Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Magistrat beschließt Kanalumbau in Luisenstraße und auf Luisenplatz | DarmstadtNews.de

Magistrat beschließt Kanalumbau in Luisenstraße und auf Luisenplatz


4. September 2021 - 06:06 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner Sitzung vom Mittwoch, 1. September 2021, den Umbau der Kanalisation in der Luisenstraße und am Luisenplatz beschlossen. Das als Entlastungskanal parallel zum bestehenden Kanal in der Luisenstraße zwischen Luisenplatz und Zeughausstraße geplante Bauwerk soll die Häufigkeit von Überstau aus der Kanalisation in diesem Bereich vor allem bei extremen Starkregenereignissen verringern. Der Beginn der Baumaßnahmen ist für Januar 2023 geplant und wird voraussichtlich bis Oktober 2023 dauern.

„Mit dem Kanalumbau in der Luisenstraße und am Luisenplatz schaffen wir mit Blick auf künftige Starkregenereignisse eine dringend notwendige Entlastung für das bisher bestehende Kanalsystem“, erläutert dazu Stadtrat Michael Kolmer. „Große Teile der Darmstädter Innenstadt entwässern über einen aus der Schuchardstraße kommenden Kanal in einen von Süd nach Nord fließenden Kanal unter der Luisenstraße. Dieser Hauptsammler wurde durch den Bau der unterirdischen Verbindung zwischen Luisencenter und Carree unterbrochen. Seitdem wird das Wasser unter dem Andientunnel durch einen Düker geführt. Da der unter dem Luisenplatz und der Luisenstraße weiterführende Kanal bei starken Regenereignissen überlastet ist und unter Rückstau steht, funktioniert der Düker nicht optimal. Es kommt bei Starkregen immer wieder zu Überflutungen in der Schuchardstraße und im Eingangsbereich des Luisencenters. Hier werden wir mit dem neuen System Abhilfe schaffen und die Funktionalität des Dükers verbessern.“

Zur hydraulischen Entlastung des bestehenden Systems wird im Rahmen der Maßnahme parallel der neue Kanal auf einer Länge von rund 150 Meter errichtet. Da der Luisenplatz der zentrale Umsteigepunkt im Darmstädter Nahverkehr ist, wird die Verlegung des Kanals in geschlossener Bauweise (Stollenbauweise) vorgenommen.

Der Straßenbahnbetrieb wird durch die Baumaßnahme nur gering beeinflusst. Die Maßnahme wurde mit der Stollenbauweise so geplant, dass der Straßenbahnverkehr weitgehend aufrechthalten werden kann. Maßnahmen, die im Sicherheitsbereich der Straßenbahn stattfinden, werden mit Sicherheitspersonal abgesichert. Die Baustellen werden von der östlichen Rheinstraße aus angedient. Die Baufahrzeuge fahren von der Zeughausstraße auf der Gleisumfahrung neben dem Friedensplatz und von dort auf die Rheinstraße Richtung Westen bis zum Luisenplatz. Die Abfahrt erfolgt östlich über die Rheinstraße, den Marktplatz bis zum Schlossgraben. Zusätzlich kann die nordöstliche Baustelle auch über die Luisenstraße angefahren werden.

„Um die Belastung des öffentlichen Lebens auf dem Luisenplatz zu minimieren, werden wir mit zwei Kolonnen parallel arbeiten“, erläutert Kolmer weiter. „Die südöstliche Baustelleneinrichtung soll bis Ende April 2023 beendet sein, so dass die Außengastronomie ab Mai 2023 wieder möglich ist. Die nordöstliche Baustelleneinrichtung wird voraussichtlich bis Oktober/November 2023 bestehen bleiben.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , ,