Preis für «Gesicht Zeigen»


2. Dezember 2008 - 07:15 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Stadtrat Jochen Partsch ruft auf, Vorschläge einzureichen

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt will auch im Jahr 2009 einen Preis für „Gesicht Zeigen“ verleihen, der Personen oder Gruppen für ihr Engagement gegen Rassismus, Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Antiziganismus auszeichnet. Der Preis wurde 2004 auf Vorschlag der „Arbeitsgruppe Gesicht Zeigen! Weltoffenes Darmstadt“ eingerichtet und wird jährlich vom Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt auf Vorschlag einer Jury verliehen, der neben den Vertretern der Zivilgesellschaft auch Mitglieder des Magistrats und der Stadtverwaltung angehören.

Der Preis für „Gesicht Zeigen“ kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden und besteht aus einer Geldzuwendung von insgesamt 2.000 Euro und einer Urkunde. Vorschläge für die Preisverleihung können von Vereinen, Verbänden, Parteien, Behörden und einzelnen Einwohnern gemacht werden. Sie sind beim Interkulturellen Büro der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Stadthaus in der Frankfurter Straße 71, Telefon 06151/133581 oder 133582, Telefax 06151/13 3584, E-Mail: interkulturell [at] darmstadt.de jeweils mit einer eingehenden Begründung und aussagekräftigen Unterlagen bis zum 31. Januar 2009 einzureichen. Dort sind auch weitere Informationen zu „Gesicht Zeigen zu bekommen.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen