Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Ruhestörungen und Provokationen in der Orangerie – Flaschenwurf auf Polizeibeamte in der Innenstadt – Zahlreiche Streifen in den frühen Samstagmorgenstunden im Einsatz | DarmstadtNews.de

Ruhestörungen und Provokationen in der Orangerie – Flaschenwurf auf Polizeibeamte in der Innenstadt – Zahlreiche Streifen in den frühen Samstagmorgenstunden im Einsatz


22. Mai 2021 - 12:41 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Bei gleich zwei Einsätzen in den frühen Samstagmorgenstunden (22.05.2021) kam es in Darmstadt gegenüber der Polizei zu Provokationen und Solidarisierungen, auch wurden die Beamten gezielt mit einer Flasche beworfen und beleidigt. Teilweise waren bis zu 17 Streifen im Einsatz, um Ansammlungen zu unterbinden und die aufgeheizte Stimmung zu beruhigen.

Bereits kurz nach Mitternacht hatten Anwohner Ruhestörungen aus der Orangerie gemeldet. Streifen des 2. Polizeireviers stellten daraufhin rund 100 Personen in der Orangerie fest. Als die Beamten bei einem 18-Jährigen, der die Beamten beleidigt hatte und deutlich unter Alkoholeinfluss stand, die Identität feststellen wollten, solidarisierten sich umherstehende Personen und versuchten durch Unmutsbekundungen und schlagen auf den Streifenwagen, die Maßnahmen zu verhindern. Mehrere Streifen waren zur Unterstützung erforderlich. Um weitere Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten zu verhindern, räumte die Polizei die Orangerie. Die noch anwesenden Personen verließen daraufhin den Bereich.

Gegen 2.30 Uhr wurde dem 1. Polizeirevier eine Schlägerei im Bereich einer Gaststätte in der Schustergasse gemeldet. Die herbeigeeilten Streifen stellten rund 50 zum Teil stark alkoholisierte Personen fest, von denen einige bereits erneut in Streit geraten waren. Zahlreiche Streifen waren zur Unterstützung erforderlich. Während der polizeilichen Maßnahmen haben Unbekannte eine Glasflasche vom Kleinschmidtsteg gezielt auf die Beamten geworfen. Nur durch die schnelle Reaktion der Beamten konnten mögliche Verletzungen verhindert werden. Die Polizei räumte daraufhin die Fußgängerbrücke sowie den Bereich vor der Gaststätte. Die noch anwesenden Personen erhielten einen Platzverweis. Um erneute Ansammlungen zu unterbinden, waren vermehrt Streifen in der Innenstadt bis in die Morgenstunden unterwegs.

In Bezug auf den Flaschenwurf wurde Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und versuchter gefährlicher Körperverletzung erstattet. Die Ermittlungen zu dem bislang unbekannten Täter hat das erst vor kurzem eingerichtete Sachgebiet bei der Kriminaldirektion übernommen, das sich ausschließlich mit Delikten in Zusammenhang mit Gewalt gegen Einsatzkräfte befasst. Zeugen, die Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern des ZK20 unter der Rufnummer 06151 / 969-0 in Verbindung zu setzen.

Aufgrund der Vorkommnisse wird die Polizei über das Pfingstwochenende verstärkt im Stadtgebiet im Einsatz sein, konsequent bei Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten einschreiten und Kontrollen durchführen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,