Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt zeichnet am 25. Januar 2019 wieder junge Menschen für ehrenamtliches Engagement aus | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt zeichnet am 25. Januar 2019 wieder junge Menschen für ehrenamtliches Engagement aus


22. Januar 2019 - 08:41 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt zeichnet auch in diesem Jahr wieder Jugendliche und junge Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Bei der Jugendehrung am 25. Januar 2019 um 18 Uhr in den Räumen des SKV Rot-Weiß-Darmstadt (Winkelschneise 9) überreicht Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz insgesamt zwölf Einzelpersonen und zwei Gruppen Ehrenurkunden und Geldpreise. Die Jugendehrung wird bereits seit 2001, dem ‚Jahr des Ehrenamts‘, durch die Stadt vorgenommen. Die Preisträger und Preisträgerinnen wurden durch eine Jury bestehend aus Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz, Thomas Gehrisch (Leiter des städtischen Jugendamts), Michael Lindner (Vorsitzender Fachausschuss Kinder- und Jugendarbeit), Uwe Knecht (Sportkreisjugend Darmstadt-Dieburg), Tim Strüber (Stadtschüler*innenrat) und Aaron  Mark Becker (Stadtjugendring), ausgewählt. Bürgerinnen und Bürger sowie Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur Verleihung herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Verleihung besteht im Rahmen eines zwanglosen Beisammenseins die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch.

„Ehrenamtlich engagiert zu sein bedeutet oftmals viel eigene Zeit zu investieren, andere Dinge hinten anzustellen, verlässlich für andere Menschen da zu sein und offensiv für die Werte des Gemeinsinns einzustehen“, betont Sozial- und Jugenddezernentin Akdeniz. „Sich für die Gesellschaft einzusetzen ist allerdings keine Selbstverständlichkeit, weswegen die Wissenschaftsstadt Darmstadt Jugendlichen und jungen Menschen ihre Anerkennung und Respekt bei der Jugendehrung in offiziellem feierlichem Rahmen zeigen möchte. Ehrenamtliches Engagement erweitert auch unseren Erfahrungshorizont, gibt Lebenssinn und bringt Menschen zusammen. Neben diesen Effekten auf jede einzelne Person, stärkt das Ehrenamt unsere Demokratie, weil Menschen für ihre Ideen, Interessen und Belange einstehen und so als wichtige Akteur*innen in unserer Gesellschaft fungieren“, so Sozialdezernentin Barbara Akdeniz. „Daher möchte ich junge Menschen ermutigen, dies auch zu tun und so zu aktiven Gestalterinnen und Gestaltern in unserer Stadt, zu Zukunftsmacherinnen und Zukunftsmachern Darmstadts zu werden. Aktive Bürger*innen sind unverzichtbar für eine demokratische Gesellschaft, unverzichtbar für eine Stadt wie Darmstadt.“

Bundesweit engagieren sich mehr als ein Drittel aller Bürgerinnen und Bürger für gesellschaftliche und soziale Zwecke. Von den Kindern und Jugendlichen in Hessen bringen sich bis zu 44 Prozent in die freiwillige und ehrenamtliche Arbeit ein, wie der Freiwilligensurvey der Bundesregierung zeigt. Dabei legen die freiwilligen Aktivitäten im Jugendalter einen möglichen Grundstein für ein gesellschaftliches Engagement im Erwachsenenalter, wie eine Untersuchung des Deutschen Kinderhilfswerks darstellt. Darüber hinaus ist dokumentiert, dass die Übernahme eines Ehrenamtes einen positiven Effekt auf die Gesundheit hat und das Wohlbefinden steigert, da durch die gewonnen Netzwerke mehr soziale Unterstützung im nahen Umfeld zur Verfügung steht. Das Ehrenamt steigert die Selbstwirksamkeit und gibt das Gefühl, in ein soziales System eingebunden zu sein.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , ,