Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Lernen, die Balance zu halten: Neues Gerät für den beliebten Spielplatz im südlichen Herrngarten | DarmstadtNews.de

Lernen, die Balance zu halten: Neues Gerät für den beliebten Spielplatz im südlichen Herrngarten


21. Oktober 2021 - 07:05 | von | Kategorie: Jugend, Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Lernen und üben, die Balance zu halten – für dieses wichtige Körpertraining installiert das Grünflächenamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt jetzt auf dem innenstadtnahen Spielplatz im Herrngarten ein Spielgerät. Es handelt sich um eine neuartige Wipp-Kletter-Kombination, bei der die verschiedenen Bauelemente der Anlage durch Verlagerung des eigenen Körpergewichts ins Wanken gebracht werden können. Dabei kann ein Kind die gesamte Anlage in Bewegung versetzen.

„Darmstadt hat die drittjüngste Bevölkerung einer hessischen Stadt – das zeigt sich auch im Stadtbild: Viele junge Familien mit Kindern“, erklärt Grünflächendezernent Michael Kolmer. „Ihnen machen wir nicht nur in den Wohngebieten, sondern gerade auch in der Innenstadt ein vielfältiges Angebot, das von einzelnen Spielelementen bis zu reichhaltig bestückten Spielplätzen reicht. Dazu  gehört der schön gelegene Platz gleich hinter dem Landesmuseum mit seinem schon legendären Kletterelefanten. Bei der Auswahl der Geräte geht es aber nicht nur um Spaß und Austoben; wichtig ist auch die Möglichkeiten, den Körper auf gesunde, durchdachte Weise in und zugleich spielerische Weise in Bewegung zu bringen.“

Dies gilt auch für das neue Gerät im Herrngarten, das von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung zertifiziert wurde. Es zeichnet sich durch die Verbindung von Spannung, Risiko und anspruchsvollen Bewegungsangeboten mit Interaktion und gemeinschaftlichen Spielmöglichkeiten aus. Selbstwirksamkeit entsteht durch den Einsatz des eigenen Körpergewichtes, um das Gerät in Bewegung zu setzen. Interaktion ergibt sich dadurch, dass die Wankbewegung von allen Elementen aus erzeugt werden kann, und diese wird auf alle anderen Elemente übertragen, das gesamte Gerät wird in Bewegung gebracht. Darüber hinaus entstehen zahlreiche Möglichkeiten zum Klettern, Boldern, Wippen, Hangeln.

Für den Geräteeinbau wird der südliche Teil des Spielplatzes noch bis zur nächsten Woche abgesperrt bleiben müssen, bis alles fertig ist und die Fundamente ausgehärtet sind. „Die Geräteinstallation stellt eine sinnvolle Ergänzung des bereits vorhandenen Spielangebotes dar und bietet für Kinder jeden Alters und unterschiedlichen motorischen Fähigkeiten interessante Spielanreize“, so Kolmer. „Der beliebte und zentral gelegene Spielplatz im Herrngarten wird damit in seiner besonderen Bedeutung weiter gestärkt.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,