Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt informiert zur Europawahl | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt informiert zur Europawahl


10. April 2019 - 07:04 | von | Kategorie: Politik |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am 26. Mai 2019 sind auch die Darmstädterinnen und Darmstädter für die Wahl zum 9. Europäischen Parlament aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Die Wahlbenachrichtigungen dafür werden voraussichtlich ab dem 23. April 2019 an alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Darmstadt versandt. Die Wahlbenachrichtigung enthält auf der Rückseite einen Vordruck, mit dem Briefwahlunterlagen beantragt werden können.

Zusätzlich zur Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen schriftlich zu beantragen und diese nach Hause schicken zu lassen, kann der Wahlberechtigte persönlich ab dem 15. April 2019 im Briefwahlbüro, Grafenstraße 30, vorsprechen, seine Briefwahlunterlagen in Empfang nehmen und seine Stimmen persönlich (durch Briefwahl) an Ort und Stelle abgeben. Dafür ist neben einem Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass), sofern vorhanden, auch die  Wahlbenachrichtigung zur Vorsprache notwendig. Allerdings kann auch ohne Wahlbenachrichtigung mit Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass) gewählt bzw. abgestimmt werden. Ist bis zum 4. Mai 2019 keine Wahlbenachrichtigung eingetroffen, sollten sich Betroffene, sofern sie überzeugt sind, in Darmstadt wahlberechtigt zu sein, bis spätestens 10. Mai 2019 mit dem Wahlamt (Telefon 06151/13-3007) in Verbindung setzen.

Gegenüber der Landtagswahl 2018 haben sich außerdem folgende Veränderungen ergeben:

• Wahllokal für die Bezirke 370 und 380 (vorheriges Wahllokal: ehemalige Lessingschule) ist ab sofort die Käthe-Kollwitz-Schule, Koblenzer Straße 8, die bereits Wahllokal für den Bezirk 390 war und auch bleibt.

• Die Käthe-Kollwitz-Schule galt bisher als nicht barrierefrei, ist jedoch ab sofort für alle 3 Bezirke barrierefrei.

• Neues Wahllokal für die Bezirke 630, 640 und 660 ist die Evangelische Petrusgemeinde, Gemeindehaus, Eichwiesenstraße 8 (vorheriges Wahllokal: Kulturzentrum Bessunger Knabenschule). Alle drei Bezirke sind jetzt barrierefrei.

Auch bei den repräsentativen Wahlbezirken hat es Veränderungen gegeben: Der Bezirk 250 ist nicht mehr repräsentativ, dafür ist der Bezirk 190 jetzt repräsentativ.

Weitere Informationen zur Europawahl 2019 gibt es auch im Netz auf www.darmstadt.de unter der Rubrik Politik / Wahlen und Abstimmungen.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt sucht darüber hinaus weiterhin  ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die in einem der 121 Darmstädter Wahl- und Briefwahlvorstände für die Europawahl am 26. Mai 2019 mitarbeiten wollen. Zu den Aufgaben der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gehören u. a. das Begleiten der Wahlhandlung in den Wahllokalen mit der Ausgabe der Stimmzettel und dem Prüfen der Wahlberechtigung. In den Briefwahlbezirken wird über die Zulassung der Wahlbriefe entschieden. Alle Wahlvorstände zählen ab 18 Uhr die Ergebnisse in ihrem Wahl- oder Briefwahlbezirk aus.

Für ihre ehrenamtliche Mitarbeit erhalten die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer einen finanziellen Ausgleich von 25 bis 50 Euro je nach Verantwortungsbereich. Mitarbeiten kann generell jeder, der die Wahlberechtigung für die Europawahl besitzt. Interessenten können sich beim Bürger- und Ordnungsamt, Abteilung Einwohnerwesen und Wahlen, Grafenstraße 30, 64283 Darmstadt, Telefon 06151 13-3820 und 13-3228 oder per E-Mail unter wahlhelfer [at] darmstadt [dot] de melden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , ,