Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Querdenken entgegentreten – Kein Platz für Reichsbürger*innen, Neonazis und Verschwörungstheoretiker*innen | DarmstadtNews.de

Querdenken entgegentreten – Kein Platz für Reichsbürger*innen, Neonazis und Verschwörungstheoretiker*innen


8. Oktober 2020 - 09:37 | von | Kategorie: Politik |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am 10. Oktober 2020 ab 15 Uhr ruft das Darmstädter Bündnis gegen Rechts (BGR) zu der Kundgebung “Querdenken entgegentreten” auf dem Karolinenplatz auf.

Gemeinsam mit vielen Darmstädter Initiativen und Gruppen soll ein klares Zeichen gegen die seit Frühling stattfindenden Kundgebungen der Initiative “Querdenken615” gesetzt werden. In seinem Aufruf zur Kundgebung kritisiert das Bündnis, dass die sogenannten Querdenker immer wieder auf antisemitische und verschwörungsideologische Bilder und Sprache zurückgreifen. Somit bieten die Veranstaltungen der „Corona-Kritiker*innen“ eine Anlaufstelle auch für Rechtsextreme, wie Reichsbürger*innen, die bereits auf Querdenken-Demonstrationen in Darmstadt offen auftraten. „Wir sehen deren Veranstaltungen als ein Produkt eines gesellschaftlichen Rechtsrucks und einer Normalisierung rechter Rhetorik im Alltag, das benannt und aufgeschlüsselt werden muss“, so das BgR.

Die Kundgebung ist neben Protest- auch als Informationsveranstaltung gedacht. Mit Redebeiträgen und einem Info- und Büchertisch wollen die Initiator*innen über „Querdenken615“ und deren Zusammenhänge aufklären und zeigen: Darmstadt ist bunt. Das Bündnis steht solidarisch mit allen Gruppen und Einzelpersonen, die von „Querdenken615“ angefeindet werden.

Bei der gesamten Veranstaltung gilt es Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Abstandsregel einzuhalten.

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es hier: www.bgr-darmstadt.de

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,