Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Magistrat beschließt Abbruch und Neubau der Jugendverkehrsschule in der Orangerie | DarmstadtNews.de

Magistrat beschließt Abbruch und Neubau der Jugendverkehrsschule in der Orangerie


18. Dezember 2020 - 09:37 | von | Kategorie: Jugend, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner jüngsten Sitzung den Abbruch und den Neubau der Jugendverkehrsschule beschlossen. „Viele Generationen junger Darmstädterinnen und Darmstädter haben an diesem beliebten Ort das richtige und sichere Verhalten im Verkehr erlernt“, sagt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Das soll dort bald wieder möglich sein – mit einem neuen Nutzgebäude, das den Lehrenden bessere Arbeitsbedingungen bietet und zugleich dem Klimaschutz dient.“

Das Schulungsgebäude der Jugendverkehrsschule in der Orangerie wurde Anfang der 1970er Jahre in Betrieb genommen. Es ist in Holzbauweise erstellt worden, hat seine Nutzungsdauer schon überschritten und kann nicht wirtschaftlich saniert werden. Das Gebäude wird abgebrochen und an gleicher Stelle und gemäß Stand der Technik ein Neubau in Holzelementbauweise wiedererrichtet. Funktional gibt es keine Änderungen im Grundriss, Es bleibt bei einem Schulungsraum, einem Büro für die dort Lehrenden der Verkehrspolizei, einem Fahrradlager mit Werkstatt und sanitäre WC-Anlagen. Durch Optimierung konnte im gleichen Kubus eine Umkleide- und Duschmöglichkeit integriert werden.

Dem Erreichen der Klimaschutzziele dient unter anderem die Bauausführung in vorgefertigter Holzelementbauweise und der Gebäudehülle aus dem nachhaltigen Baustoff Holz. Durch die kompakte Grundrissgestaltung mit nur einem Windfang ohne weitere Verkehrsflächen wird eine optimierte Ausnutzung erzielt. Die Glasflächen sind überwiegend nach Osten ausgerichtet, das unbeheizte Fahrradlager im Norden dient als Kältepuffer. Mit der Zusammenfassung der Sanitär- und Installationsbereiche wird eine minimale Installation erreicht, die Kosten und Energie einspart. Gründach und Sonnenschutzjalousien ergänzen die Außenhülle, sie bieten einen hocheffizienten sommerlichen Wärmeschutz. Hinzu kommt eine Elektroheizung mit hoher Energieausnutzung (Leistungserzeugung).

Die Projektleitung und Bauherrenvertretung liegen beim Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt. Die Baukosten werden 700 000 Euro betragen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,