Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Neue Sporthalle der Mornewegschule eingeweiht | DarmstadtNews.de

Neue Sporthalle der Mornewegschule eingeweiht


23. September 2018 - 08:51 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Oberbürgermeister Jochen Partsch und Schuldezernent Rafael Reißer haben am Freitag, 21. September 2018, an der Bessunger Mornewegschule die neue Sporthalle ihrer Nutzung übergeben. „Darmstadt ist Wissenschafts- und damit Bildungsstadt, es ist auch eine Sportstadt“, erklärte Partsch anlässlich der Einweihung. „Bildung und Sport sind wesentliche Elemente einer lebendigen, engagierten Stadtgesellschaft in beide investieren wir deshalb seit Jahren mit einem ambitionierten, nachhaltigen Programm, das Sanierung und Neubau gleichermaßen einschließt.“

Im Schulsport werde der Grundstein für ein gesundes Leben gelegt, ergänzte Schuldezernent Rafael Reißer. „Deshalb freue ich mich besonders, dass wir hier an diesem traditionsreichen Standort den Schülerinnen und Schülern ein so gutes Angebot für den körperlichen Ausgleich zum Büffeln im Klassenzimmer machen können.“

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hatte im Dezember 2013 den Neubau einer Zweifeld-Sporthalle mit Gymnastikraum und Pausentoiletten beschlossen. Vorausgegangen war eine detaillierte Untersuchung, die Kosten und Nutzen einer Sanierung der bestehenden Turnhalle mit denen von Abriss und Neubau verglich. Das Ergebnis dieser Wirtschaftlichkeitsstudie ergab deutlich, dass eine Sanierung der 1962 errichteten Turnhalle unrentabel ist. Die neue Zweifeld-Sporthalle steht auf historischem Boden. Bereits 1904 war hier gemeinsam mit dem damaligen Neubau der Mornewegschule die erste Turnhalle entstanden, deren Fundamente jetzt im Zuge der Bauarbeiten noch gefunden wurden. Nach erheblichen Kriegsschäden hatte man das Gebäude niedergelegt und es 1962 durch eine Sporthalle mit Gymnastikhalle, Pausentoiletten und Hausmeisterwohnung ersetzt.

Nach der Entscheidung für einen Neubau beauftragte der Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt das Architekturbüro Loewer und Partner aus Darmstadt mit der Planung einer neuen Sporthalle sowie das Ingenieurbüro ITG aus Lorsch mit der Planung der technischen Ausstattung. Die Statik wurde vom Büro Mark und Pieler aus Pfungstadt erstellt. Die rund 5 Millionen Euro teure, behindertenfreundlich ausgerichtete Anlage umfasst eine 800 Quadratmeter große Zweifeldhalle, eine Gymnastikhalle sowie einen zweigeschossigen Umkleide- und Sanitärtrakt, in dem auch Sportgeräte und Technikräume untergebracht sind. Das Gebäude ist über den Schulhof zugänglich; ein Pausengang verbindet die neue Turnhalle mit dem Schulgebäude.

Mit dem Abriss der alten Halle war im August 2016 begonnen worden. Der Neubau wurde im Juni dieses Jahres fertiggestellt. Die gesamte Ostfassade wurde mit einer Dreifach-Verglasung versehen, die aus Lärmschutzgründen nicht zu öffnen ist und somit die lärmschutztechnischen Belange der umliegenden Wohnbebauung berücksichtigt. Die Dächer sind extensiv begrünt. „Die Sporthalle“, sagte Partsch, „nutzt also nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern beeinflusst auf diese Weise auch positiv das Klima ihrer Umgebung.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,