Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt informiert zur Landtagswahl 2018 | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt informiert zur Landtagswahl 2018


12. September 2018 - 07:52 | von | Kategorie: Politik |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

WahlAm 28. Oktober 2018 wird der 20. Hessische Landtag gewählt. Dazu gibt es 15 Volksabstimmungen. Die Wahlbenachrichtigungen werden voraussichtlich ab dem 24. September 2018 an alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Darmstadt versandt. Die Wahlbenachrichtigung enthält auf der Rückseite einen Vordruck, mit dem Briefwahlunterlagen beantragt werden können.

Zusätzlich zur Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen schriftlich zu beantragen und diese nach Hause schicken zu lassen, kann der Wahlberechtigte persönlich ab dem 17. September 2018 im Briefwahlbüro, Grafenstraße 30, vorsprechen, seine Briefwahlunterlagen in Empfang nehmen und seine Stimmen persönlich (durch Briefwahl) an Ort und Stelle abgeben. Bürgerinnen und Bürger die dies beabsichtigen sollten neben einem Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass) sofern vorhanden auch die Wahlbenachrichtigung zur Vorsprache mitbringen. Aber auch ohne Wahlbenachrichtigung kann mit dem Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass) gewählt beziehungsweise abgestimmt werden.

Wer bis zum 7. Oktober 2018 keine Wahlbenachrichtigung erhält, aber glaubt in Darmstadt wahl-berechtigt zu sein, sollte sich bis spätestens 12. Oktober 2018 mit dem Wahlamt (Telefon 06151 13-3007) in Verbindung setzen. Aufgrund der Auszählung der 15 Volksabstimmungen hat das Stadthaus Grafenstraße – Bürger- und Ordnungsamt am Montag, 29. Oktober 2018, geschlossen.

Bei den Wahlbezirken kommt es gegenüber der Landtagswahl 2013 zu folgenden Änderungen: Im Wahlkreis 49 wurde der Wahlbezirk 370 in die Wahlbezirke 370 und 380 aufgeteilt. Ebenfalls im Wahlkreis 49 wurde der Wahlbezirk 411 in die Wahlbezirke 411 und 413 aufgeteilt. Im Wahlkreis 50 wurde der Wahlbezirk 800 in die Wahlbezirke 800 und 810 aufgeteilt.

Statt bisher 26 Briefwahlbezirke gibt es jetzt 27 Briefwahlbezirke. Die Nummerierung und Zuteilung der Briefwahlbezirke hat sich – mit wenigen Ausnahmen – geändert.

Veränderungen bei den Wahllokalen: Der neu gebildete Wahlbezirk 380 wird in der ehemaligen Lessingschule, Paul-Gerhardt-Platz 5, untergebracht. Im Familienzentrum, eine Außenstelle in der Erich-Kästner-Schule, befindet sich nun der neu gebildete Wahlbezirk 413. Das Kulturzentrum Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstraße 42, dient als neues Wahllokal für die Wahlbezirke 630, 640 und 660 (vorher Orangerie). Nachdem die Sanierung des Georg-Moller-Hauses, Riedeselstraße 15, abgeschlossen ist, steht das Wahllokal nun wieder – wie bereits zu früheren Wahlen – für den Wahlbezirk 710 zur Verfügung (vorher ehemalige Außenstelle der Peter-Behrens-Schule). Als neues Wahllokal für den Wahlbezirk 800 (vorher Jobcenter) und den neu gebildeten Wahlbezirk 810 dient nun das Verwaltungsseminar, Birkenweg 14.

Informationen zur Landtagswahl 2018 in Verbindung mit 15 Volksabstimmungen, gibt es auch auf www.darmstadt.de unter der Rubrik Politik / Wahlen und Abstimmungen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,