Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Nach Spendenaufruf: Neue Rosenbeete auf der Rosenhöhe werden angelegt | DarmstadtNews.de

Nach Spendenaufruf: Neue Rosenbeete auf der Rosenhöhe werden angelegt


13. November 2020 - 06:31 | von | Kategorie: Umwelt |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

RosendomJetzt ist es soweit: Ab Mittwoch, 18. November 2020, werden die ersten Rosen für die neuen Sortimentsbeete im Rosarium der Rosenhöhe gepflanzt. Dafür hatte das Grünflächenamt der Stadt Darmstadt zusammen mit dem Förderverein Park Rosenhöhe vor kurzem zu Spenden aufgerufen. Mit Erfolg: Für mehr als die Hälfte der rund 70 neuen Beete im Westen sind bereits Spenden eingegangen.

„Nachdem die Ausbildungs-Kolonne des Grünflächenamtes unter der Leitung von René Dascher in den vergangenen Wochen bereits die Stahleinfassungen der Beete für die Edelrosen angelegt und frisches Pflanzsubstrat ausgebracht hat, können die Gärtner und Gärtnerinnen der Rosenhöhe nun mit der Pflanzung der Edelrosen beginnen“, erklärt Grünflächendezernentin Barbara Akdeniz. „Ich freue mich sehr über die zusätzliche Aufwertung für Darmstadts schönsten Blumenpark und bedanke mich bei den Spenderinnen und Spendern ganz herzlich für die Unterstützung.“

Parallel dazu werden die vorderen Pflanzflächen für die Beetrosen vorbereitet. Pro Beet werden 11 Rosen der gleichen Sorte gesetzt. Beim Pflanzplan für den westlichen Teil der Sortimentsbeete stand die farbliche Mischung der Rosen im Vordergrund: So wird „La Perla“ künftig neben „Duftjuwel“ und „Großherzogin Luise“ neben „Sunrise“ erblühen. Da außerdem die Zahl der Beete mehr als verdoppelt wurde, erwartet die Besucherinnen und Besucher des Rosariums im nächsten Jahr ein breites Spektrum an Blütenformen und -farben.

Bei der Pflanzung achten die Gärtner/-innen darauf, die Rosen tief genug zu setzen, damit die Veredlungsstelle mit Boden bedeckt ist. Auch werden die Wurzelspitzen etwas eingekürzt. An den Schnittstellen bilden sich dann im Frühjahr besonders viele neue Wurzeln. Außerdem werden die Rosen gleich nach dem Pflanzen auf 20 Zentimeter zurückgeschnitten und schwache oder dünne Triebe entfernt, um einen optimalen Wuchs zu fördern.

Wer sich oder anderen ein Rosenbeet schenken und so einen finanziellen Beitrag für die neuen Sortimentsbeete leisten möchte, kann im Internet auf www.park-rosenhoehe.info die Liste der noch zur Verfügung stehenden Sorten einsehen. Spendenwillige können ab 250 Euro ein Rosenbeet für sich reservieren und ihren Namen oder eine Widmung auf dem Sortenschild anbringen lassen. Entsprechende Reservierungen nimmt der Förderverein Park Rosenhöhe e.V., Ludwig-Engel-Weg 12, 64287 Darmstadt, telefonisch unter 06151 – 629 47 84 oder per E-Mail über park-rosenhoehe [at] web [dot] de gerne entgegen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,