Neues Programm des Familienzentrums der Wissenschaftsstadt Darmstadt


27. November 2013 - 07:17 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Mutter mit KindAm Mittwoch (27.11.13) erscheint das neue Programm des Familienzentrums der Wissenschaftsstadt Darmstadt für das erste Halbjahr 2014. Das neue Heft liegt im Bürgerinformationszentrum im Neuen Rathaus, Luisenplatz 5A, in der Hauptstelle des Familienzentrums in der Frankfurter Straße 71, in den Außenstellen Wixhausen, Verdistraße 2, Arheilgen, Jacob-Jung-Straße 2, Kranichstein, Bartningstrasse 33 und in Eberstadt, Oberstrasse 13, kostenlos zum Abholen aus. Im Internet gibt es die Broschüre unter www.familienzentrum-darmstadt.de.

Familie ist der erste Bildungsort für Kinder, das Familienzentrum begleitet und unterstützt Eltern von Anfang an. „Die gute Annahme der Angebote durch die Bürgerinnen und Bürger ist ein Beweis für die hohe fachliche Qualität der Arbeit des Familienzentrums. Gute Atmosphäre, bei der der Spaß, das Vergnügen und die Freude, mit anderen Menschen zusammen zu sein, nicht zu kurz kommen, sind wichtige Bestandteile unserer Arbeit“, so Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz zur Arbeit des Familienzentrums. :Die inhaltliche Schwerpunktsetzung des Programms orientiert sich an den Interessen und Wünschen der Bürgerinnen und Bürger. Alle Angebote sind nach Themenblöcken und nach Altersstruktur der Kinder geordnet. Eltern bekommen Informationen für ihren Erziehungsalltag in thematischen Elternabenden, im aktuellen Programm sind im Angebot: „Vier Werte, die Familien tragen“, „Windeln ade“, „Soziales Verhalten“, „Aggressionen“, „Rituale-Regeln-Grenzen – Warum sie für uns und unsere Kinder notwendig sind“, „Vorpubertät,“ „Komm wir betrachten ein Bilderbuch….“, „Zartbesaitet…?“, Informationen zum Thema „Hochsensitiv“ und „Eingewöhnung – nicht ohne Eltern!“.

Väter haben mit ihren Kindern einen eigenen Fachbereich. Das Angebot „Endlich Papa – und jetzt?“ bietet die Möglichkeit, Fragen rund um die Vaterschaft zu besprechen. Viele gemeinsame Aktivitäten für Väter und Kinder werden angeboten. Beispielhaft zu nennen sind: Babyschwimmen, Drunter – Drüber – in Bewegung, Buntes, kreatives Experimentieren mit Wassertropfen, Abenteuer Ponyhof, Kochkurse, Holzwerkstatt und Fotografieren.

Neben den Kursangeboten, bei denen eine verbindliche Anmeldung erforderlich ist, bietet das Familienzentrum in allen Darmstädter Stadtteilen auch offene Eltern-Kind-Treffen an, die spontan besucht werden können. Weitere Serviceleistungen sind: Babysittervermittlung, die Hotline für Schwangere und junge Eltern (dienstags zwischen 9 Uhr und 11 Uhr unter der Rufnummer 13-3212) und die Baby- und Kleinkindersprechstunde unter der Rufnummer 13-3030 können montags bis freitags zwischen 8.30 Uhr und 11.30 Uhr persönliche Termine ausgemacht werden.

Die Kurse im Familienzentrum sind für alle Familien offen, es gibt Angebote für Alleinerziehende Patch-Work-Familien, Eltern mit Mehrlingsgeburten, mit gesunden und behinderten Kindern und Familien mit unterschiedlicher Nationalität. Der Bereich Erziehungsberatung des Familienzentrums bietet Unterstützung und Beratung bei Erziehungsfragen und -schwierigkeiten, persönlichen und familiären Problemen, Auffälligkeiten im Kindergarten, Leistungs- und Verhaltensproblemen in Schule und Ausbildung, Eineltern und Stieffamilien, Trennung und Scheidung oder auch beim Aufbau von unterbrochenen Eltern-Kind-Kontakten.

Erste Anmeldungen für Kurse nimmt das Familienzentrum am Mittwoch (27.11.13) ab 9 Uhr entgegen: persönlich im Stadthaus in der Frankfurter Straße 71, per E-Mail unter familienzentrum@darmstadt.de oder per Fax unter der Nummer 13-2815. Das Anmeldeformular ist auch online unter www.familienzentrum-darmstadt.de zu finden.

Quelle: Pressestzelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen