Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. "impact" – Hochschule Darmstadt startet eigenes Online-Magazin | DarmstadtNews.de

„impact“ – Hochschule Darmstadt startet eigenes Online-Magazin


26. November 2018 - 08:43 | von | Kategorie: Wissenschaft |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Spannende Wissenschaftsthemen, allgemeinverständlich dargestellt – das bietet die Hochschule Darmstadt (h_da) ab sofort in einem neuen Online-Magazin. „impact – Magazin für angewandte Wissenschaft und Kunst“ will die Wirkungen der an der h_da geleisteten Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und andere Bereiche abbilden. Texte mit Tiefgang, hochwertige Fotos und verschiedene Filmformate richten sich an die an wissenschaftlichen Inhalten interessierte Öffentlichkeit.

„impact“ zählt zu den Anglizismen, die es in unsere Alltagssprache geschafft haben. Der Duden übersetzt das Wort mit Wirkung oder Wucht: Projekte, Interventionen oder Investitionen haben einen impact auf Gesellschaft, Umwelt oder Wirtschaft. Das nun gestartete Online-Magazin will sichtbar machen, wie die h_da als Hochschule für Angewandte Wissenschaften in andere Gesellschaftsbereiche hineinwirkt. Die wissenschaftlichen Gegenstände sollen in ausreichender Tiefe erklärt, zugleich aber journalistisch so aufbereitet werden, dass sie auch für Laien verständlich sind. Dieser niederschwellige Zugang jenseits von Fachchinesisch soll die Inhalte einer breiten Leserschaft erschließen.

„Die Angehörigen der h_da leisten vorzügliche Arbeit, die oft vom Land und dem Bund gefördert wird. Sie schaffen regelmäßig Lösungen für namhafte Partner aus der Wirtschaft oder bedeutsame Institutionen. Darüber darf und soll auch geredet werden“, benennt Prof. Dr. Arnd Steinmetz, Vizepräsident Forschung und wissenschaftliche Infrastruktur der h_da, das Motiv hinter dem Medium. „Das neue Magazin soll unsere vielfältige Forschungs- und Entwicklungsarbeit zeigen. Insbesondere die praktische Anwendung ist eine unserer großen Stärken. impact soll die Auswirkungen sichtbar machen, die unsere Projekte auf Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft haben.“

Das Magazin bietet Raum für hintergründige Features, Berichte und Interviews, hochwertige Fotos und Bildergalerien sowie Filmformate von ein bis drei Minuten Länge. Der Untertitel, „Magazin für angewandte Wissenschaft und Kunst“, signalisiert, dass sich impact als Medium für alle Fachbereiche, Projekte und Forschungszentren der h_da etablieren soll. Diese bringen unentwegt faszinierende Themen hervor, die sich für eine multimediale Aufbereitung anbieten. Interne und externe Redakteure, Fotografinnen und Filmemacher übersetzen diese Themen so in Text, Bild und Film, dass sie informativ und kurzweilig sind. „impact versteht sich auch als eine Einladung an die Angehörigen der h_da zum Seitenblick auf die Aktivitäten ihrer Kolleginnen und Kollegen“, sagt Arnd Steinmetz.

Der neue Kanal sei nicht zuletzt eine Antwort auf die durch die Digitalisierung veränderten Lesegewohnheiten, sagt Martin Wünderlich-Dubsky, Leiter Hochschulkommunikation der h_da. „Als Online-Medium schafft impact für uns neue Möglichkeiten, über verschiedene Foto- und Filmformate zu kommunizieren. Die wollen wir nutzen, um ein spannendes Angebot zu schaffen.“ Themen zum Auftakt sind unter anderem eine Versuchsanlage, die Spurenstoffe aus Abwasser entfernt, ein Ballettschuh, der Verletzungen minimiert und die Antwort auf die Frage, warum es keinen Nobelpreis für Mathematik gibt. „2019 werden wir impact langsam und stetig ausbauen. Wir werden weitere Inhalte produzieren und abhängig von unseren Erfahrungen und der Resonanz neue Formate entwickeln“, kündigt Wünderlich-Dubsky an. Das neue Online-Wissenschaftsmagazin erreichen Sie ab sofort über

https://h-da.de/impact

Quelle: Hochschule Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,