Dr. Theo Jülich wird Direktor des Hessischen Landesmuseums Darmstadt


20. März 2013 - 07:40 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Dr. Theo Jülich, Quelle: Hessisches Landesmuseum DarmstadtDr. Theo Jülich wird neuer Leitender Direktor des Hessischen Landesmuseums Darmstadt. Der 56 Jahre alte Kunsthistoriker hat sich in einem offenen Auswahlverfahren gegen 35 Bewerber durchgesetzt.

Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann hob hervor, dass Jülich durch sein langjähriges berufliches Wirken am Landesmuseum über profunde Kenntnisse in allen Bereichen des Museums verfüge: „Er hat bereits bei der kommissarischen Wahrnehmung der Leitungsaufgaben mit sehr viel Engagement in dem Haus gewirkt. Seine Motivation, das von ihm in erfolgreicher Teamarbeit mitentwickelte Konzept für das zurzeit im Umbau befindliche Museum zu vollenden und zukunftsfähig zu machen, ist überzeugend.“

Im Hinblick auf die Entwicklung des Landesmuseums sagte die Ministerin, eine zentrale Aufgabe sei es angesichts der Bevölkerungsentwicklung, alle Altersstufen anzusprechen und auf diese Weise ein breites Interesse an dem Haus und seinen Sammlungen zu sichern. Dementsprechend seien unterschiedliche Formate für das Museum als außerschulischen Lern- und Anschauungsort gefragt. „Das Landesmuseum ist eines der letzten großen Universalmuseen in Europa, das Kunst, Kultur und Naturkunde unter einem Dach vereint. Hinzu kommt, dass es sich auch als Zentralmuseum für das ehemalige Großherzogtum Hessen darstellt. Die Kunst besteht darin, die unterschiedlichen Sammlungen miteinander zu vernetzen und durch attraktive Dauer- und Sonderausstellungen mit anspruchsvollen Themen zu präsentieren. Ich bin sicher, dass Dr. Jülich dies gelingen wird“, sagte Kühne-Hörmann.

Jülich trat 1989 als wissenschaftlicher Angestellter in den Dienst des Landesmuseums Darmstadt und wurde 2005 stellvertretender Direktor des Hauses. Seit Dezember 2008 war er mit der Geschäftsführung des Landesmuseums betraut. Er tritt nun die Nachfolge von Dr. Ina Busch an, die Ende Februar auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen in den vorgezogenen Ruhestand versetzt worden war.

Bild: Wolfgang Fuhrmannek / Hessischen Landesmuseum Darmstadt
Quelle: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen