Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Neue Stationen für die Heinerbikes im Dezember – Nachfrage steigt weiter | DarmstadtNews.de

Neue Stationen für die Heinerbikes im Dezember – Nachfrage steigt weiter


12. Dezember 2018 - 10:26 | von | Kategorie: Umwelt, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die kostenlos leihbaren Lastenfahrräder Heinerbikes sind seit Anfang Dezember 2018 in den nächsten drei Monaten ab sofort an fünf neuen Standorten zu finden.  So steht der Schoppe-Schlepper nun am Comic cosmos in der Saalbaustraße 5, der Einkaufs-Esel bei eeemotion in der Frankfurter Straße 26, der Flohmarkt-Flitzer am AGORA Lokal in der Erbacher Straße 89, der Krempel-Karren in Arheilgen am Muckerhaus, Messeler Straße 112a, und der Lincoln-Lader, vorrangig für Bewohner der Lincoln-Siedlung, am Baumarkt Farbenkrauth in der Heidelberger Straße 195. Erstmals stehen somit je ein Heinerbike auch in Arheilgen und im Edelsteinviertel zu Verfügung.
Bereits seit März 2018 sind die fünf Elektro-Lastenräder vom Typ ‚Bakfiets Cargobike Cruiser Long‘ an verschiedenen im 3-Monats-Rhythmus wechselnden Stationen abzuholen. Parallel zur Veränderung der Standorte steigt auch die Nachfrage nach den Lastenrädern weiter.

„Das Heinerbike-Projekt hat einen sehr guten Start hingelegt“, freut sich Verkehrsdezernentin Barbara Boczek. „Schon in den ersten Wochen haben sich 300 Menschen registriert, mittlerweile sind es über 900 registrierte Nutzer, Tendenz steigend. Lastenräder sind eine clevere Alternative, um auch mit schwerer Beladung den Stau auf der Straße zügig und emissionsfrei zu umfahren. Ob für das Transportieren von Getränkekisten aus dem Supermarkt, dem Baumarkt, den Einkauf für die Grillparty im Park, den Umzug oder zum Kindertransport – mit den Heinerbike-Lastenrädern steht eine flexible und kostenlose Alternative zum Auto zu Verfügung.“ Der hohe Zuspruch lässt sich auch an der zurückgelegten Strecke ablesen, erläutert Boczek weiter: „Die Heinerbikes waren schon viel unterwegs, insgesamt über 10.000 Kilometer.“

Das Projekt ist ideal für alle, die nicht ständig ein Lastenrad benötigen, keine gesicherte Abstellmöglichkeit besitzen oder ein Lastenrad einfach einmal ausprobieren wollen. Über das sogenannte Stationskonzept wird auch das nachbarschaftliche Miteinander gefördert, wie Boczek weiter erläutert: „Die Entleihe und Rückgabe erfolgt nicht anonym, sondern wechselt zwischen Geschäften, Privatpersonen und sozialen Einrichtungen. Ziel ist es, dass ein möglichst großer Kreis von Darmstädter Bürgerinnen und Bürger Heinerbike ausprobieren und nutzen kann, weshalb die Stationen größtenteils alle drei Monate wechseln.“ Der Betrieb wird vom  Stadtplanungsamt, Abteilung Mobilität und öffentlicher Raum in Kooperation mit der TransitionTown Initiative Darmstadt organisiert. „Eine sehr gute Zusammenarbeit, wie sich die letzten Monate gezeigt hat“, so Boczek abschließend.

Die Finanzierung von vier Lastenrädern wurde über das Förderprojekt ‚Lincoln by bike‘ im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums für die Dauer von drei Jahren durch den Bundeswettbewerb ‚Klimaschutz im Radverkehr‘ gefördert. Der laufende Betrieb (Versicherung, Material, Reparaturen) wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums für die Dauer von zwei Jahren mit dem Programm ‚Kurze Wege für den Klimaschutz‘ gefördert. ‚Heinerbike‘ ist darüber hinaus Bestandteil der Bewegung der freien Lastenräder, die es bereits in über 30 Städten in Deutschland gibt, und das bislang größte Projekt im Rhein-Main-Gebiet.

Die Buchung der Räder ist online auf www.heinerbike.de möglich. Hier finden sich auch weitere Informationen. Die Ausleihzeit beträgt zwischen einem und drei Tagen. Wenn das Rad über das Wochenende gebucht wird oder noch Feiertage dazwischen liegen, kann es sogar länger gefahren werden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,