Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt schließt Sanierungsarbeiten an der historischen WC-Anlage am Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe ab | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt schließt Sanierungsarbeiten an der historischen WC-Anlage am Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe ab


3. Juli 2021 - 06:20 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat nach weniger als einem Jahr die Sanierungsarbeiten der historischen WC-Anlage am Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe abgeschlossen. Die Gesamtprojektkosten liegen bei rund 230 000 Euro. Im Februar 2020 war die Anlage von Unbekannten stark beschädigt worden, woraufhin umgehend die umfassende Sanierung beschlossen und eingeleitet wurde. Gesteuert wurde die Sanierung vom Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt und dem Darmstädter Architekturbüro Hans Luft. Am Freitag, 2. Juli 2021, stellte Oberbürgermeister Jochen Partsch nun das Ergebnis der Sanierung der Öffentlichkeit vor.

„Es ist gelungen, dass pünktlich zu dem Jahr, in dem die Entscheidung über den Welterbestatus der Mathildenhöhe fallen wird, auch die historische WC-Anlage in neuem Glanz erstrahlt“, erklärt OB Partsch. „In enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz und nach denkmalschutzrechtlicher Genehmigung können wir etwas über ein Jahr nach den extrem ärgerlichen Vandalismus-Schäden die WC-Anlage in saniertem Zustand wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen. Dabei konnte der hohe Anteil der historischen Bausubstanz zum großen Teil erhalten werden und das Ensemble ist wieder komplett.“

Die Sicherung der historischen Bausubstanz betrifft unter anderem die beiden getrennten Eingangsbereiche, die Absturzsicherungen mit ihrer Rauten-Ornamentik, die Gewände für Türen und Fenster sowie die Basaltstufen zu den tiefer gelegenen Eingangsbereichen. Der Terrazzoboden im Innen- und Außenbereich wurde erhalten, Fenster und Türen aufgearbeitet.

Alle sanitären Objekte, Wandfliesen und die Beleuchtung sind grundlegend erneuert worden, alle notwendigen Leitungen zudem unter Putz verlegt, so dass keine störenden technischen Elemente den Gesamteindruck beeinflussen. Durch die gewählten Materialien konnte die ursprüngliche und einheitliche Kontinuität im Sinne des Jugendstils bewahrt werden. Auf neue Technik wurde trotzdem nicht verzichtet, unter anderem werden beide getrennten WC-Bereiche mittels einer Deckenstrahlheizung mit Wärme versorgt.

Die Bauzeit dauerte von Herbst 2020 bis Frühjahr 2021. Die Abnahmen der einzelnen Gewerke erfolgten bis Juni 2021. Die historische WC-Anlage am Vorplatz auf der Westseite des Hochzeitsturms wurde im Jahr 1908 gleichzeitig mit den Ausstellungsgebäuden fertiggestellt.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,