Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Einrichtung des Impfzentrums schreitet weiter voran | DarmstadtNews.de

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Einrichtung des Impfzentrums schreitet weiter voran


27. November 2020 - 13:04 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Corona-VirusDer Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt zur Covid-19-Pandemie hat sich am Freitag (27.11.20) erneut mit der weiteren Einrichtung des Impfzentrums im Darmstadtium und darüber hinaus mit dem Infektionsgeschehen in den Alten- und Pflegeheimen befasst.

„Die Vorbereitungen für das Impfzentrum laufen sehr gut und die Beteiligten arbeiten hoch professionell und sehr gut organisiert zusammen“, erläutert Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Auch von den bisher eingegangenen Anrufen und Schreiben von Freiwilligen, die sich im Impfzentrum engagieren wollen, sind wir beeindruckt. Es zeigt, von welchem enormen Zusammenhalt und welcher Solidarität unsere Stadt geprägt ist. Für die Hilfsbereitschaft und den Willen, diese große Herausforderung anzunehmen, danke ich den Bürgerinnen und Bürgern aus tiefstem Herzen.“

In den Alten- und Pflegeheimen läuft am Montag (30.11.20) die Durchführung der Schnelltests an. Mittlerweile gibt es auch in der AWO Seniorenwohnanlage Johannesviertel mit Covid-19 Infizierte. Aktuell sind dort 15 Personen betroffen, 4 sind bereits verstorben. Die Reihentestung aller Bewohnerinnen und Bewohner wie auch des Personals ist bereits angelaufen, alle Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitende werden getestet. Im Seniorenzentrum Fiedlersee sind derzeit 44 Personen infiziert und es werden zehn Verstorbene gemeldet. Im Wohnpark Kranichstein gibt es aktuell 26 Infizierte und sechs Verstorbene.

Indes steigen auch die Infektionszahlen für die gesamte Stadt Darmstadt weiterhin an, das Gesundheitsamt spricht von einem konstanten, aber zu hohen Infektionsgeschehen: Insgesamt sind aktuell 2.014 laborbestätigte Covid-19-Fälle registriert. Die Inzidenz liegt damit bei 136. 36 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Oberbürgermeister Partsch: „Am Infektionsgeschehen in den Alten- und Pflegeheimen sehen wir deutlich: Diese Pandemie hat an Gefährlichkeit nichts verloren. Die von Bund und Ländern nun beschlossenen Maßnahmen und die Verlängerung des Lockdowns sind zwingend notwendig, um die Infektionszahlen nach unten zu drücken und damit gerade die Älteren und Gefährdeten in unserer Gesellschaft vor dieser Krankheit zu schützen. Nur wenn wir alle weiterhin diszipliniert bleiben und unsere Kontakte reduzieren, kommen wir gut durch diesen Winter. Und mit der baldigen Möglichkeit der Impfung sehen wir nun auch einen deutlichen Silberstreif am Horizont.“

Hessenweit melden die Kliniken seit zwei Tagen einen Anstieg der Covid-Patientinnen und –Patienten auf den Normal- wie auch auf den Intensivstationen. In Darmstadt ist die Lage bisher aber konstant: Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 27 (12), im Elisabethenstift 20 (3) und im Alice-Hospital 8 (0).

Die Allgemeinverfügung zur Regelung in den Schulen wurde verlängert und wird bis zum 31. Januar 2021 gelten. Damit haben Schulen auch nach der Ferienzeit mehr Planungssicherheit.

Für das Impfzentrum im Darmstadtium werden weiterhin Freiwillige gesucht: Sie können sich telefonisch unter 06151-13 4514 oder per E-Mail an impfzentrum [at] darmstadt [dot] de melden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,