Was vom Leben übrigbleibt, sind Bilder und Geschichten


20. September 2013 - 07:27 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

MollerbauAm Donnerstag, dem 26. September 2013, um 19.30 Uhr, lädt das Hessische Landesmuseum Darmstadt zum Vortrag von Prof. Dr. Ottfried Dascher, Dortmund, „Was vom Leben übrigbleibt, sind Bilder und Geschichten. Der Kunsthändler und Kunstsammler Alfred Flechtheim (1878-1937)“ ein.

Der Vortrag ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Dante- Gesellschaft mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, mit dem Historischen Verein für Hessen, dem Kunstarchiv Darmstadt und dem Verein der Freunde des Hessischen Landesmuseums Darmstadt.

Alfred Flechtheim war der weitsichtige Förderer Picassos, Beckmanns, Klees und anderer großer Künstler der Klassischen Moderne. 1933 schlossen die Nazis seine Galerie in Berlin und vertrieben ihn aus Deutschland. Prof. Dascher, der ehemalige Direktor des Nordrhein-Westfälischen Staatsarchivs in Düsseldorf, hat eine Biographie über Alfred Flechtheim geschrieben, die in diesem Herbst in 2. Auflage erscheinen wird. Im Programm der Dante-Gesellschaft steht der Vortrag im Zusammenhang mit der Aufarbeitung von Schuld in der Zeit des Faschismus in Italien und Deutschland.

Donnerstag, 26. September 2013, 19.30 Uhr
Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Karolinenplatz 3

Der Eintritt ist frei.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen