Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Südhessen-is(s)t-Bio: Online-Plattform macht bioregionale Produkte und ihre Erzeuger sichtbar | DarmstadtNews.de

Südhessen-is(s)t-Bio: Online-Plattform macht bioregionale Produkte und ihre Erzeuger sichtbar


22. Dezember 2020 - 10:47 | von | Kategorie: Wirtschaft |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Für das regionale Projekt Ökolandbau Modellregion Süd gibt es 2021 eine neue, eigene Internet-Plattform. Am Konzept und den redaktionellen Inhalten arbeiten derzeit Journalismus-Studierende der Hochschule Darmstadt. Zum Ende des Wintersemesters, im Frühjahr 2021, soll die Plattform als Grundgerüst stehen. Technisch umgesetzt werden soll sie bis zum Sommer 2021.

Dann dreht sich auf der Plattform www.suedhessen-isst-bio.de alles um den Ökolandbau in der Region und den Austausch und die Vernetzung aller Akteure. Interessierte finden Informationen zum Thema – von der Erzeugung bis zur Vermarktung. Ein digitaler Marktplatz erfasst Angebote und Gesuche und bringt Nutzer beispielsweise aus Gastronomie und Erzeugung zusammen. Mit den Verbrauchern direkt in Kontakt zu treten, aber auch die Medien zu informieren und das Anliegen der Ökomodellregion so in die Öffentlichkeit zu tragen, sind Ziele des Projekts. Außerdem soll ein Wegweiser in Form einer interaktiven Karte entstehen, in dem von Einkaufsmöglichkeiten bis zum Urlaub auf dem Bio-Bauernhof alles rund ums Thema und die Region zu finden ist.

Erste Pläne schon 2018

Lange schon stand der Wunsch nach einer „Plattform Bio“ auf der Agenda der zahlreichen südhessischen Akteure. Im Rahmen eines Workshops im Jahr 2018 und einer Auftaktveranstaltung wurden die Ideen und Anforderungen an eine Plattform entwickelt und konkretisiert. Damals – 200 Interessierte und Bio-Akteure aus Südhessen waren 2019 zusammengekommen – gründete sich als eine von sieben ehrenamtlich arbeitenden Projektgruppen auch eine kleine Projektgruppe „Plattform Bio“. Diese hatte Mitte 2019 den Faden aus den Ideenworkshops aufgenommen und weitergeführt. Bis schließlich die Idee geboren wurde, die Gestaltung und inhaltliche Umsetzung in die Hände von jungen Leuten zu geben.

Die Hochschule Darmstadt mit einer solchen Kompetenz im Online-Journalismus war schnell als ideale Partnerin ausgemacht. Bei Prof. Torsten Schäfer, der die Lehre und die Arbeit mit den Studierenden betreut, stieß die Projektgruppe auf Begeisterung. Gemeinsam mit dem Team der Geschäftsstelle der Ökolandbau Modellregion, Alexandra Hilzinger, Angelika Jenke und Robert von Klitzing, wurde der Weg geebnet, wurden Absprachen getroffen und der Beginn des Kurses schließlich auf das Wintersemester 2020 festgelegt.

„Wir sind sehr begeistert von der Zusammenarbeit“

„Wir sind sehr begeistert von der Zusammenarbeit“, sagt Irene Jost-Göckel als Sprecherin der Projektgruppe. „Es ist ein Projekt aus der Region für die Region, das jetzt noch von der Wissenschaft in der Region so stark unterstützt wird. Regionales Bio wird befördert durch die Kreativität und die Überzeugung von jungen Menschen – das finden wir prima.“ Die Gruppe übergab nun im Entstehungsprozess den Staffelstab sinnbildlich an die Studierendengruppe. Die organisatorischen Aufgaben übernimmt nun die Geschäftsstelle der Ökomodellregion mit Sitz im Kranichstein.

Wie engagiert und ideenreich die Studierenden ihren Semesterauftrag umsetzen, davon kann man sich im Blog Grüner Journalismus überzeugen. Und auch auf den Social Media-Kanälen wie Instagram kann man der Gruppe folgen. Hier sieht man das eigens entwickelte Logo für die neue Website und es werden regelmäßig – zwischen anderen Beiträgen zu Umwelt und Nachhaltigkeit – Themen rund um die neue Webseite gepostet.

In der Region bleibt auch die technische Umsetzung der Seite www.suedhessen-isst-bio.de. Die Agentur Lichtenberg hat den Zuschlag für die Programmierung erhalten. Sie hat ihr Büro in Darmstadt, das neben Darmstadt-Dieburg und dem Odenwaldkreis sowie dem Kreis Groß-Gerau und – neu ab 2021 – dem Kreis Bergstraße zum Verbund der großen Ökolandbau Modellregion Süd gehört. Dem Anspruch der hessischen Ökomodellregionen „Aus der Region, für die Region“ folgt somit nun auch das Projekt Plattform Bio in all seinen Entstehungsphasen.

Quelle: Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , ,