Flohmarkt auf dem Karolinenplatz in Darmstadt


2. Oktober 2012 - 16:50 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Flohmarkt DarmstadtAm Samstag, 6. Oktober 2012, gibt es den nächsten Flohmarkt auf dem Karolinenplatz – von frühmorgens bis 15 Uhr. Der Aufbau der Stände startet bereits am Freitag (05.10.12) ab 19 Uhr. Flohmarkt- und Darmstadtkenner wissen: Der Karolinenplatz verwandelt sich vor dem Landesmuseum bis zum Hauptgebäude der TU Darmstadt schon am Abend vorher in ein echtes Trödel-Paradies, das viele Besucher, mit Taschenlampen behaftet, bereits in den späten Abend- und auch Nachtstunden zum Stöbern nutzen. Denn auf dem Platz gibt es alles, was Schnäppchenjäger begehren: Von Spielen über Kleidung, Geschenkartikel bis zu Einrichtungsgegenständen.

Da die Vergangenheit gezeigt hat, dass sich nicht alle Beschicker an die verbindlich festgelegten Aufbauzeiten ab Freitagabend, 19 Uhr, halten, werden Kommunalpolizei und Sicherheitspersonal die Einhaltung der Aufbauzeiten kontrollieren. Deren Anweisungen sind Folge zu leisten.

Um einen möglichst problemlosen Verlauf der Veranstaltung zu ermöglichen, bittet der Veranstalter, der Eigenbetrieb Bürgerhäuser und Märkte, alle Beschicker des Flohmarktes um Beachtung folgender Hinweise:

Die Veranstaltung beschränkt sich ausschließlich auf das Gelände des Karolinenplatzes.

Die Zufahrt auf den Cityring sowie zu den Schlossgaragen ist am Samstag (06.10.) von der Alexanderstraße aus nicht möglich.

Gewerbetreibende und ambulante Händler dürfen am Flohmarkt nicht teilnehmen. Fahrzeuge dürfen nicht auf dem Flohmarktgelände abgestellt werden. Flohmarktbeschicker können bis zum frühen Samstagmorgen (06.10.12) am Karolinenplatz vorfahren und ihre Waren ausladen. Die Fahrzeuge sind anschließend unverzüglich zu entfernen.

Sperrige Güter und Tiere dürfen nicht auf dem Flohmarkt gehandelt werden. Auch der Verkauf von Lebensmitteln und Getränken ist nicht erlaubt, nicht verkaufte Gegenstände müssen wieder mitgenommen werden. Es sollen nur so viel Gepäck und Verkaufsgegenstände mitgebracht werden, wie der Einzelne tragen kann. Die Verkaufsfläche sollte nicht größer als ein Tapeziertisch sein. Der Aufbau kleiner Schirme mit rund 2,50 Meter im Durchmesser ist gestattet. Toilettenwagen sind auf dem Flohmarktgelände vorhanden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen