Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Staatstheater Darmstadt geht INS FREIE | DarmstadtNews.de

Staatstheater Darmstadt geht INS FREIE


13. Mai 2021 - 19:22 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Das Staatstheater Darmstadt hat sich auf die Möglichkeit bei weiter sinkenden Inzidenzen bald wieder Theater zu spielen – insbesondere im Freien – vorbereitet und kann mit mehreren Open-Air-Produktionen an den Start gehen. Gezeigt werden auch Vorstellungen anderer Darmstädter Kulturschaffender. Ermöglicht wird dies auch durch das Förderprogramm „INS FREIE“ des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Durch die Förderung können außerdem aus ungewohnten Orten neue Spielstätten werden.

Intendant Karsten Wiegand freut sich: „Es ist beglückend, demnächst endlich wieder Live-Theater gemeinsam erleben zu können und für Menschen zu spielen, die wir sehen, hören und spüren dürfen. Ein Schwerpunkt des Programms gilt Menschen, denen die Corona-Einschränkungen der vergangenen vierzehn Monate besonders viel abverlangt haben: Durch das Förderprogramm „INS FREIE“ können auch Produktionen einiger Partnerinnen und Partner aus der Darmstädter Kulturszene unter freiem Himmel gezeigt werden. In zwei großen Eigenproduktionen stehen Kinder und Jugendliche mit ihren Zukunftsfragen als Mitwirkende und als Zuschauerinnen und Zuschauer im Zentrum. Zu Generalproben und besonderen Veranstaltungen wollen wir Menschen einladen, die im medizinischen Bereich in diesen Zeiten enormes leisten.“

Das Staatstheater Darmstadt bereitet derzeit folgende Produktionen vor:

Die Kinderoper „Das Städtchen Drumherum“ von Elisabeth Naske, die vor dem Staatstheater aufgeführt wird und außerdem in einer filmischen Version Schulen zugänglich gemacht wird.

Ensemblemitglieder und Laien werden „Mädchen wie die“ von Evan Placey spielen.

Im Prinz- Georg-Garten wird die Barockoper“ La costanza vince l‘inganno“ des Darmstädter Komponisten Christoph Graupner aufgeführt. Ein besonderes Projekt wird derzeit am „Osthang“ an der Mathildenhöhe   vorbereitet, Komponist Arne Gieshoff und Regisseurin Franziska Angerer laden   zu einem musiktheatralen Spaziergang. Auf der Terrasse des Staatstheaters wird die hessische Spielgemeinschaft wieder ihre Version von Shakespeares „Sommernachtstraum“ zeigen.
Geplant werden auch Konzerte und Sonderveranstaltungen. Das Hessische Staatstballett entwickelt eine spannende Performance vor dem Staatstheater.

Eine Spielplanübersicht steht sobald wie möglich unter STAATSTHEATER-DARMSTADT.DE zur Verfügung ebenso wie alle wichtigen Informationen für einen corona-konformen Theaterbesuch im Freien.

Quelle: Staatstheater Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , ,