Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Erster Teil der "Praxistage" am Wochenende erfolgreich abgeschlossen – 2 neue Fälle am Montag – Inzidenz bei 61,3 | DarmstadtNews.de

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Erster Teil der „Praxistage“ am Wochenende erfolgreich abgeschlossen – 2 neue Fälle am Montag – Inzidenz bei 61,3


1. März 2021 - 14:58 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Corona-VirusDer Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am Montag, 1. März 2021, unter anderem mit einer Bilanz zum ersten Teil der sogenannten ‚Praxistage‘ und dem weiteren Vorgehen bei den Impfungen in den kommenden Wochen beschäftigt. So berichtet die Leitung des Impfzentrums, dass das erste Wochenende der gesondert anberaumten Gruppen-Impfungen für das Personal der Darmstädter Arztpraxen im Impfzentrum und Bürgermeister-Pohl-Haus gut gelaufen ist.

„Das ist eine sehr gute Nachricht“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch, „denn sie unterstreicht auch, dass eine kurzfristige Steigerung der Kapazitäten bei den Impfungen trotz einiger Herausforderungen im Vorfeld gut durch Leitung und Personal umgesetzt werden konnte. Dies ist mit Blick auf weitere notwendige Kapazitätsanpassungen in den kommenden Wochen eine wichtige Erkenntnis. Wir sind gut vorbereitet.“

Wenn am kommenden Wochenende der zweite Teil der Praxistage abgeschlossen ist, steht an den darauffolgenden Wochenenden gleich die nächste gesonderte Impfaktion an. Dann sind nach dem Auftrag des Landes Hessen, Gruppenimpfungen für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie Polizei und Kommunalpolizei am 13./14., 20./21. und 27./28. März 2021 vorgesehen. Dafür bereitet sich das Impfzentrum ab sofort vor. Insgesamt werden an den Wochenenden dann über 2000 Impfungen zusätzlich angeboten.

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, ist nach zwei Wochen der relativen Stagnation nun wieder ein moderater Anstieg der Fallzahlen in Darmstadt zu beobachten. Diese Entwicklung deckt sich mit der Entwicklung in Hessen. Für die Wissenschaftsstadt Darmstadt sind für Montag (01.03.21) 2 laborbestätigte Fälle von Covid-19 dazugekommen, so dass kumuliert nun 4021 laborbestätigte Fälle in Darmstadt registriert sind. 3812 davon betrachtet das Gesundheitsamt als wieder genesen. Die Inzidenz liegt bei 61,3.

In den Darmstädter Kliniken bleibt die Situation angespannt. Während die Intensivkapazitäten im Versorgungsgebiet 6 weiterhin ausgelastet sind, nehmen die stationären Aufnahmen auf den Normalstationen wieder leicht zu. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 18 (17), im Elisabethenstift 11 (3) und im Alice-Hospital 7 (0) Patientinnen und Patienten mit Covid-19.

Positives gibt es aus dem Bereich der Altenpflege zu vermelden: Hier waren in den vergangenen Tagen keine Neuerkrankungen zu verzeichnen. Die Hoffnung auf stabile Verhältnisse ist auch angesichts der nahezu abgeschlossenen Impfungen in den Heimen groß.

In den Bereichen Schule und Kita läuft der Betrieb derzeit ruhig und stabil.

Der Krisenstab kommt am kommenden Mittwoch, 3. März 2021, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , ,