Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Freibadsaison: Familienbad und Insel im Woog, öffnen am 15. Juni, Anfang Juli 2020 auch Mühlchen und Mühltalbad | DarmstadtNews.de

Freibadsaison: Familienbad und Insel im Woog, öffnen am 15. Juni, Anfang Juli 2020 auch Mühlchen und Mühltalbad


10. Juni 2020 - 14:54 | von | Kategorie: Sport |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Oberbürgermeister Jochen Partsch und Bürgermeister Rafael Reißer haben am Mittwoch (10. Juni 2020) im Eberstädter Mühltalbad darüber informiert, wann und unter welchen Bedingungen Darmstädter Freibäder für die diesjährige Sommersaison öffnen werden. Zudem berichteten sie über den Sanierungsstand im Mühltalbad. Zunächst können ab Montag, 15. Juni 2020, wieder Familienbad und Insel im Woog besucht werden. Anfang Juli folgen dann das Arheilger Mühlchen und das Eberstädter Mühltalbad. Das DSW-Bad, das bereits geöffnet ist, bleibt dem Vereinssport vorbehalten.

„Damit ermöglichen wir ein zentrales Freizeitangebot in den Sommermonaten“, betonte Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Schwimmen, Sonnen, Erholen dienen der Gesundheit und machen Freude. Allerdings mit Vernunft und mit Regeln – mit Rücksicht auf die Covid-19-Pandemie. Ich wünsche den Bürgerinnen und Bürgern Spaß im Wasser und an der Luft, zugleich appelliere ich, weiter die Hygiene- und Abstandsgebote zu beachten.“ Zu den Regeln gehört, dass die Zahl der Besucher, die sich gleichzeitig in den Bädern aufhalten, begrenzt bleibt. Deshalb muss man sich fürs Schwimmvergnügen anmelden – Tickets können online auf der städtischen Homepage darmstadt.de oder an Vorverkaufsstellen gebucht werden. Mit dieser Vorgabe soll auch vermieden werden, dass sich Warteschlangen beim Einlass bilden. In Woog, Mühlchen und Mühltalbad stehen zur Buchung jeweils drei Zeitfenster bereit: von 8 bis 10 Uhr, von 11 bis 14.30 Uhr und von 15.30 bis 19.30 Uhr. Somit kann man sich für eine Badedauer zwischen zwei und vier Stunden entscheiden. Die beiden Schließzeiten von 10 bis 11 Uhr und von 14.30 bis 15.30 Uhr sind nötig, um die Badegäste geordnet hinauszulassen um zu reinigen.

Das Mühltalbad wird, wie Bürgermeister Reißer mitteilte, in dieser Saison mit verschlossenen Panoramascheiben betrieben. In den zurückliegenden Monaten waren dort wie geplant in Zusammenarbeit von der Darmstädter Stadtentwicklungsgesellschaft (DSE ) und dem Eigenbetrieb Bäder das Dach der Umkleidekabinen denkmalgerecht renoviert und eine neue Absorberanlage, die dank Sonnenenergie effizient und CO2-neutral das Beckenwasser vorwärmt, als Ersatz für die alte Anlage installiert worden.

Bei der Vorbereitung für die Sommersaison sind jedoch Schäden an den Panoramascheiben entdeckt worden. Unter anderem zum Schutz vor Frost bleibt das Becken den gesamten Winter fast vollständig mit Wasser gefüllt und die Scheiben werden zur ungeschützten Caféseite komplett mit mehreren Lagen Dämmung versehen. Als die Dämmung entfernt wurde, zeigte sich, dass im Lauf des Winters drei Scheiben gerissen sind. Zur Sicherheit sollen  alle 14 Elemente ausgetauscht werden.
Um den Schaden möglichst schnell zu beheben, wurde in Abstimmung mit der Denkmalpflege entschieden, die Öffnungen bis zur Gesamtsanierung mit Stahlplatten temporär zu schließen und so die Nutzung des Mühltalbades zu ermöglichen – geplant ist dies ab 5. Juli 2020. Zuvor wird das Wasser abgelassen; die Wiederbefüllung dauert rund zehn Tage. Im Zuge der Gesamtsanierung werden auch wieder Panoramascheiben eingebaut.
„Das Mühltalbad ist für die Menschen in Eberstadt eine Herzensangelegenheit, als Ort an dem sie das Schwimmen gelernt haben, als Dreh- und Angelpunkt ihre Freizeit im Sommer und seit 60 Jahren als Vereinsstandort des DLRG“, sagte Bürgermeister Reißer. „Die vielen Zuschriften aus dem Stadtteil bestätigen mich dabei in meiner Auffassung. Es ist daher wichtig, auch in diesem
Jahr den Menschen in Eberstadt das Schwimmvergnügen im Mühltalbad zu ermöglichen.“

Im Spätherbst, so kündigte OB Partsch an, werde eine Konzeption vorliegen, wie das Mühltalbad denkmalgerecht saniert und damit dauerhaft betrieben werden kann – „denn natürlich benötigen wir in Darmstadt dieses großartige und traditionsreiche Freibad.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , ,