass das Spiel bis zum Ende spannend werden würde. Lillebo und seine Defensivmannschaft hatte zwar den Angriff der Atomics ganz gut im Griff, doch Spiel eins hatte ja gezeigt, wie schnell die Gäste Punkte erzielen konnten. Im letzten Spielabschnitt setzt der Neuenburger Müller einen sinking Linedrive ins Centerfield, doch Martin Durst ist auf dem Posten und kann durch einen spektakulären Sliding Catch das wichtige erste Aus erzielen. „Das war ein super wichtiges Aus.“, zeigte sich Coach Könecke erleichtert. Dann gelangte Spielertrainer Pisciatelli durch einen Walk auf Base, Niemann erzielte ein Single und mit 2 Läufern auf Base könnten die Neuenburger das Spiel ausgleichen. Ein Flyout lässt die Fans aufatmen, doch dann erzielt von der Brelie ein Double und es steht nur noch 3-2 für die Whippets. Die Darmstädter zeigen sich aber nervenstark und Ramos wirft Davoczi an der First Base aus, Endstand 3-2 für Darmstadt.
„Ganz großes Kompliment an Jason, er hat ein super Spiel geworfen. Generell war das ein wichtiger Sieg . Die Zukunft wird zeigen, für was er wichtig war.“, so die Worte des von Coach Könecke nach dem Spiel.

Punkte für Darmstadt (Runs, Hits, RBIs):
Straßner (1, 1, 2), Rühl (1, 1, 0), Spies (1, 1, 0)

Als nächstes spielen die Whippets am kommenden Sonntag (10.05.09) bei den Schanzern in Ingolstadt. Am Samstag, den 16.5. steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm, wenn sich die Freising Grizzlies und Darmstädter zum Aufsteigerduell treffen.

Quelle: Baseball-Club Darmstadt Whippets 1992 e.V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen