Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Magistrat beschließt Änderung der Zuschüsse in der Jugendpflege einmalig für 2020 | DarmstadtNews.de

Magistrat beschließt Änderung der Zuschüsse in der Jugendpflege einmalig für 2020


4. Juli 2020 - 16:44 | von | Kategorie: Jugend |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner jüngsten Sitzung den Änderungen zur Vergabe von Mitteln aus dem Jugendpflegeetat zugestimmt – sie gelten einmalig und bezogen nur auf das Zuschussjahr 2020. Die Verwaltung des Jugendamts wurde beauftragt, dies ab sofort umzusetzen. Damit ändern sich Fördermöglichkeiten und die Höhe der entsprechenden Fördermittel, angepasst an die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen im Zuge der Covid-19-Pandemie.

In Darmstadt engagieren sich zahlreiche Träger, Vereine und Verbände für neue und verantwortungsvolle Ferien- und Freizeitformate in Zeiten von Corona, denn: Kinder und Jugendliche wollen endlich wieder raus. Ferien und allen voran die Sommerferien bieten dazu beste Gelegenheiten. Finanziert werden die Ferienangebote für Kinder und Jugendliche unter anderem über den Jugendpflegeetat der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Den Trägern, Vereinen und Verbänden stehen dafür jährlich 500 000 Euro zur Verfügung. Damit Ferienangebote mit den aktuellen Schutzkonzepten und Hygienestandards bezuschusst werden können, hat das Jugendamt gemeinsam mit Trägervertretungen die Richtlinien zur Gewährung von Zuschüssen für die Kinder- und Jugendarbeit der Jugendgruppen, Jugendverbände und Vereine angepasst – „ich bin beeindruckt, welch vielfältige und kreative Aktionen und Ideen vor Ort entwickelt werden“, sagt Sozialdezernentin Barbara Akdeniz. „Gemeinsam mit dem Jugendamt ermuntere ich alle Träger, die sich noch nicht dazu entschlossen haben, ebenfalls aktiv zu werden und Angebote in den Sommerferien für Kinder und Jugendliche zu organisieren.“

Die wesentlichen Änderungen betreffen eine einmalige Bezuschussung (zu 50 Prozent des eigentlichen Fördersatzes) auf Antrag der Träger, Vereine und Verbände für im Zeitraum vom 16. März bis 3. Juli 2020 ausgefallene Maßnahmen sowie die Rahmenbedingungen der Förderung  im  Zeitrahmen vom 4. Juli bis 31. Oktober 2020 für Freizeiten und Ferienspielmaßnahmen. So wird der Betreuungsschlüssel von 1:7 auf 1:5 Betreuer und Betreuerinnen pro Teilnehmenden angehoben, und die Zeitvorgaben für Ferienspiele der hessischen Sommer- und Herbstferien werden von mindestens sechs auf vier Stunden reduziert. „Damit erreichen wir, dass auch unter den aktuellen Corona-Bedingungen die Jugendverbände und Träger in verstärktem Maße bei der Kinder- und Jugendarbeit unterstützt werden“, erklärt Barbara Akdeniz.

Die Änderungen können auf der Internetseite der Wissenschaftsstadt Darmstadt eingesehen werden.

Die Kinder- und Jugendförderung des Jugendamtes berät die Vereine, Verbände und Träger bei Fragen zu den Änderungen gern.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , ,