Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Welterbeantrag der Künstlerkolonie Mathildenhöhe ein


11. November 2015 - 07:28 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Mathildenhöhe DarmstadtUnter dem Motto „Welterbe werden!“ lädt die Wissenschaftsstadt Darmstadt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region für Dienstag, 17. November 2015, von 19 bis 21 Uhr, in den Ziegler-Saal im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2, zu einer Bürgerinformationsveranstaltung zum Welterbeantrag der Künstlerkolonie Mathildenhöhe mit Oberbürgermeister Jochen Partsch ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen konkrete Fragestellungen und Auskünfte zum Sachstand des Welterbeantrags. Dazu informiert der Oberbürgermeister über die Aufgaben der Stadt im Welterbeverfahren und die mit dem Antrag betrauten Gremien und deren Arbeit.

Oberbürgermeister Jochen Partsch weist im Vorfeld der Veranstaltung auf die besondere Bedeutung der Bürgerbeteiligung am Welterbeverfahren hin: „Die erfolgreiche Bewerbung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe um den Status als Welterbestätte ist eine Aufgabe, die nur gemeinsam gelingen kann. Bereits seit dem Beginn des Prozesses ist es uns daher ein besonderes Anliegen, die Bürgerschaft aktiv einzubinden. Neben der engagierten Mitarbeit an den zahlreichen Projekten rund um das Thema Welterbe zählt dazu auch immer wieder die Aufnahme von Anregungen und Ideen sowie die transparente und regelmäßige Information über die aktuellen Entwicklungen. Ich hoffe daher, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger unserer Einladung folgen und sich mit ihren Ideen auch im Rahmen dieser Veranstaltung aktiv an der Entwicklung des Welterbeantrags beteiligen“, so der Oberbürgermeister.

Ergänzt wird die Information durch den Oberbürgermeister durch einen Vortrag von Nikolaus Heiss, Koordinator Mathildenhöhe, mit dem Titel „Weltkulturerbe – Warum?“. Im abschließenden Teil des Abends wird dann die Bürgerschaft zu Wort kommen und ihre Anregungen in Gesprächen, Interviews und in schriftlicher Form zum Ausdruck bringen können, bevor eine offene Diskussion zum Welterbeantrag die Veranstaltung beenden wird. Moderiert wird der Informationsabend von Diplom-Ingenieur Joachim Fahrwald. Zusätzlich zu Redebeiträgen und Diskussion präsentieren sich im Foyer des Veranstaltungsraumes außerdem die Kooperationspartner des Welterbeantrags Freunde der Mathildenhöhe e.V., das Forum Welterbe Mathildenhöhe und der Förderkreis Hochzeitsturm e.V. mit Informationsmaterial und eigenen Projekten sowie in persönlichen Gesprächen.

Im Juni 2014 hatte die Kultusministerkonferenz die Aufnahme der Künstlerkolonie Mathildenhöhe in die deutsche Tentativliste und damit die Nominierung zur Bewerbung für die Aufnahme in die Welterbeliste der UNESCO im Jahr 2019 beschlossen. Vorausgegangen war ein Antrag, den die Wissenschaftsstadt Darmstadt im Juli 2012 über das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst eingereicht hatte.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen