Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Nachhaltigkeitstag im Zoo Vivarium | DarmstadtNews.de

Nachhaltigkeitstag im Zoo Vivarium


16. Oktober 2020 - 09:40 | von | Kategorie: Tipp, Umwelt |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für Samstag (17. Oktober 2020) von 11 bis 17 Uhr zu einem Nachhaltigkeitstag in den Zoo Vivarium ein. Dabei geben Mitarbeiter der EAD-Kompostierungsanlage etwa Auskunft darüber, wie nährstoffreiche, aufgearbeitete Erde aus der Kompostierungs-Anlage am besten im eigenen Garten verwendet werden kann. Wie man Insekten und anderen Nützlingen einen Unterschlupf und Nahrung gewährt, erläutert die „Initiative essbares Darmstadt“ am zooeigenen Wald-und Wiesen-Erlebnisweg. Der BUND stellt vor, wie man in seinem eigenen Garten selbstgestaltete Winterquartiere für Igel herrichtet. Im Zooshop können fair gehandelte Waren erworben werden.

Eine Dokumentation informiert am Beispiel der neuen Afrikaanlage außerdem über die Verwendung regionaler Baustoffe und essbarer Pflanzen und die Entstehung der Wegebegrünung. Das bioversum Kranichstein thematisiert, was es mit Müllzersetzung, Stoffkreisläufen und Nachhaltigkeit im Alltag auf sich hat. Auf der Piazza vor der Zooschule werden Mitglieder des Vereins „Die Riedbahner“ um 11 Uhr dem Zoo alte Handys übergeben, die sie im Rahmen des Projekts „Ein Handy für den Gorilla“ gesammelt haben – der Zoo hat selbst auch eine Sammelbox im Zooshop und unterstützt somit dieses Gorilla-Schutzprojekt in Afrika.

Um 16 Uhr wird an der Afrikaanlage schließlich der Name des jüngsten Zebrafohlens verkündet. Über eine Mitmach-Aktion hatte der Zoo Vivarium im Vorfeld über facebook und die Zoo-Webseite dazu eingeladen, Namensvorschläge und Zebrabilder einzuschicken – eine Auswahl der eingesendeten Bilder wird im Ausstellungsraum des Zoos zu sehen sein.

„Zu den wichtigsten Aufgaben zoologischer Gärten gehört zum einen der Schutz bedrohter Arten, zum anderen die Vermittlung von naturkundlichem Wissen. Dafür bietet der Zoo Vivarium als zertifizierter Tiergarten mit Bildungssiegel eine große Vielfalt an Veranstaltungen an“, betont der für den EAD und Zoo Vivarium zuständige Stadtkämmerer André Schellenberg. „Zur Wissensvermittlung trägt auch der Nachhaltigkeitsaktionstag bei, zu dem der Zoo Vivarium am 17. Oktober einlädt. Hier können sich die Zoobesucherinnen und -besucher an verschiedenen Stationen informieren, wie sie im Alltag möglichst nachhaltig handeln und so zum Erhalt der Biodiversität beitragen können“, so Schellenberg.

Hintergrund zum 25-jährigen Jubiläum des EAD:
Der Darmstädter Tiergarten wurde 1956 als Schul-Vivarium in einem alten Gewächshaus der Stadtgärtnerei in der Orangerie gegründet. 1965 zog das Vivarium an seinen jetzigen Standort und im Laufe der Jahre bildete sich dort der heutige zoologische Garten heraus. Aktuell erstreckt sich der Zoo Vivarium über eine Fläche von 5 Hektar mit naturnah gestalteten Gehegen, Terrarien und Aquarien. In ihm leben rund 2000 einheimische und exotische Tiere in 200 Arten.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,