Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Aus Klärschlamm die Treibstoffe von morgen machen | DarmstadtNews.de

Aus Klärschlamm die Treibstoffe von morgen machen


6. Februar 2020 - 13:59 | von | Kategorie: Umwelt, Veranstaltung |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am Mittwoch (12. Februar 2020) wird die Reihe „Scientists for Future im Dialog“ um 19 Uhr in der Darmstädter Pauluskirche, Niebergallweg 20, fortgesetzt. Bei dem dritten Abend spricht Prof. Dr. Andreas Hornung, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) in Sulzbach-Rosenberg, über „Die Treibstoffe von morgen“. Moderator ist Pfarrer Dr. Raimund Wirth. Der Eintritt ist frei.

Die Evangelische Paulusgemeinde Darmstadt veranstaltet die Reihe gemeinsam mit den „Scientists for Future Darmstadt“ und in Kooperation mit der Erwachsenenbildung und der Stadtakademie des Evangelischen Dekanats Darmstadt-Stadt. Am 19. Februar, 19 Uhr, folgt zum Abschluss ein interdisziplinäres Gespräch mit der Politikwissenschaftlerin Heike Böhler, dem Physiker Prof. Dr.-Ing. Sven Linow, dem Soziologen Prof. Dr. Bernd Steffensen und Dr. Hubert Meisinger, Pfarrer für gesellschaftliche Verantwortung in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Zur Person Prof. Dr. Andreas Hornung:
Prof. Dr. Andreas Hornung ist Experte auf dem Gebiet synthetischer Kraftstoffe und hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich biogene Reststoffe, zum Beispiel Bioabfälle oder Klärschlamm, in Kraftstoffe umwandeln lassen. Er leitet seit 2013 das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT) in Sulzbach-Rosenberg, unterrichtet Energieverfahrenstechnik an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen und hat einen Lehrstuhl für Bioenergie an der Universität Birmingham inne.

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,