Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Stickoxid-Messwerte in der Hügelstraße auch im ersten Quartal 2022 unter dem Grenzwert | DarmstadtNews.de

Stickoxid-Messwerte in der Hügelstraße auch im ersten Quartal 2022 unter dem Grenzwert


27. Mai 2022 - 06:49 | von | Kategorie: Umwelt, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Nachdem bereits 2021 die Messeinrichtung für Luftschadstoffe am Tunnelausgang in der Hügelstraße in Darmstadt mit einem Jahresmittelwert von 40,2 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft einen weiteren Rückgang verzeichnen konnte, setzt sich der Trend in diesem Jahr fort.

Auf der Internetseite des für die Messungen zuständigen Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie sind die Messwerte bis März 2022 veröffentlicht worden (siehe https://www.hlnug.de/messwerte/datenportal). Es lässt sich feststellen, dass der rückläufige Trend – trotz der im Vergleich zum Vorjahr gestiegenen Zahl von Fahrzeugen – in der Hügelstraße weiter anhält. So betrug der Messwert im März 38,9 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft.

Wegen der über dem Grenzwert liegenden Stickoxidbelastung mussten 2019 als Teil des Luftreinhalteplans für Darmstadt in der Hügel- und Heinrichstraße insbesondere für ältere Dieselfahrzeuge Verkehrsbeschränkungen eingeführt werden. Seitdem gehen die Messwerte in diesen beiden Straßen eindeutig nach unten. Aktuell sind nur noch die Messwerte der Messeinrichtung in der Hügelstraße, dem sogenannten Passivsammler, in der Nähe des Grenzwerts von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft (Jahresmittelwert).

Ergänzend zu den Verkehrsbeschränkungen setzt die Wissenschaftsstadt Darmstadt einerseits zahlreiche weitere Luftreinhaltemaßnahmen, andererseits den Ausbau des ÖPNV und der Fahrradinfrastruktur um. „Die Messwerte für das erste Quartal zeigen, dass sich der Trend der Vorjahre, trotz des weiter angestiegenen Verkehrs nach dem weitgehenden Ende der Corona-Beschränkungen, fortsetzt. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wird daher den eingeschlagenen Kurs beibehalten, den ÖPNV auszubauen, den Radverkehr zu fördern und attraktive Alternativen zum Auto zu schaffen. Beibehalten werden zudem die engmaschigen Kontrollen der Verkehrsbeschränkungen durch die Stadtpolizei“, erläutern Oberbürgermeister Jochen Partsch und Mobilitäts- und Umweltdezernent Michael Kolmer.

In Sachen Luftreinhaltung steht die Wissenschaftsstadt Darmstadt im regelmäßigen Austausch mit dem Hessischen Umweltministerium und berichtet zu entsprechenden Maßnahmen sowie zur Umsetzung der Kontrollen der Beschränkungen. Insgesamt hat das Ministerium die Anstrengungen der Stadt positiv gewürdigt. Die Verkehrsbeschränkungen in der Hügel- und der Heinrichstraße können erst dann aufgehoben werden, wenn sicher davon auszugehen ist, dass anschließend keine weiteren Grenzwertüberschreitungen auftreten.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,