4. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit


17. September 2016 - 07:23 | von | Kategorie: Umwelt, Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Justus-Liebig-Haus„Beobachten – Erleben – Schützen: Hessen aktiv für Biologische Vielfalt“ – unter diesem Motto steht der 4. Hessische Tag der Nachhaltigkeit am 22. September. Auch die Themengruppe Wasserqualität und Grundwasserschutz der Lokalen Agenda21 in Darmstadt beteiligt sich mit einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung am Donnerstag (22.09.16) um 19 Uhr im Foyer des Justus-Liebig-Hauses zum Thema „Darmstadt und das virtuelle Wasser – Nachhaltige Entwicklung und gesellschaftliche Verantwortung“.

Der Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch, betont die Wichtigkeit des sorgsamen Umgangs mit der Ressource: „Trinkwasser und Energie stellen weltweit die Grundlage für ein menschenwürdiges Leben dar. Nach aktuellen Angaben der Vereinten Nationen haben weltweit fast 770 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und 1,3 Milliarden Menschen keinen zu elektrischem Strom. Eine nachhaltige Entwicklung in der Wasserwirtschaft, der Lebensmittelproduktion, des Lebensmittelhandels und des persönlichen Konsums ist daher sowohl auf globaler, als auch regionaler Ebene eine große Herausforderung, die verstärkt angegangen werden muss. Die Nachhaltigkeit ist der rote Faden in der Arbeit der Lokalen Agenda21. Die Aufklärung von Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Darmstadt zum sorgsamen Umgang mit Wasser und dessen Reinhaltung zählt zu unseren wichtigsten Zielen, um die Ressourcenversorgung auch für die künftigen Generationen zu sichern.“

Am Abend wird im Justus-Liebig-Haus der Diplom-Ingenieur Wolfgang Korthals, Mitglied der Themengruppe Wasserqualität und Grundwasserschutz der Lokalen Agenda21 in Darmstadt und Mitarbeiter der ehemaligen Südhessischen Gas und Wasser AG sowie Projektleiter beim IWRM (Integriertes Wasser Ressourcen Management), in einem Einführungsvortrag den Begriff „Virtuelles Wasser“ erläutern. Dieser beschreibt die Menge des Wasserbedarfs für die Herstellung eines Produktes. Danach wird er über die weltweite Bedeutung des virtuellen Wassers bei der Produktion, bei dem Konsum von Lebensmitteln und die notwendige Beachtung des virtuellen Wassers beim Kampf gegen Hunger und Armut in der Welt sprechen. Im Anschluss bietet sich den Anwesenden bei einer moderierten Diskussion die Möglichkeit, über den Vortrag mit ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Weitere Infos zur Nachhaltigkeitsstrategie Hessen gibt es auf www.hessen-nachhaltig.de und zum 4. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit auf www.tag-der-nachhaltigkeit.de.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen