Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Preisverleihung zum Stadtradeln 2020: Vorjahresergebnisse konnten ein weiteres Mal übertroffen werden – Sonderpreis geht an Magnolya e.V. und die Blinden-Tandem-Radgruppe | DarmstadtNews.de

Preisverleihung zum Stadtradeln 2020: Vorjahresergebnisse konnten ein weiteres Mal übertroffen werden – Sonderpreis geht an Magnolya e.V. und die Blinden-Tandem-Radgruppe


4. Dezember 2020 - 11:01 | von | Kategorie: Umwelt, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

FahrradDas Stadtradeln 2020 war wieder ein großer Erfolg. Vom 26. Mai bis 15. Juni 2020 legten 1.980 Radlerinnen und Radler in 117 Teams 420.042 km Strecke zurück. Damit hat sich dieses Jahr nicht nur die Anzahl der Darmstädter Teilnehmenden signifikant erhöht, sondern auch die Kilometerleistung. Im Vergleich zu Autofahrten wurden 62 Tonnen CO2 eingespart, das sind 21 Tonnen CO2 mehr als im vergangenen Jahr.

„Während wir in diesem Jahr auf einiges verzichten mussten, ist uns das Radfahren als beständige Quelle für Erholung, nachhaltige Mobilität und Klimaschutz erhalten geblieben. Viele haben das Rad wieder neu für sich entdeckt“, stellt Umweltdezernentin Barbara Akdeniz fest. „Der Umstieg aufs Rad lohnt sich mehrfach, und der kontinuierliche Ausbau der Radinfrastruktur zahlt sich aus.“

Den ersten Platz in der Einzelwertung konnte Martin Chudoba vom Team der Hochschule Darmstadt mit 1.797 km erringen. Diana Steffenhagen vom Team Lichtenbergschule folgte dicht mit 1.727 km. Guido Goetz vom SG Arheilgen erhielt mit 1.645 km den dritten Platz. Alle drei erhalten einen Gutschein für ein Darmstädter Fahrradgeschäft.

In der Teamwertung schaffte es das Team „GSI / FAIR“ mit 37.181 km auf den ersten Platz. Mit stolzen 36.919 km ging der zweite Platz an „Merck fährt Rad“. Die Hochschule Darmstadt konnte mit 25.720 km den dritten Platz belegen. Als Belohnung für die tolle Teamleistung gab es für die drei „Gewinner*innen Teams“ Gutscheine für einen gemeinsamen Besuch im Kletterwald.

Auch 2020 wurden wieder soziale Initiativen im Radverkehrsbereich ausgezeichnet. Preisträgerinnen sind sowohl die Blinden-Tandem-Radgruppe unter dem Dach des Vereins für Sport und Gesundheit (VSG) als auch Magnolya e.V., die in einem Projekt Fahrradkurse für Migrantinnen anbietet.

„Die Arbeit von Magnolya e.V. ist wegweisend. Die Fahrradkurse befähigen die Frauen mit Migrationshintergrund nicht nur zum Radfahren. Sie stärken zugleich ihre Gesundheit, ihr Selbstbewusstsein und ihre Mobilität“, erläutert Barbara Akdeniz. „Das Blinden-Tandem-Projekt unter dem Dach des Vereins für Sport und Gesundheit (VSG) ist gelebte Inklusion. Es fasziniert mich, mit welchem Engagement sich die Menschen darin für den Radsport einsetzen. Wir freuen uns, die Projekte mit jeweils 500 Euro unterstützen zu dürfen.“

Aufgrund der geltenden Beschränkungen werden die Preise den Preisträgern zugeschickt.

Auch im nächsten Jahr 2021 wird die Wissenschaftsstadt Darmstadt wieder am Stadtradeln teilnehmen. Sobald der genaue Zeitraum festgelegt ist, wird eine entsprechende Information folgen.

Alle Informationen zur Kampagne des Klima-Bündnisses sind auf https://www.stadtradeln.de erhältlich.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , ,