Fahrradaktionstag 2012 auf dem Marktplatz für die ganze Familie


21. Mai 2012 - 08:08 | von | Kategorie: Veranstaltung, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Fahrrad - Bild: Flickr-User KennethMoyle Ganz im Zeichen des Fahrrades steht der Marktplatz am Schlossgrabenfest-Sonntag (27. Mai 2012) von 12:30 Uhr bis 18:00 Uhr: Kostenloser Fahrradcheck, Fahrradwaschanlage, Fahrradflohmarkt und vieles mehr.

Fahrradcheck und Selbsthilfewerkstatt
Der zweite Darmstädter Fahrradaktionstag steht ganz im Zeichen intakter und sicherer Fahrräder: Beim zentralen Fahrradcheck besteht für alle FahrradbesitzerInnen die Möglichkeit, das eigene Fahrrad kostenlos auf Herz und Nieren durchchecken, ölen und aufpumpen zu lassen.

„Beim täglich erlebbaren Fahrradboom in Darmstadt darf die Verkehrssicherheit und die eigene Gesundheit nicht auf der Strecke bleibt.“ erläutern die Organisatoren von ADFC, BUND, GRÜNEN und IVDA den Hintergrund des Angebotes. „Im Rahmen des Aktionstages hat jeder die Möglichkeit, das Fahrrad ohne großen Aufwand von neutraler Seite durchchecken zu lassen. Das Ergebnis wird in einem Prüfbericht dokumentiert. Für kleine Reparaturen erklären unsere ExpertInnen interessierten BesitzerInnen die nötigen Schritte zum Selberschrauben, damit auch in Zukunft die Fahrräder in einem guten Zustand bleiben. Oftmals sorgen ein paar Tropfen Öl und der richtige Reifendruck bereits für ein völlig neues Fahrerlebnis. Zudem können Reparaturtermine direkt bei den zahlreichen ausstellenden Händlern vereinbart werden.“

Händlerausstellung und Zubehörmarkt
Je nach Ergebnis des Fahrradchecks können einfache Ersatzteile für Bremsen, Licht und Reifen, aber auch Öl und Luftpumpen direkt vor Ort erworben werden. Oder aber es wird gleich ein ganz neues Fahrrad: Eine große Bandbreite an Neufahrrädern und Zubehör stehen zur Auswahl, darunter Lasträder, eBikes und Fahrradanhänger. Wer fündig wird, kann das Fahrrad seiner Wahl nach ausführlicher Beratung und Probefahrt direkt mit nach Hause nehmen.

Weg mit dem Winterschmutz: Fahrradwaschanlage
Ein besonderer Hingucker und beliebtes Fotomotiv ist die automatische Fahrradwaschanlage, die jedem Fahrrad gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in wenigen Minuten neuen Glanz verleiht. Das anschließende Ölen der Kette rundet die Frühjahrskur für das Zweirad ab. Zeitig einen Platz zu reservieren lohnt sich: Die Anlage ist oft früh ausgebucht.

Dieben keine Chance: Fahrradcodierung
Herstellerspezifische Rahmennummern und ähnliches sind kein wirksamer Diebstahlschutz. Mit einer standardisierten Gravur des Rahmens werden effektiv Langfinger abgeschreckt. Da die Gravur einige Minuten in Anspruch nimmt, ist auch hier eine frühe Reservierung sinnvoll. Mitzubringen sind Personalausweis, Kaufbeleg und 10€ Aufwandsentschädigung.

Alte Fahrräder zu Geld machen, ein neues Gebrauchtes finden
Auf dem von den Veranstaltern betreuten Fahrradflohmarkt besteht für die Inhaber ungenutzter Drahtesel die Chance, diese von Privat an Privat zu verkaufen. „In vielen Kellern und Schuppen stehen ungenutzte Fahrräder herum, die bei neuen BesitzerInnen besser genutzt wären. Einen regen Bedarf für günstige Gebrauchträder gibt es ohnehin.“ sind die Organisatoren des Aktionstages überzeugt.

Die Flohmarktfläche ist primär Ausstellungsfläche, auf der das Fahrrad verschlossen hinterlassen werden kann. Ein Steckbrief informiert über Preisvorstellung und ggf. Kontaktmöglichkeit oder Uhrzeit für eine eingehendere Besichtigung oder Probefahrt. In der Zwischenzeit können Verkaufende einen Bummel durch die Innenstadt oder das Schlossgrabenfest unternehmen.

Wer das Fahrrad nicht auf dem Flohmarkt verkaufen möchte oder keine Interessenten gefunden hat, kann es im Rahmen der Gebrauchtradauktion durch die Fahrraddezernentin der Stadt Darmstadt Brigitte Lindscheid versteigern lassen. Der Kaufpreis geht vollständig an die Vorbesitzer. Mit Beginn der Auktion um 17:00 Uhr endet der Fahrradflohmarkt. Um den Verkauf von Diebesgut zu verhindern, werden von Verkäufer und Käufer bei Auktion und Flohmarkt jeweils die Daten erfasst (bitte weitere Hinweise hierzu auf unserer Internetseite beachten).

Hüpfburg
Spaß und Unterhaltung für Kinder, die ihre Zweiräder selbstverständlich auch mitbringen dürfen, bietet eine Hüpfburg auf der Aktionsfläche. Der ursprünglich geplante Verkehrskindergarten musste leider kurzfristig entfallen.

Organisatoren
Organisiert wird der Aktionstag von den Darmstädter Ortsgruppen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Bündnis 90/Die GRÜNEN und dem Verein für Innovative Verkehrssysteme Darmstadt e.V. (IVDA). Darüber hinaus erfolgt Unterstützung durch den AStA der TU Darmstadt sowie die Hochschulgruppe Nachhaltigkeit, interessierte Privatpersonen sowie diverse Händler und Firmen, denen ganz besonderer Dank gilt.

Mehr Informationen zum Fahrradaktionstag sowie zu den Regularien der einzelnen Aktionen auf www.ich-kauf-per-rad.de.

Bild: Flickr-User KennethMoyle
Quelle: Felix Weidner

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen