Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Pfungstadt/A67: Mehrere Unfälle halten Polizei auf Trab | DarmstadtNews.de

Pfungstadt/A67: Mehrere Unfälle halten Polizei auf Trab


20. September 2022 - 18:20 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am Dienstagmittag (20.09.22) ereigneten sich auf der Autobahn 67 in Höhe der Tank- und Rastanlage Pfungstadt mehrere Unfälle, die die Polizeiautobahnstation auf Trab gehalten haben.

Gegen 14.20 Uhr kam es im dortigen Bereich auf dem linken Fahrstreifen zu einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Alle vier Fahrzeuge befuhren die Autobahn in Richtung Darmstadt. Ersten Ermittlungen zufolge mussten drei der beteiligten Wägen aufgrund eines Rückstaus, der nach jetzigem Stand wegen eines anderen Unfalls entstanden ist, abbremsen. Der vierte Wagenlenker, ein 26-jähriger Fahrer eines silbernen Mercedes, prallte auf die wartenden Fahrzeuge. Dadurch wurden die drei anderen Autos, zwei graue Hyundais und ein beigefarbener Volkswagen, aufeinander geschoben, wovon ein grauer Hyundai in die Schutzplanke prallte. Hierbei wurden der 64-jährige Fahrer und dessen 67-jährige Beifahrerin schwer, aber nach jetzigem Kenntnisstand nicht lebensbedrohlich verletzt. Auch der 48 Jahre alte Wagenlenker des zweiten grauen Hyundais erlitt schwere Verletzungen. Die beiden Insassen des silbernen Mercedes, der 26-jährige Fahrer und sein 29 Jahre alter Beifahrer wurden nach jetzigem Stand leicht verletzt. Der 55 Jahre alte Wagenlenker des Volkswagens blieb nach aktuellem Stand unverletzt.

Während der Unfallaufnahme war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz, der Fotos von der Unfallstelle fertigte. Die Unfallörtlichkeit war für circa 1,5 Stunden gesperrt. Der Verkehr konnte über die rechte Fahrspur abgeleitet werden. Drei der beteiligten Wägen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt werden die Schäden auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Parallel ereignete sich auf der Gegenfahrbahn in Richtung Mannheim ein weiterer Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen. Die Insassen blieben nach jetzigem Stand unverletzt.

Wie genau es zu den Unfällen kam, müssen die Beamtinnen und Beamten der Polizeiautobahnstation in Darmstadt noch ermitteln.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , ,